Kundensport: Baut Audi eine GT4-Variante des R8-Modells?

692
Ist ein Audi R8 GT4 in Planung? | © Audi Mediacenter

Entwickelt Audi einen Sportwagen für die GT4-Klasse? Nachdem der Konstrukteur seine Planungen mit dem Sport TT Cup ad acta gelegt hat, treten Gerüchte über eine R8-Alternative zutage. Möglicherweise fungiert ein Sechs-Zylinder-Motor als Antrieb des Renners.

Offenbar wünscht Audi Sport, am GT4-Boom teilzuhaben. Schon im vergangenen Winter diskutierte der bayrische Konstrukteur die Option, den Sport TT Cup als Basis zu nutzen. Das Vorhaben versandete jedoch. Stattdessen gedenkt die Marke mit den vier Ringen nun, eine GT4-Variante des R8-Sportwagens zu entwickeln. Konkrete Planungen schimmerten bislang allerdings noch nicht durch.

Nach den Informationen von Dailysportscar sei die Sportabteilung Audis zur Erkenntnis gelangt, das TT-Sport-Cup-Gefährt sei angesichts der gegenwärtigen Entwicklungen in der GT4-Klasse höchstwahrscheinlich aussichtslos unterlegen. Daher falle die Wahl auf den Audi R8, sofern der Konstrukteur aus Süddeutschland dem Projekt tatsächlich ins Dasein verhilft. Einen konkreten Zeitrahmen ließ Audi ebenso wenig verlautbaren.

- Anzeige -

Zudem sei die Motorenfrage noch mit einem Fragezeichen gekennzeichnet. Im GT3-Modell verwendet Audi einen V10-Triebwerk, das in der serienmäßigen Baureihe die V8-Alternative zur Gänze substituiert hat. Derzeit keimen jedoch Gerüchte auf, wonach Audi die Möglichkeit erörtert, einen ergänzenden V6-Antrieb zur Verfügung zu stellen. Dieses Aggregat könnte als GT4-Grundstock fungieren.