Petit Le Mans: AX Racing markiert Bestzeit im Abschlusstraining

42

Auch im Abschlusstraining des Petit Le Mans gab es einen neuen Spitzenreiter im Klassement. Diesmal fuhr Action Express Racing am schnellsten über die Road Atlanta. Dahinter wurde Chip Ganassi Racing gewertet. In der GTLM-Kategorie war erneut Porsche federführend.

 Christian Fittipaldi, João Barbosa und Sébastien Bourdais fuhren für Action Express Racing die Spitzenzeit beim vierten Training zum Petit Le Mans heraus. Am Ende reichte eine 1:23,232 Minuten für die Bestmarke. Erneut stark präsentierte sich Chip Ganassi Racing mit dem zweiten Platz. Auf dem vierten Rang wurden die Meisterschaftsfavoriten von Spirit of Daytona Racing abgewinkt.

Wieder stark aufgelegt zeigte sich auch die Porsche-Werksmannschaft in der GTLM-Wertung. Im finalen Trainigsdurchgang waren die beiden Werkselfer von Porsche Nordamerika am flottesten. Die Zeit von Patrick Pilet, Richard Lietz und Nick Tandy reichte dabei sogar für den dritten Gesamtrang, begünstigt durch die Mischbedingungen auf der Road Atlanta. Dirtte in der GTLM-Klasse wurden die Herausforderer von BMW.

Die Bestzeit der GTD-Kategorie fuhren das erste Mal an diesem Wochenende die Meisterschaftsaspiranten von Aston Martin ein. In der PC-Kategorie war RSR Racing mit Chris Cumming, Bruno Junqueira, Gustavo Menezes und Jack Hawksworth obenauf. Die Bestleistung: 1:24,198 Minuten.

Die Qualifikation zum Petit Le Mans startet um 21.20 Uhr Mitteleuropäischer Zeit.