Spa 12: Scuderia Praha liegt nach mehrfachem Führungswechsel vorn

340
Die Scuderia Praha führt nach vier Stunden | © Creventic

Dreizehn Mal wechselte während des Freitagssegments der Zwölf Stunden von Spa-Francorchamps die Führung. Zur planmäßigen Unterbrechung am Abend hat die Scuderia Praha die vorläufige Spitzenposition inne. Auf den Verfolgerrängen: Grasser Racing und Herberth Motorsport.

Die Scuderia Praha hat die Freitagsetappe der Zwölf Stunden von Spa-Francorchamps als Spitzenreiterin abgeschlossen. Beim Überkreuzen der Ziellinie behaupteten Jiří Písařík, Josef Kral und Matteo Malucelli einen zweieinhalbminütigen Vorsprung. Zwar begann das Ferrari-Trio den Creventic-Lauf im Ardenner Wald von der Poleposition, gleichwohl wechselte die Führung im Fortgang des ersten Renndrittels dreizehn Mal zwischen sechs unterschiedlichen Wettstreitern.

An zweiter Stelle im Zwischenklassement rangiert wiederum Grasser Racing. Im Lamborghini-Cockpit lösten Mirko Bortolotti, Christian Engelhart, Rolf Ineichen und Stefano Costantini einander ab. Das provisorische Stockerl komplettierte derweil Herberth Motorsport, dessen Porsche-Besatzung sich an diesem Wochenende aus Daniel Allemann, Ralf Bohn und Robert Renauer rekrutiert, welche zugleich die Amateurwertung anführten.

- Anzeige -

Vierte wurden die Mercedes-AMG-Athleten Russell Ward, Bryce Ward und Philip Ellis, deren Einsatz HTP Motorsport koordiniert. Platz fünf belegt Car Collection Motorsport mit seiner dreiköpfigen Audi-Equipe Johannes Kirchhoff sowie Max und Gustav Edelhoff. Der zweite Abschnitt das Wettbewerbs über die Halbtagsdistanz, welcher sich über acht Stunden erstreckt, startet am Samstagvormittag um 10.05 Uhr.