- Anzeige -

Schlagwort: Oreca

ELMS in Spa-Francorchamps: United Autosports feiert ersten Saisonsieg

0
United Autosports hat in Spa-Francorchamps seinen ersten Saisonsieg in der Europäischen Le-Mans-Serie geholt. Phil Hanson, Duncan Tappy und Tom Gamble kreuzten die Ziellinie trotz Zeitstrafe als Spitzenreiter. Prima Racing gewann vorzeitig den LMP2-Titel.

ELMS in Monza: IDEC Sport gewinnt erstmals seit beinahe drei Jahren

0
Nach drei Jahren ohne Sieg hat IDEC Sport in Monza wieder ein Rennen der Europäischen Le-Mans-Serie gewonnen. Das Siegertreppchen komplettierten Panis Racing und Prema Racing. Nielsen Racing war das beste Pro-Am-Gespann.

Imola: Prema Racing siegt abermals

0
Nach dem Auftakterfolg in Le Castellet war Prema Racing auch bei den Vier Stunden von Imola siegreich. Lorenzo Colombo, Ferdinand Habsburg und Louis Delétraz gewannen die zweite ELMS-Saisonbegegnung trotz dreier Durchfahrtsstrafen.

WM-Prolog: United Autosports fährt Gesamtbestzeit, Alpine schnellster Hypersportwagen

0
Das W Racing Team war überraschenderweise tonangebend beim WM-Prolog auf dem Sebring International Raceway. Ferdinand Habsburg fuhr die absolute Bestzeit, Stallgefährte René Rast belegte Gesamtplatz zwei. In der Hypercar-Wertung erzielte Alpine das beste Resultat.

Sakhir 6: Toyota holt vorzeitig Herstellertitel

0
Dank eines Zweifacherfolges bei den Sechs Stunden von Sakhir hat Toyota bereits beim FIA-WEC-Halbfinale den Marktitel errungen. Die Siegertrophäe erfochten Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López. Das W Racing Team schnitt neuerlich in der LMP2-Liga am besten ab.

ELMS an der Algarve: United Autosports fährt Finalsieg ein

0
Beim ELMS-Finale an der Algarve hat United Autosports den Tagessieg erfochten. Zugleich sicherten Tom Gamble, Phil Hanson und Jonathan Aberdein dem Oreca-Rennstall durch das Vorrücken auf Tabellenrang zwei eine Le-Mans-Einladung. Die designierten Meister des W Racing Teams wurden Zweite.

Langstrecken-WM: Alpine baut LMDh-Prototypen für 2024

0
Die neue Topkategorie der Langstrecken-WM bekommt weiteren Zuwachs. Alpine wird einen LMDh entwickeln und zwei Exemplare ab 2024 in der Langstrecken-WM einsetzen. Als Chassispartner vertraut man weiter auf Oreca.

ELMS in Spa-Francorchamps: W Racing Team holt vorzeitig Titel

0
Das W Racing Team hat beim Halbfinale der Europäischen Le-Mans-Serie das LMP2-Titelrennen vorzeitig zu seinen Gunsten entschieden. Robert Kubica, Yifei Ye und Louis Delétraz holten beim Heimspiel ihrer Mannschaft den dritten Saisonsieg.

Laguna Seca: Ricky Taylor und Filipe Albuquerque bauen Tabellenführung aus

0
Die Tabellenführer Ricky Taylor und Filipe Albuquerque haben den Lauf der IMSA SportsCar Championship in Laguna Seca gewonnen. Wayne Taylor Racing profitierte von einer fehlgeschlagenen Zwei-Stopp-Strategie bei Meyer Shank Racing. Corvette holte einen Doppelerfolg in der GTLM-Wertung.

ELMS in Monza: Panis Racing erficht ersten Sieg

0
Panis Racing hat in Monza seinen ersten Sieg in der Europäischen Le-Mans-Serie errungen. Platz zwei belegte United Autosports. In der LMP3-Kategorie triumphierte abermals DKR Engineering. Spirit of Race gewann die GTE-Division.

