- Anzeige -

Schlagwort: Nürburgring-Nordscheife

Drei Nissan GT-R Nismo GT3 bereichern das Feld der 24 Stunden auf dem Nürburgring. Zwei setzt KCMG ein, ein weiterer kommt von Kondo Racing. Für beide Mannschaften ist es das Debüt auf der Nordschleife, die zur Vorbereitung drei VLN-Rennen und das Qualifikationsrennen absolvieren.

Sven Müller hat seinen Porsche von Manthey-Racing erneut auf die Poleposition für die VLN auf dem Nürburgring gestellt. In der letzten Runde hat der Werksfahrer Stef Dusseldorp im Falken-BMW von Platz eins verdrängt. Der Start für den vierten Saisonlauf findet planmäßig um zwölf Uhr statt.

Die Nacht in der Eifel hat ihren ganz besonderen Charme. Nur die Scheinwerfer der Teilnehmer und zahlreiche andere Lampen erhellen die Strecke und ihre Umgebung. Inzwischen wurde die Dunkelheit von der Morgendämmerung und dann vom Sonntagssonnenschein abgelöst. Wir haben eine Auswahl der Bilder der Nacht und des Morgens zusammengestellt.

Das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife ist das wohl berühmteste Rennen in der deutschen Motorsportszene. Bei bestem Wetter werden knapp 160 Fahrzeuge den Start zum Eifelmarathon unter die Räder nehmen. SportsCar-Info begleitet die Startphase bis in die Abendstunden mit einem Live-Blog.

Der Donnerstag steht beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife ganz im Zeichen der ersten gezeiteten Runden. Während die Protagonisten am Nachmittag bei strahlender Eifel-Sonne ihre ersten Runden drehten, ging es bei Dunkelheit um die Wurst. Für die mesiten Teams ging es bereits darum, einen adäquaten Startplatz herauszufahren. Das Zeitfahren von Bildern. Eine Galerie von Ralf Kieven.

Social Media

25,150FansGefällt mir
766FollowerFolgen