Daytona: Erster Test endet mit schweren Unfällen

33

Aus Sebring sind die Teilnehmer der United SportsCar Championship nahtlos nach Daytona weiter gereist. Gleich in der ersten Sitzung wurden die bestehenden Rundenrekorde inoffiziell unterboten. Nach dem ersten Tag wurden die Prototypen wegen Sicherheitsbedenken aber wieder ausgeschlossen.

Voller Selbstvertrauen kam Action Express Racing aus Sebring nach Daytona, dem Ort des Saisonbeginnes im Januar 2014. Mit der Bestzeit von 1:39,623 Minuten stellten João Barbosa, Christian Fittipaldi und Sébastien Bourdais die nächste Bestzeit – so schnell war ein DP auf dem Ovalkurs noch nie – auf. Doch der Tag endete anders, als sie sich das vorstellten.

Barbosa drehte sich am Nachmittag auf der Gegengeraden und schlug in die Mauer ein. Bereits kurz vor der Mittagspause flog Richard Westbrook in der Spirit-of-Daytona-Corvette am Ende von Start-und-Ziel ab. Beide Unfälle passierten bei hohen Geschwindigkeiten und sind wohl auf die veränderte Aerodynamik zurückzuführen. Barbosa und Westbrook blieben jedoch unverletzt. Aufgrund der Ereignisse entschied sich die IMSA aber die Prototypen sowie die Prototype-Challenge von den weiteren Testfahrten in Daytona auszuschließen.

Davon nicht betroffen ist hingegen der DeltaWing, der seine ersten Runden in Daytona drehte. Der Wagen von Katherine Legge und Andy Meyrick hat besondere Continental-Reifen bekommen, weshalb die Veranstalter kein Risiko sehen. Von der Zeit her bewegte sich das Fahrerduo auf der Position fünf.

Ebenfalls ihre Premiere feierten die GT-Le-Mans-Boliden im Oval. Den Schwung vom charakteristisch komplett verschiedenen Flughafenkurs in Sebring nahmen die SRT-Vipern mit und führten auch am Dienstag das Zeitentableu an. Zumindest schon einmal an der Strecke standen die RLL-BMW, auch wenn sie bei ihrer Präsentation nicht ernsthaft fuhren. Im Fahrerlager anzutreffen waren Joey Hand, Bill Auberlen, Dirk Müller und John Edwards, aus denen sich wohl auch das Aufgebot für die Saison zusammensetzen wird.

Aktuell läuft der zweite und letzte Testtag, allerdings mit dem auf den DeltaWing, die GTLM und GTD reduzierten Teilnehmerfeld.