Fotostrecke: Spannender Meisterschaftskampf in der Steiermark

214

 

Das Rennwochenende des ADAC GT Masters hat in keinster Weise zu einer Entscheidung im Titelkampf geführt. Im Gegenteil: Der Audi R8 LMS der Tabellenführer Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser zeigte auf dem Red Bull Ring seine bekannten Schwächen im Hochgeschwindigkeitsbereich. Stattdessen arbeiteten sich Michael Ammermüller und Christian Engelhart von SSR Performance wieder ganz nah an Platz eins heran.