Hungaroring: Black Falcon absolviert Gaststart im Blancpain Sprint Cup

178
Erster Start für Black Falcon im Sprintcup | © 1VIER.COM

Black Falcon wird am kommenden Wochenende erstmals ein Rennen im Blancpain Sprint Cup bestreiten. Auf dem Hungaroring wird ein Mercedes-AMG GT3 für Hubert Haupt und Luca Stolz im Silber-Cup eingesetzt. Die Mannschaft aus Meuspath hat sich bislang auf den GT-Langstreckensport fokussiert.        

Die Eifelaner Mannschaft Black Falcon gibt ihr Debüt in der Blancpain-GT-Sprintserie in Ungarn. Am kommenden Wochenende wird die Meisterschaft, welche aus fünf Rennen besteht, nahe Budapest auf dem Hungaroring gastieren. Black Falcon hat sich bislang einen Namen auf der Langstrecke gemacht, mit konstant starken Leistungen in VLN und Blancpain Endurance Cup, darunter auch ein Doppelpodium bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring in diesem Jahr.

- Anzeige -

Auf dem Auto mit der Startnummer sechs werden Hubert Haupt und Luca Stolz starten. Aufgrund der Fahrerklassierungen wird das Auto für den Silber-Cup genannt. Am Wochenende werden beide zwei einstündige Rennen absolvieren. Beide Läufe haben in der Endabrechnung der Blancpain-GT-Serie dieselbe Wertigkeit wie ein Drei-Stunden-Rennen.

Black Falcon teilt mit, dass die Mannschaft bereits länger an einem Sprint-Rennen interessiert gewesen sei. Der Lauf in Ungarn sei nun vom Zeitplan optimal gewesen. Dennoch findet gleichzeitig ein VLN-Rennen statt, welches ebenfalls mit vier Autos bestritten wird – jedoch ohne Mercedes-AMG GT3 in der SP9-Klasse.

Weiteres zum Thema:

Starterliste des Blancpain Sprint Cups 2018 auf dem Hungaroring