GT-Sprintserie: Sébastian Loeb testet McLaren in Navarra

32

Rallye-Weltmeister Sébstien Loeb und sein Team bereiten sich schon konkret auf die Saison 2013 vor: Mit zwei McLaren MP4-12C wird im spanischen Navarra getestet. Loebs Team wird aber nicht nur in der neuen GT-Sprintserie aktiv sein.

Sébastian Loeb lässt der Ankündung seiner Teilnahme an der neuen GT-Sprintserien Taten folgen: Der siebenfache Rallye-Weltmeister testete sein Arbeitsgerät für die Saison 2013 auf dem nordspanischen Circuito do Navarra. Zwei kürzlich erworbene McLaren MP4-12C sind für den dreitägigen Test vor Ort. Zur Wahl der Fahrer der kommenden Saison gibt es keine Informationen.

Loeb tritt 2013 nur noch bei ausgewählten Rallyes an, musste aber die GT-Testfahrten zwischen die Vorbereitungen für die Rallye Monte und Rallye Schweden legen. Beide Rallye-WM-Läufe wird der amtierende Weltmeister für das Citroën-Werksteam bestreiten. Da Loeb bereits das Finale der französischen GT-Meisterschaft GT Tour mit einem MP4-12C bestritt, dürfte die Umgewöhnung ihm nicht zu schwer fallen.

Loebs Team erwartet ein ähnlich gut ausgelastet Jahr wie den Teamchef selbst. Es wird im Porsche Cup, den Prototypen und im Grand-Tourisme-Bereich Fahrzeuge einsetzen. Welche davon – neben dem McLaren in der GT-Sprintserie – auch der Rallye-Rekordweltmeister fahren wird ist noch offen. Loeb konzentrierte sich in Spanien vor allem auf die Arbeit am Fahrzeug: „Wir sind gut mit der Arbeit am Setup voran gekommen.“

«