VLN-Tabelle: Connor De Phillippi übertrumpft arrivierte Stammfahrer

618
Connor De Phillippi mischt die VLN-Routiniers auf | © Ralf Kieven

Zwischenbilanz zur Saisonhalbzeit: Welcher Fahrer hat während der ersten fünf Wertungsläufe zur VLN-Langstreckenmeisterschaft am erfolgreichsten abgeschnitten? Überraschendes Resultat: Connor De Phillippi führt die virtuelle Gesamtwertung auf der Nordschleife des Nürburgrings an.

Die Hersteller verhehlen keineswegs ihre Absichten während der ersten Saisonhälfte. Um sich auf das 24-Stunden-Rennen am Fuße der Nürburg zu wappnen, intensivieren die Konstrukteure zu Jahresbeginn ihr Engagement in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Dieser Umstand schlägt sich auch in der Qualität des Pilotenpersonals nieder. Profis aus dem internationalen GT-Sport konkurrenzieren mit der VLN-Stammfahrerschaft.

Doch wer schnitt während der ersten fünf von zehn VLN-Begegnungen auf der Nordschleife am erfolgreichsten ab? Wer führt die virtuelle VLN-Gesamtwertung zur Halbzeit an? SportsCar-Info hat nach dem Reinoldus-Langstreckenrennen auf Basis des FIA-Punktesystems ein hypothetisches Gesamtklassement erstellt. Überraschend zuoberst: Audi-Lenker Connor De Phillippi, welcher bis dato zweiundsechzig Punkte gesammelt hat.

- Anzeige -

In unterschiedlicher Besetzung – zunächst gewährte Marc Basseng seine Unterstützung, anschließend half Christopher Mies aus – etablierte sich Land Motorsport in der Spitzengruppe der Langstreckenmeisterschaft, feierte zuletzt zwei Laufsiege. Zur Saisoneröffnung traten wiederum die Markenkollegen von Phoenix Racing als Taktgeber auf. Dank zweier Erfolge liegen Frank Stippler und Anders Fjordbach an dritter Stelle.

Dahinter schlugen sich die Athleten von Walkenhorst Motorsport und BMW wacker, positionierten sich sogar vor den Überfliegern von Mercedes-AMG. Aufgrund der Fahrerrochaden und den gigantischen Starterzahlen bei den Auftaktläufen ergeben sich auf den nachfolgenden Rängen dichte Punkteabstände, die eine Klarsicht quasi verunmöglichen. Nachdem Frikadelli Racing in der Vergangenheit sich stets am oberen Ende platzierte, belegen Patrick Huisman und Norbert Siedler derzeit nur Rang fünfzehn.

VLN-Gesamtwertung zur Halbzeit

Pos. Fahrer V1 V2 V3 V4 V5 Punkte
1 Connor De Phillippi 10 2 25 25 62
2. C. Mies 1 25 25 51
3. F. Stippler/A. Fjoradbach 25 25 50
4. J. Müller/J. Krohn 25 10 15 50
5. V. Bouveng 18 10 15 43
6. M. Basseng 10 2 25 37
7. B. Schneider/M. Engel/M. Metzger 15 18 33
8. U. Alzen/L. D. Arnold/M. Götz/J. Seyffarth 12 15 27
9. S. Asch 18 8 26
10. M. Wittmann 25 25
11. C. Haase/L. Vanthoor 18 18
12. M. Christensen 8 10 18
13. C. Krognes/T. Blomqvist 18 18
14. K. Heyer 18 18
15. Patrick Huisman/N. Siedler 12 6 18