Creventic: Veranstaltung in Sebring geplant, Mugello ersetzt Zandvoort

74
Creventic plant ein 24-Stunden-Rennen in Sebring | © BMW Presse

Im nächsten Jahr organisiert die Creventic-Agentur erstmals ein 24-Stunden-Rennen auf dem Sebring International Raceway. Die Veranstaltung findet im November statt. Derweil musste das Organisatorengespann die Zwölf Stunden von Zandvoort absagen. Stattdessen findet das diesjährige Finale in Mugello statt.

Die Creventic-Agentur beabsichtigt, im nächsten Jahr ein 24-Stunden-Rennen in Sebring auszurichten. Die eintägige Veranstaltung auf dem floridianischen Flughafenkurs findet am zweiten Novemberwochenende statt, ist somit der Finallauf der interkontinentalen Creventic-Meisterschaft. Das Kernteilnehmerfeld bilden Sportwagen der Klassen GT3 und GT4 sowie TCR-Tourenwagen. Dieses Vorhaben kündigte der Organisator bei Radio Le Mans an.

- Anzeige -

Unterdessen hat das Infektionsgeschehen in den Niederlanden Creventic die Entscheidung abgepresst, die Zwölf Stunden von Zandvoort abzusagen. Stattdessen findet die für das zweite Novemberwochenende anberaumte Finalrunde im Autodromo Internazionale del Mugello statt. Der halbtägige Wettbewerb umfasst zwei Etappen; das erste, dreistündige Segment beginnt am Freitagnachmittag, der neunstündige Restabschnitt startet am Samstag.