Blancpain GT: Mehr als fünfzig Starter in Monza

591
Beim Blancpain Endurance Cup 2017 werden 54 Teilnehmer an den Start gehen.
Volles Haus beim Blancpain-GT Endurance Cup in Monza | © Vision Sport Agency

Auf den ersten Blick wirkt die Starterliste des Blancpain Endurance Cups üppig. Ganze 54 Teilnehmer werden abermals den Weg nach Monza zum Saisonauftakt suchen. Auf den zweiten Blick trübt die Terminüberschneidung mit dem ADAC-Qualifikationsrennen das Bild. Für die deutschen Teilnehmer bedeutet das einen hohen Aufwand.

Die Stéphane Ratel Organisation hat die Starterliste für den Saisonauftakt des Langstreckenpokals präsentiert – und kann fast vollends stolz sein. Insgesamt haben sich 54 Teilnehmer für das Drei-Stunden-Rennen in Monza eingeschrieben. Der Lauf in Italien ist zu einer festen Größe im Motorsport geworden, und das Blancpain-GT-Konzept funktioniert auch nach sechs Jahren noch prächtig.

Wäre da nicht ein kleines Manko: Fast schon traditionell fällt das ADAC-Qualifikationsrennen auf dem Nürburgring auf dasselbe Wochenende. Zwar war hat die SRO zuerst den Platz im Frühjahr für sich beansprucht – aber ein Konflikt zum dritten Mal in Folge spricht nicht für die Gesprächsbereitschaft beider Parteien.

- Anzeige -

Dies betrifft vornehmlich die deutschen Starter, welche im Blancpain Endurance Cup aber einen recht großen Anteil ausmachen. Sie repräsentieren die wichtigsten Hersteller bei beiden Veranstaltungen: Audi, BMW und Mercedes-Benz. Für die Mannschaften, namentlich WRT, HTP Motorsport, Black Falcon, Zakspeed und Rowe Racing bedeutet dies eine unangenehm hohe Belastung.

WRT, HTP und Black Falcon sind auf beiden Veranstaltungen mit jeweils mehreren Fahrzeugen vertreten. Solche Ressourcen können Zakspeed und Rowe Racing dagegen nicht aufbringen. Zakspeed hat sich daher für die Teilnahme in Monza entschieden, Rowe Racing wird sich dagegen am Nürburgring einfinden.

Weiteres zum Thema:

Starterliste Blancpain Endurance Cup in Monza

- Anzeige -