- Anzeige -

Schlagwort: Macau

Audi vor Porsche und Mercedes-AMG lautet die Startreihenfolge für das Hauptrennen beim GT-Weltpokal in Macau. Laurens Vanthoor hat die Fahne für die vier Ringe hochgehalten, nachdem sein Teamkollege und Polesitter Edoardo Mortara bereits in der ersten Runde einen Unfall hatte.

Livestream: GT-Weltpokal in Macao – Hauptrennen

Livestream: GT-Weltpokal in Macao – Qualifikationsrennen

Edoardo Mortara und Laurens Vanthoor schauen beim GT-Weltfinale in Macao von den besten Plätzen auf die erste Kurve. Die beiden Audianer sicherten sich in der Qualifikation die beiden besten Rundenzeiten. Auf den Verfolgerrängen: Porsche und Mercedes-AMG. Das Zeitfahren auf dem Guia Circuit in einer Galerie von Kevin Pecks.

Terminüberschneidung am vorletzten Novemberwochenende: Auf dem Bahrain International Circuit steigt das Finale der Langstrecken-WM, währenddessen richtet die FIA auf den Straßen Macaos den GT-Weltpokal aus. SportsCar-Info hat einen kombinierten Zeitplan verfertigt.

Mercedes-AMG strebt beim GT-Weltfinale auf den Straßen Macaos die Titelverteidigung an. Die nominierten Fahrer: Maro Engel und Renger van der Zande. Indes hat die Marke mit dem Stern die Beklebung für die Mission enthüllt: Es dominiert die Farbe Grün mit einem dezenten Aufdruck der Driving Academy sowie der Sponsoren.

Die GT-Abteilung von Porsche hat angekündigt, Manthey-Racing nach Sepang zu delegieren, um das Finale der Intercontinental GT Challenge zu bestreiten. Die Werksmannschaft startet mit zwei dreiköpfigen Besatzungen beim Zwölf-Stunden-Rennen von Kuala Lumpur am zweiten Dezemberwochenende.

Der FIA-Weltverband hat die vorläufige Teilnehmerliste für die zweite Auflage des GT-Weltfinales in Macao publik gemacht. Diese umfasst vierundzwanzig Meldungen achter Konstrukteure – Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG, Nissan und Porsche.

GT-Weltfinale in Macao – Starterliste 2016

Social Media

25,123FansGefällt mir
766FollowerFolgen