Abu Dhabi 12: McLaren 720S GT3 gibt Renndebüt

396
Der McLaren 720S GT3 gibt in Arabien sein Wettkampfdebüt | © McLaren Press

Der McLaren 720S GT3 gibt bei den diesjährigen Zwölf Stunden von Abu Dhabi sein Debüt unter Wettbewerbsbedingungen. Das McLaren-Werksgespann nimmt an der GT3-Pro-Division der halbtägigen Veranstaltung auf dem Yas Marina Circuit teil. Die Fahrerfrage ist derzeit noch offen.

Nach mehrmonatiger Erprobungsphase gibt der McLaren 720S GT3 am dritten Dezemberwochenende sein Debüt unter Wettkampfbedingungen. Das Werksgespann der Edelmarke aus dem Vereinigten Königreich nimmt an der GT3-Pro-Wertung des diesjährigen Zwölf-Stunden-Rennens von Abu Dhabi teil. Zuvor strahlt anlässlich des FIA GT Nations Cup auf dem Bahrain International Circuit das Licht der Öffentlichkeit auf das neue Kundensportmodell.

„Wir sind wirklich außer uns vor Freude, an den Zwölf Stunden von Abu Dhabi teilzunehmen, welche für die Motorsportabteilung ein aufregendes Jahr abschließen“, äußert sich McLaren-Renndirektor Dan Walmsley in einer Pressemitteilung. „Der 720S GT3 ist das erste Rennfahrzeug, welches McLaren Automotive entworfen und konstruiert hat, und das Entwicklungsgespann arbeitete unermüdlich, um das strapaziöse Testprogramm, das wir für das Fahrzeug ersonnen haben, zu bewältigen.“

- Anzeige -

Die Zusammensetzung des Fahrerkaders wolle die GT-Abteilung McLarens wiederum in Bälde bekannt geben. Zudem ist der Auftritt auf dem Yas Marina Circuit eine weiteres Etappenziel auf dem Weg zur Homologation im März des nächsten Jahres. Denn McLaren beabsichtigt, in der Zwischenzeit – nach dem Einsatz in Abu Dhabi – weitere Einstellfahrten auf der Arabischen Halbinsel durchzuführen.

„Wir sind überzeugt, dass wir während des Rennens eine Menge zu lernen haben“, fügt Walmsley hinzu, welcher darum darauf hinweist, anschließend weitere Funktionstests zu absolvieren. „Dies ist ein wichtiges Produkt für McLaren Autmotive, und darum haben wir uns die Pflicht auferlegt sicherzustellen, dass unsere Kunden ein Produkt erhalten, welches würdig ist, dieses Kultmarkenlogo zu tragen.“