ELMS in Le Castellet: G-Drive siegt, WRT verteidigt Tabellenführung

0
G-Drive Racing hat einen Hattrick des W Racing Teams verhindert. Roman Russinow, Franco Colapinto und Nyck de Vries holten in Le Castellet ihren ersten ELMS-Saisonsieg. Dennoch verteidigten Louis Delétraz, Robert Kubica und Ye Yifei die LMP2-Tabellenführung.

ELMS in Zeltweg: W Racing Team erringt zweiten Sieg in Folge

0
Beim ELMS-Lauf in Zeltweg hat das W Racing Team seinen zweiten Saisonsieg in Folge errungen. Die Oreca-Equipe behauptete sich nach einem Regenguss zur Halbzeit gegen G-Drive Racing. Cool Racing tat sich abermals in der LMP3-Kategorie hervor.

ELMS in Barcelona: W Racing Team überragt beim Saisonauftakt

0
Robert Kubica, Louis Delétraz und Yifei Ye haben für das W Racing Team die Siegetrophäe beim ELMS-Auftaktrennen in Bacelona erfochten. Den zweiten Rang belegte Panis Racing, Bronze ging United Autosports.

ELMS: W Racing Team fährt Bestzeit bei Testfahrten in Barcelona

0
Das W Racing Team ist bei den ELMS-Testfahrten auf Circuit de Barcelona-Catalunya die schnellste Rundenzeit gefahren. Am Steuer: Louis Delétraz. DKR Engineering erzielte das beste LMP3-Resultat, Proton Competition belegte den ersten GTE-Platz.

ELMS an der Algarve: G-Drive Racing beendet United-Autosports-Siegesserie

0
G-Drive Racing hat beim ELMS-Finale an der Algarve die United-Autosports-Siegesserie gestoppt. Nyck de Vries, Mikkel Jensen und Roman Russinow jubelten nach der vierstündigen Renndistanz in der Podiumsmitte. In der GTE-Klasse waren die Titelaspiranten letzten Endes punktgleich.

Le Castellet 240: United Autosports bezwingt G-Drive Racing

0
Und wieder United Autosports: Beim Nachtrennen Le Castellet 240 haben Phil Hanson und Filipe Albuquerque ihren zweiten Saisonsieg in Folge erstritten. G-Drive Racing unterlag wiederum im Endspurt, musste sich mit der Silbermedaille bescheiden. In der GTE-Wertung reüssierte Spirit of Race.

Spa-Francorchamps: Toyota erringt Doppelsieg bei WM-Viertelfinale

0
Toyota hat bei den Sechs Stunden von Spa-Francorchamps einen Zweifacherfolg eingefahren. Obenauf: die Tabellenführer Mike Conway, José María López und Kamui Kobayashi. In der LMP2-Wertung holte United Autosports den dritten Sieg in Folge.

ELMS in Le Castellet: United Autosports gewinnt Auftaktrennen

0
Sieg und Bronze: United Autosports hat beim Auftaktrennen der Europäischen Le-Mans-Serie in Le Castellet am erfolgreichsten abgeschnitten. Überdies belegte das englische Gespann auch den ersten Rang in der LMP3-Kategorie. Proton Competition gewann die GTE-Wertung.

Langstrecken-WM: Neuer Zeitplan für Le Mans, Weltmotorsportrat segnet Hypercar-Leistungsreduzierung ab

0
Der ACO hat einen neuen Zeitplan für die 24 Stunden von Le Mans präsentiert. Der Streckenbetrieb startet am Donnerstag, dem 17.9. um 10 Uhr, mit dem ersten freien Training. Darüber hinaus hat der Weltmotorsportrat die Leistungsreduzierung der Hypercars abgesegnet.

Austin: Rebellion Racing fährt dominanten Sieg ein

0
Von der Poleposition gestartet, hat Rebellion Racing bei den Sechs Stunden von Austin einen dominanten Sieg eingefahren. Gustavo Menezes, Bruno Senna und Norman Nato standen zum zweiten Mal in dieser Saison in der Podiumsmitte. Toyota musste mit den Silber und Bronze vorliebnehmen.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen