- Anzeige -

Schlagwort: Bentley

video

Die Anfangsphase dominierten Ferrari und Lamborghini, letzten Endes trug jedoch Audi den Gesamtsieg bei den diesjährigen 24 Stunden von Spa-Francorchamps davon. Ebenfalls auf dem Stockerl: Bentley und Mercedes-AMG. Das Gipfeltreffen im Ardenner Wald in einer siebeneinhalbminütigen Zusammenfassung.

Nach dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat Audi auch die GT3-Kraftprobe in Spa-Francorchamps gewonnen. Saintéloc Racing erklomm mit Markus Winkelhock, Christopher Haase und Jules Gounon die Podiumsmitte. Die Bentley Boys errangen den Silberpokal, Mercedes-AMG belegte Platz drei.

Saintéloc Racing hat erstmals die 24 Stunden von Spa-Francorchamps gewonnen. Die Piloten Christopher Haase, Jules Gounon und Markus Winkelhock überqueren als Erste den Zielstrich. Bentley kommt auf Position zwei, das Team AKKA ASP steht letztelich auf der dritten Podeststufe. Die Chronologie des Sonntags.

Die italienischen Hersteller Ferrari und Lamborghini haben die Anfangsphase der 24 Stunden von Spa-Francorchamps bestimmt. Inzwischen hat sich die Spitzengruppe aber um Mercedes-AMG und Audi erweitert. Das Fotomotiv „Spa-Francorchamps“ in unserer ersten Galerie des Wochenendes.

Grasser Racing konnte sich in der einstündigen Vorqualifikation zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an die Spitze des Zeitentableaus setzen. Auf Platz zwei klassifizierte Norbert Siedler den Pro-Am-Ferrari von Rinaldi Racing. Rang drei ging an das Bentley Team Abt. Die besten Zehn waren nur durch neun Zehntelsekunden getrennt.

Zusammenkunft der GT3-Elite im Hohen Venn: Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps rivalisieren die Werke um die Vorrangstellung der Branche. Die SportsCar-Info-Redaktion analysiert die Chancenverteilung in der Spitzengruppe. Vierte und letzte Episode der vierteiligen Reihe: die Favoriten.

Zusammenkunft der GT3-Elite im Hohen Venn: Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps rivalisieren die Werke um die Vorrangstellung der Branche. Die SportsCar-Info-Redaktion analysiert die Chancenverteilung in der Spitzengruppe. Dritte Episode der vierteiligen Reihe: die Podiumsanwärter.

Bentley erhöht seine Chancen auf den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Neben den zwei Werksautos von M-Sport setzt das Bentley Team Abt einen dritten Continental GT3 ein.
video

Das Paul Ricard 1000 gestattete eine finale Standortbestimmung unter Wettkampfbedingungen vor den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. In einem kurzweiligen Sechs-Stunden-Wettstreit auf dem Circuit du Castellet behauptete sich Bentley schlussendlich gegenüber Ferrari und Audi. Die Videozusammenfassung.

An diesem Wochenende machte der Langstreckenpokal der SRO-Gruppe auf dem Circuit Paul Ricard Station. Bei der sechsstündigen Generalprobe in der Provence trug die Bentley-Abordnung letztlich den Sieg davon. Die Veranstaltung in Le Castellet in Bildern. Eine Galerie von Maximilian Graf.

Bentley geht als großer Sieger aus der Spa-24-Generalprobe hervor. Während Mercedes-AMG offensichtlich mit der Zuverlässigkeit seiner Fahrzeuge kämpft, sind die Dickschiffe aus Großbritannien fehlerfrei die sechs Stunden durchgefahren. Dahinter platzierte sich Ferrari als zweite Macht. In rund einem Monat gibt es die Antwort in den Ardennen.

Der Rekordsieger in Le Mans: Porsche. Platz zwei? Audi. Aber welcher Konstrukteur folgt den Konzernschwestern? Zahlreiche Erfolgsserien sind mancherorts bereits in Vergessenheit geraten. Oder wer weiß schon, wie viele Auflagen Lorraine-Dietrich gewonnen hat? Ein Blick in die Statistiken.

Überraschung in der Freitagsqualifikation zum 24-Stunden-Rennen: WTM Racing hat die favorisierte Konkurrenz vorgeführt und sich auf dem ersten Rang einsortiert. In seinem finalen Umlauf manövrierte sich Daniel Keilwitz innerhalb von 8:14,591 Minuten über die Nürburgring-Nordschleife – vier bis fünf Sekunden schneller als die Werke.

Die Abendqualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring förderte keinerlei Erkenntnisse im Hinblick auf das Kräfteverhältnis zutage. Denn die Rundenzeiten bewegten sich jenseits der Marke von acht Minuten und zwanzig Sekunden. Zuoberst: das Team Schnitzer vor den Bentley Boys.

Kelvin van der Linde hat für Land Motorsport die erste Bestzeit errungen. Der Südafrikaner blieb als einziger Pilot unter der 8:20-Minuten-Marke. Auf den Rängen dahinter folgten das W Racing Team und der Falken Porsche. Der Mercedes-AMG von Haribo Racing war am Ende der Sitzung im wahrsten Sinne des Wortes im Blindflug unterwegs.

Unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn hat das Technikgremium des ADAC Nordrhein die Balance of Performance von Neuem überarbeitet. Die Anpassungen erschöpfen sich in der SP9-Klasse allerdings in einer Modifikation der Spezifikationen des Bentley Continental GT3. Weitere Neuerungen in der SPX-Liga.

Wer beansprucht die Stellung des Favoriten? Wer ist imstande, das Siegertreppchen zu ersteigen? Welche Mannschaften positionieren sich im Mittelfeld? Und wessen vornehmliche Ambition ist eine Zielankunft? Im Hinblick auf die 24 Stunden auf dem Nürburgring analysiert SportsCar-Info die SP9-Klasse sowie ausgewählte SPX-Starter. Episode vier: die Favoriten.

Wer beansprucht die Stellung des Favoriten? Wer ist imstande, das Siegertreppchen zu ersteigen? Welche Mannschaften positionieren sich im Mittelfeld? Und wessen vornehmliche Ambition ist eine Zielankunft? Im Hinblick auf die 24 Stunden auf dem Nürburgring analysiert SportsCar-Info die SP9-Klasse sowie ausgewählte SPX-Starter. Episode drei: die Podiumsanwärter.

Das Bentley-Werksgespann hat entschieden, sein Fahrzeugaufgebot für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu vergrößern. Anstatt mit einem Zwei-Wagen-Gespann startet der royale Konstrukteur mit drei Continental-Gefährten. Den Einsatz aller Sportwagen koordiniert das Team Abt.

Das Team Bentley hat sich beim Saisonauftakt der Blancpain-Endurance-Serie in Monza den Entscheidungen der Rennleitung widersetzt und sogar eine Disqualifikation rundenlang ignoriert. Nach Tatsachenentscheidung hat Startfahrer Guy Smith aber einen schweren Startunfall verursacht. Dieses Verhalten muss Konsequenzen für Bentley haben.

Social Media

25,148FansGefällt mir
766FollowerFolgen