ADAC GT Masters: Team 75 Bernhard verpflichtet zwei Nachwuchsfahrer

277
Das Team 75 Bernhard tritt mit Jungspunden an | © Gruppe C

Mike David Ortmann und Jannes Fittje starten in der diesjährigen ADAC-GT-Masters-Saison für das Team 75 Bernhard. Somit hat das Porsche-Gespann zwei Nachwuchsathleten verpflichtet. Teamchef Timo Bernhard sei „richtig happy“.

Das Team 75 Bernhard hat seine Personalplanungen für die diesjährige ADAC-GT-Masters-Saison vollendet. Demnach wechselt Mike David Ortmann – Drittplatzierter der Juniorwertung – von Mücke Motorsport zum Porsche-Rennstall aus Bruchmühlbach-Miesau. Sein zukünftiger Stallgefährte im Neunelfer: Jannes Fittje, welcher in der vergangenen Saison am deutschen Carrera-Cup teilnahm.

Teamchef Timo Bernhard sei „richtig happy“ über die Verpflichtung zweier „absoluter Jungstars“, welche wiederum mit entsprechenden Ambitionen einhergehe. „Wir versprechen uns viel von dieser Besetzung. Beide sind ungefähr gleich alt“, meint Bernhard. „ Mit dieser jungen, frischen Fahrerpaarung ergänzen wir super unser Schwesterauto mit der Startnummer siebzehn unter Simona de Silvestro und Klaus Bachler.“

- Anzeige -

Nachwuchsathlet Fittje gibt sich betont optimistisch im Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben. „Unsere Gespräche und Meetings haben mir gezeigt, dass ich hier ein Umfeld finde, in dem wir 2020 gemeinsam erfolgreich im ADAC GT Masters sein können“, kehrt der Zwanzigjährige hervor. „Die Serie und das Team zeigen die Professionalität, die ich schon in meiner GP3-Zeit kennengelernt habe und die man sonst nur noch in anderen hochwertigen GT-Serien wie der Langstrecken-WM findet.“

Sein Altersgenosse Ortmann, welcher schon seit geraumer Weile mit der Leitung des Rennstall in Verbindung gestanden habe, fügt hinzu: „Jetzt bin ich froh, dass wir ein Paket geschnürt haben mit einem super Teamkollegen und starken Partnern an meiner Seite. Ich kann es kaum noch abwarten, das erste Mal im Auto zu sitzen. Ich bin sehr auf das erste Rennen gespannt und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.“

Weiteres zum Thema