- Anzeige -

Schlagwort: Magnus Racing

Magnus Racing hat sich für das kommende Sprintrennen der IMSA SportsCar Championship ein neues Gewand zugelegt. Zu Ehren des fünfzigsten Jubiläums der ersten Mondlandung fährt die Truppe rund um John Potter im Apollo-11-Design.

Es verdichten sich die Gerüchte, dass Hyundai ab 2020 zwei DPi-Prototypen in der IMSA Sportscar Championship einsetzen wird. Darüber hinaus will Fernando Alonso erneut in Daytona starten, und Magnus Racing vollzieht einen Markenwechsel. Und Aston Martin hat einen GTLM-Start für Daytona abgesagt. Ein Nachrichtenspiegel.

Ford hat das Rennen im Lime Rock Park für sich entschieden. Dirk Müller und Joey Hand profitierten dabei von einer späten Unachtsamkeit von Corvette-Piloten Jan Magnussen. Lamborghini baut mit GTD-Sieg die Meisterschaftführung aus.

CORE Autosport hat das Gastspiel der IMSA SportsCar Championship in Kanada gewonnen. Ford taktierte sich in der GTLM-Wertung nach vorne, während Mercedes-AMG die GTD-Division für sich entschied.

Nur eine Woche liegen zwischen dem Sechs-Stunden-Rennen von Watkins Glen und dem Gastspiel in Mosport. Für das einzige Rennen, welches nicht auf US-Amerikanischen Boden ausgetragen wird, hat die IMSA die Einstufung einiger DPi-, GTLM- und GTD-Autos geändert.

United Autosport rüstet für die nächstjährigen 24 Stunden von Daytona auf. Der amerikanische Rennstall gab die Verpflichtungen von Fernando Alonso und Paul di Resta bekannt. Darüber hinaus hat Riley einen neuen Kunden für seinen LMP2-Sportwagen gefunden. Und Magnus Racing steht vor der Rückkehr in die IMSA-Serie. Ein Nachrichtenspiegel.

Am vergangenen Wochenende richtete die SRO-Gruppe erstmals einen Lauf zur Intercontinental GT Challenge auf dem Laguna Seca Raceway aus. Den Sieg beanspruchte die Audi-Delegation für sich. Intern bezwang Magnus Racing die Markenkollegen von Land Motorsport. Das Acht-Stunden-Rennen von Kalifornien in Bildern.
Intercontinental GT Challenge

Magnus Racing hat die Acht Stunden von Kalifornien in Laguna Seca mit den Piloten Kelvin van der Linde, Markus Winkelhock und Pierre Kaffer am Steuer gewonnen. Land Motorsport kam nach einer Kollision mit den Markenkollegen von WRT nur an zweiter Stelle ins Ziel. Audi führt nun uneinholbar in der Intercontinental GT Challenge.

Social Media

25,241FansGefällt mir
766FollowerFolgen