- Anzeige -

Schlagwort: Reiter Engineering

Fotostrecke: KTM Sportscar präsentiert X-Bow GTX

0
Reiter Engineering hat den KTM X-Bow GTX der Öffentlichkeit vorgestellt. Angetrieben von einem Fünf-Zylinder-Motor der Marke Audi, leistet der Sportwagen 530 Pferdestärken. Die Masse beträgt 1 048 Kilogramm. Daraus resultiert ein Leistungsgewicht von 1,98 Kilogramm pro Pferdestärke. Der Flitzer im Porträt.

GT2-Sport: KTM beginnt mit X-Bow-Auslieferung im Herbst

0
KTM Sportscar bringt eine Doppelstrategie zur Anwendung: Der Hersteller aus Mattighofen offeriert nicht nur einen GT2-Sportwagen, sondern auch eine GTX-Basisvariante des X-Bow-Modells. Die Auslieferungen der ersten fünfundzwanzig Exemplare beginnt im Herbst.

Bathurst 12: Weitere Teams bestätigen ihre Teilnahme

0
Während der vergangenen Wochen haben weitere Rennställe ihre Teilnahme an den Zwölf Stunden von Bathurst bestätigt. Die Starterliste umfasst mittlerweile fünfundfünfzig Meldungen – allein fünfunddreißig Sportwagen sind in der GT3-Wertung eingeschrieben. Auch die GT4-Division wächst.

VLN: Reiter Engineering plant KTM-Markenpokal

0
Angesichts seiner internationalen Erfolge hegt Reiter Engineering die Absicht, auch in Deutschland „eine starke Präsenz“ zu zeigen. Daher plant die Mannschaft aus Kirchanschöring einen VLN-Markenpokal für den KTM X-Bow GT4. Zurzeit liegt der Fokus auf der internationalen GT4-Serie.

Hans Reiter: „Vernünftig regulieren, damit sich keiner den Sieg erkaufen kann“

0
Balance of Performance? Werkssport? Dies sei ohne jeden Zweifel vereinbar. Allerdings müssten „die Sporthoheiten“, ein adäquates Regulativ anwenden, damit „keiner den Sieg erkaufen kann“, meint Teamchef Hans Reiter. Ein mustergültiges Beispiel stelle die SRO-Gruppe mit ihren internationalen GT-Serien dar.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
739FollowerFolgen