- Anzeige -

Schlagwort: Hyundai

Es verdichten sich die Gerüchte, dass Hyundai ab 2020 zwei DPi-Prototypen in der IMSA Sportscar Championship einsetzen wird. Darüber hinaus will Fernando Alonso erneut in Daytona starten, und Magnus Racing vollzieht einen Markenwechsel. Und Aston Martin hat einen GTLM-Start für Daytona abgesagt. Ein Nachrichtenspiegel.

Ford steht offenbar vor einem Einstieg in die DPi-Wertung. Auch Hyundai könnte dazukommen. Damit würde die Anzahl der involvierten Hersteller auf sechs steigen. Ferner hat die IMSA einen neuen GTD-Sprint-Cup eingeführt. Und Grasser Racing plant mehrere Starts im kommenden Jahr. Ein Nachrichtenspiegel.

Hyundai hat in einem Presseschreiben mitgeteilt, das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit zwei TCR-Tourenwagen zu bestreiten. Den Langstreckeneinsatz schultert Target Competition. Der Fahrerkader fügt sich aus einem achtköpfigen Aufgebot zusammen.

Die Rennabteilung Hyundais hat mitgeteilt, in die TCR-Liga einzusteigen. Daher entwickelt der Konstrukteur aus Südkorea einen Tourenwagen auf Basis der i30-Baureihe. Intention sei es, den globalen Bekanntheitsgrad der Marke im Motorsport zu steigern. Dies sei „ein wichtiger Schritt“.

Anlässlich des Pariser Autosalons hat Hyundai ein Konzeptfahrzeug auf i30-Basis entwickelt. Den RN30 treibt ein Turbomotor mit zwei Litern Hubraum an, welcher dreihundertachtzig Pferdestärke leistet. Der Rennwagen gestatte einen Ausblick auf künftige Sportmodelle des südkoreanischen Konstrukteurs.

Social Media

25,143FansGefällt mir
766FollowerFolgen