- Anzeige -

Schlagwort: Toyota TS050

WM-Prolog: Toyota fährt außerhalb der EoT-Regeln, Porsche dominiert in GT-Wertungen

0
Toyota sicherte sich beim erstmalig ausgetragenen 30-Stunden-Test im Rahmen des WM-Prologes die Plätze eins und zwei. Dabei nutzte der Hersteller eine Grauzone aus dem Reglement aus und fuhr die ersten Stunden der Testfahrten außerhalb der vorgeschriebenen EoT-Restriktionen. Die weiteren Klassenbestzeiten gingen an DragonSpeed, Porsche und Dempsey-Proton Racing.

WM-Prolog: Toyota erzielt erste Tagesbestzeit

0
Die erste Tagesbestzeit der WM-Saison hat Toyota für sich beansprucht. Mike Conway brauchte für seinen schnellsten Umlauf in Monza nur 1:31,332 Minuten. Mit drei beziehungsweise fünf Zehntelsekunden reihte sich Porsche dahinter ein. Demgegenüber gelang den Weissachern der Bestwert in der GTE-Pro.

Langstrecken-WM: Toyota bleibt mindestens bis 2019, Automatisierung der Balance of Performance

0
Die WM-Saison nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Denn heute beginnt der Prolog in Monza. Diese Gelegenheit hat Toyota genutzt, um offiziell die Verlängerung des LMP1-Programms bis mindestens 2019 preiszugeben. Zudem gibt es ein neues BoP-System im GTE-Pro-Bereich. Dies und weitere Neuigkeiten zusammengefasst im Nachrichtenspiegel.

Le Mans: Toyota komplettiert seinen Fahrerkader

0
Unmittelbar vor dem Prolog der Langstrecken-WM hat Toyota seinen diesjährigen Kader für die 24 Stunden von Le Mans vervollständigt. Nachdem Stéphane Sarrazins Verpflichtung bereits feststand, bestätigte die TMG-Abteilung nun auch die Zusammenarbeit mit Nicolas Lapierre und Yūji Kunimoto.

Langstrecken-WM: Derani, Giovinazzi und Menezes nehmen am Rookie-Test teil

0
Bereits zum zweiten Mal findet am Ende der Saison der Langstrecken Weltmeisterschaft der offizielle „Rookie-Test“ in Bahrain statt. Nun hat der ACO die Fahrer auserwählt, die einen der Werks-LMP1 von Toyota, Porsche und Audi fahren dürfen.
Kamui Kobayashi hält den Schlussattacken von Loic Duval statt und fährt zum Heimsieg für Toyota

Fuji: Toyota gewinnt das Heimrennen

0
Toyota gewinnt vor heimischen Fans auf der hauseigenen Rennstrecke das WEC-Rennen in Japan. Kamui Kobayashi, Mike Conway und Stéphane Sarrazin konnten sich knapp gegen den Audi von Loic Duval, Lucas di Grassi und Oliver Jarvis durchsetzen. Zwischen den drei Herstellern herrschte Chancengleichheit, was das Rennen bis in die letzte Runde spannend machte.

Fuji: Audi fährt erste Bestzeit

0
Beim Trainingsauftakt auf dem Fuji Speedway hat Audi die erste Referenzzeit gesetzt. Alle Werksautos bewegten sich im Abstand von einer knappen Sekunde. In der LMP2 war einmal mehr Jota Sport nicht zu schlagen. In der GTE-Pro meldete sich Ford zurück, und in der Gentlemen-Wertung war AF Corse am schnellsten.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,886FansGefällt mir
746FollowerFolgen