- Anzeige -

Schlagwort: KTM

Fotostrecke: KTM Sportscar präsentiert X-Bow GTX

0
Reiter Engineering hat den KTM X-Bow GTX der Öffentlichkeit vorgestellt. Angetrieben von einem Fünf-Zylinder-Motor der Marke Audi, leistet der Sportwagen 530 Pferdestärken. Die Masse beträgt 1 048 Kilogramm. Daraus resultiert ein Leistungsgewicht von 1,98 Kilogramm pro Pferdestärke. Der Flitzer im Porträt.

GT2-Sport: KTM beginnt mit X-Bow-Auslieferung im Herbst

0
KTM Sportscar bringt eine Doppelstrategie zur Anwendung: Der Hersteller aus Mattighofen offeriert nicht nur einen GT2-Sportwagen, sondern auch eine GTX-Basisvariante des X-Bow-Modells. Die Auslieferungen der ersten fünfundzwanzig Exemplare beginnt im Herbst.

GT2-Sport: KTM entwickelt X-Bow GTX

0
KTM und Reiter Engineering haben einen GT2-Sportwagen entwickelt: den X-Bow GTX. Ausgestattet mit einem Fünf-Zylinder-Motor der Marke Audi, erbringt der Renner eine Leistung von fünfhundert Pferdestärken – bei tausend Kilogramm Fahrzeugmasse.

Kolumne: Kurzer Stopp und weiter geht’s!

0
Nils Jung nahm im KTM X-Bow GT4 am 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife teil. In aussichtsreicher Position unterwegs, ereilte sein Team leider der Defektteufel, sodass die Truppe am Ende in den Tiefen des Klassements versank. In seiner Kolumne erzählt Nils, wie die Truppe trotzdem nie aufgab und zeigen wollte, was mit dem kleinen GT4-Renner machbar ist.

Laura Kraihamer: „Das ist einfach etwas Einzigartiges“

0
Die österreichische KTM-Pilotin Laura Kraihamer hat kürzlich zwei Veranstaltungen an einem Wochenende bestritten. In der Reportage gibt sie SportsCar-Info Einblicke in das Erlebte und wie sie dem mentalen Stress begegnet ist. „Ich weiß nicht, ob ich das jemals in meinem Leben noch einmal erleben werde.“, so Kraihamer.

N’ring 24: KTM tritt mit zwei Fahrzeugen an

0
KTM plant den Einsatz zweier X-BOW beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Die beiden Autos sollen durch zwei Einsatzmannschaften betreut werden. Als Fahrer wurden ein Damen- und ein Herrenquartett nominiert. Während der ersten VLN-Rennen sollen die Nordschleifen-Neulinge Erfahrungen sammeln.

VLN: KTM X-Bow darf künftig auch mit Permit B gefahren werden

0
Die VLN hat die Voraussetzungen für einen Start in der KTM-X-Bow-Pokal-Klasse nachjustiert. Künftig gibt es innerhalb des Markenpokals zwei Wertungen. Eine für Fahrer mit Nordschleifen-Permit A sowie eine für Permit-B-Fahrer. Deren Cup-Renner werden allerdings technisch gebremst.

VLN: Balance of Performance verringert Leistung des Audi R8 LMS

0
Auch zum Saisonabschluss haben die Regelwächter nochmals Modifikationen an der Balance of Performance veranlasst. Der Audi R8 LMS erhält einen kleineren Luftmengenbegrenzer und büßt somit einige Pferdestärken Leistung ein. Der KTM X-Bow muss wiederum Zusatzmasse einladen.

VLN: Aimpoint Racing sattelt auf KTM um

0
Aimpoint Racing wird beim Sechs-Stunden-Rennen in der VLN mit einem neuen Auto antreten. Statt des Seat Leon Cup Racer aus der TCR-Klasse kommt nun ein neuer KTM X-Bow GT4 zum Einsatz. Das Kohlefaserauto aus dem Hause Reiter Engineering hat eine eigene Cup-Wertung im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen