- Anzeige -

Schlagwort: International GT Open

GetSpeed Performance plant, in diesem Jahr die VLN-Langstreckenmeisterschaft, die ADAC GT4 Germany und die International GT Open zu bestreiten. Überdies soll das ADAC GT Masters oder die GT World Challenge Europe hinzutreten. Ebenfalls zum Aufgabenkreis zählt die Equipe die Förderung junger Piloten, aber auch jene von Herrenfahrern.

Um sich Anregungen für die nächstjährige Planung zu holen, nimmt Frikadelli Racing während der zweiten Saisonhälfte an verschiedenen Wettbewerben teil. Erste Station: das ADAC GT Masters auf dem Nürburgring. Anschließend stehen internationale Einsätze auf dem Fahrplan.

SPS Automotive Performance baut 2019 sein Nordschleifen-Programm aus. In diesem Jahr stehen drei VLN-Läufe, das Qualifikationsrennen und die 24 Stunden vom Nürburgring auf dem Programm.

Beim Auftritt der GT Open in Spa-Francorchamps sicherten sich Alessandro Pier Guidi und Mikkel Mac im Ferrari von Luzich Racing sowie die BMW-Mannschaft von Teo Martin mit Fran Rueda und Andrés Saravia hinter dem Steuer die beiden Laufsiege. Demnach hat der Däne Mac vor den beiden BMW Fahrern und seinem Teamkollegen die Führung in der Meisterschaft inne.  

Infolge zweier Entwicklungsjahre in der VLN und der International GT Open richtet Lexus sein Programm abermals neu aus. Parallel zum Verkauf des RC F GT3 an Kunden planen die Einsatzmannschaften Emil Frey Racing und Farnbacher Racing Teilnahmen an der Blancpain GT Series, der IGTC und dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Am vergangenen Wochenende begann die diesjährige Saison der International GT Open in Estoril. Dabei ging zweimal Lexus als Sieger hervor. Im ersten Durchgang gewann Emil Frey Racing, das zweite Gefecht entschied Farnbacher Racing zu seinen Gunsten. Die Veranstaltung in Bildern.

Das europäische Lexus-Programm nimmt peu à peu Gestalt an. Emil Frey Racing hat für den Einsatz in der Internationalen GT Open sowohl Philip Frommenwiler als auch Albert Costa Balboa verpflichtet, die sich mit Lorenz Frey im RC-F-Cockpit abwechseln. In unveränderter Konstellation treten die Markenkollegen von Farnbacher Racing an.

Der Lexus RC F GT3 hat endlich eine FIA-Homologation erlangt. Nach einem intensiven Entwicklungsprogramm auf der Nürburgring-Nordschleife starten die Einsatzmannschaften Emil Frey Racing und Farnbacher Racing in diesem Jahr in der International GT Open. Aufnahmen vom Testbetrieb des Nippon-Gefährts.

Die GT-Abteilung der Marke Lexus hat ihre diesjährigen Europaplanungen skizziert. Demzufolge starten Farnbacher Racing und Emil Frey Racing mit dem RC F GT3 in der International GT Open. Zur einer Fortsetzung des Programms in der VLN-Langstreckenmeisterschaft äußerte sich der japanische Hersteller nicht.

Jürgen Alzen hat mitgeteilt, in Zukunft Sprintrennen anstelle der VLN-Langstreckenmeisterschaft zu bestreiten. Seine Hoffnung: „Weniger restriktierter, unpolitischer und bezahlbarer Motorsport.“ Einen Probeeinsatz absolvierte der Fahrer und Teamchef beim STT-Finale auf dem Nürburgring.

Letztes Wochenende gab die International GT Open ihr Comeback in der Steiermark. Eine Woche zuvor startete die Scuderia Glickenhaus ihr Kundenprograumm. Aber das Highlight wurde in Donington ausgetragen: der finale Showdown der Britischen GT. Die Ereignisse zusammengefasst im Splash & Dash.

Abseits des großen Medienfokus ist die Welt des GT- und Prototypensports groß und vielfältig. Beispielsweise gelang den Audi-Teams die volle Ausbeute bei der DMV-GTC in Hockenheim, während Ferrari und McLaren in Portugal bei der International GT Open siegreich waren. Ein bebilderter Rückblick auf die vergangenen Rennwochenenden.

In Vorbereitung auf die diesjährige Saison der International GT Open organisiert der spanischen Veranstalter einen zweitägigen Test auf dem Circuit de Catalunya. Am Dienstag lösten trockene und nasse Bedingungen einander ab. Die schnellste Rundenzeit fuhr das Aston-Marin-Gespann TF Sport. Der Auftakt in Bildern.

Social Media

25,149FansGefällt mir
766FollowerFolgen