Fotostrecke: Green GT entwickelt Wasserstoff-Elektroprototyp H2

863

Green GT hat sich auf dem Automobilsalon in Genf zurückgemeldet. In Zusammenarbeit mit Pininfarina hat der Konstrukteur einen Wasserstoff-Elektroprototyp entwickelt. Welche Pläne die Kooperation mit dem Gefährt hegt, verlautbarte das Gespann um Jean-François Weber hingegen nicht.

Die Eckdaten: zwei Elektromotoren, eine Brennstoffzelle sowie ein rekuperatives Bremssystem. Darüber hinaus beschleunigt der Green GT H2 binnen 3,4 Sekunden auf hundert Kilometer pro Stunde und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der Marke von dreihundert Kilometer pro stunde. Die Fahrzeugmasse: 1 420 Kilogramm.

- Anzeige -