ADAC GT Masters: I. S. R. stellt Fahrer für Debütsaison auf

418
I. S. R. debütiert im ADAC GT Masters | © Stefan Deck

Die Audi-Mannschaft von I. S. R. Racing hat die Fahrer für ihre ADAC-GT-Masters-Debütsaison benannt: Frank Stippler und Filip Salaquarda bilden das Pilotenensemble. „Wir wollen ab dem ersten Rennen vorn dabei sein“, formuliert Teamchef Igor Salaquarda die Maßgabe seiner Truppe.

I. S. R. hat die Fahrerbesatzung für seine Debütsaison im ADAC GT Masters aufgestellt. Demnach formieren Frank Stippler und Filip Salaquarda das Fahrergespann. „Es ist sehr aufregend für unser Team, 2018 im ADAC GT Masters anzutreten“, meint Teamchef Igor Salaquarda in einer Pressemitteilung des tschechischen Audi-Rennstalls, welcher zuletzt in den Wettbewerben der SRO-Gruppe antrat.

Das Ziel von I. S. R. Racing sei es, von Anbeginn um vordere Positionen zu kämpfen. „Mit dem Audi R8 LMS haben wir ein außergewöhnliches Auto, und unser Pilotenduo ist sehr erfahren“, hebt Teamboss Salaquarda hervor. „Die neuen Strecken und die starken Gegner sind eine Herausforderung, aber wir sind sehr motiviert, jede Gelegenheit für ein gutes Ergebnis zu nutzen. Wir wollen ab dem ersten Rennen vorn dabei sein.“

- Anzeige -

Stippler ist ein Routinier im GT-Sport. Der Kölner gewann bereits die 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps. Zudem absolvierte Stippler auch Einsätze in der DTM. Sein Stallgefährte Salaquarda startete zuletzt für I. S. R. in der Blancpain GT Series. Im ADAC GT Masters stand der Tscheche wiederum bei Mücke Motorsport unter Vertrag. Allerdings war ihm im vergangenen Jahr nur ein Podiumserfolg im SRO-Sprintpokal vergönnt.

Weiteres zum Thema