ADAC GT Masters: Schubert Motorsport engagiert Martin Tomczyk fürs Finale

324
Martin Tomczyk startet beim ADAC-GT-Masters-Finale für Schubert Motorsport | © BMW Presse

Die BMW-Mannschaft von Schubert Motorsport hat einen Personalwechsel für das ADAC-GT-Masters-Finale in Hockenheim bekannt gegeben. Martin Tomczyk ersetzt demnach Louis Delétraz an der Seite von Stammfahrer Jesse Krohn. Das Pilotenduo bildete bereits bei den Auftaktrennen eine Besatzung.

Schubert Motorsport hat einen Personaltausch für das ADAC-GT-Masters-Finale auf dem Hockenheimring durchgeführt. Im Badischen Motodrom nimmt Martin Tomczyk den Platz von Louis Delétraz ein, teilt sich demgemäß die Schichten am Lenkrad mit BMW-Junior Jesse Krohn. Schon bei der Auftaktveranstaltung in der Motorsport-Arena Oschersleben formierten Tomczyk und Krohn eine Fahrerbesatzung.

Nach der Premieresaison mit dem BMW M6 GT3 hofft Schubert Motorsport auf einen erfolgreichen Schlussakt. „Für uns bilden die Rennen in Hockenheim den Abschluss einer sehr lehrreichen Saison mit einigen Höhen und Tiefen“, blickt Team-Manager Timo Frings der Endrunde des ADAC GT Masters entgegen. „Wir hatten ein paar sehr schwierige Wochenenden, zuletzt in Zandvoort lief es für uns aber schon wieder besser.“

- Anzeige -

Alles in allem zieht Schubert Motorsport dennoch eine positive Bilanz. „Uns war klar, dass wir in unserer Debütsaison mit dem BMW M6 GT3 viel über das Fahrzeug lernen müssen. So ist es gekommen“, resümiert Frings. „Wir freuen uns sehr, zum Abschluss noch einmal Martin Tomczyk in unseren Reihen zu haben. Er ist sowohl sportlich als auch menschlich eine Bereicherung für unser Team.“