- Anzeige -

Schlagwort: Aust Motorsport

ADAC GT Masters: Rahel Frey komplettiert Aust-Motorsport-Aufgebot

0
Rahel Frey vervollständigt den Audi-Fahrerkader von Aust Motorsport. Ihr Teamkollege im ADAC GT Masters ist Nachwuchsathlet Hendrik von Danwitz. „Natürlich haben wir eher die Außenseiterrolle“, räumt die Schweizerin ein.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport engagiert Hendrik von Danwitz

0
Hendrik von Danwitz ist der dritte Pilot im ADAC-GT-Masters-Aufgebot von Aust Motorsport. Der vierte Audi-Cockpitplatz ist zur Stunde hingegen noch vakant. Erste Testfahrten seien unterdessen „sehr gut verlaufen“.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport setzt Zwei-Wagen-Programm fort

0
Aust Motorsport hat mitgeteilt, abermals mit einem Zwei-Sportwagen-Gespann der Marke Audi am ADAC GT Masters teilzunehmen. Eine der beiden Fahrerbesatzungen steht ebenfalls bereits fest: Stammpilot Maximilian Hackländer und Rückkehrer Nikolaj Rogivue.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport bestätigt erneute Teilnahme

0
Aust Motorsport hat bestätigt, auch in der nächstjährigen Saison wieder im ADAC GT Masters anzutreten. Der gefasste Plan: der abermalige Einsatz zweier Sportwagen der Marke Audi. Zudem werde die Truppe „einige Überraschungen parat haben“, meint Teamchef Frank Aust.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport nimmt zwei Fahrerwechsel vor

0
Beim ADAC-GT-Masters-Semifinale muss Aust Motorsport zwei Personalwechsel vornehmen. Christopher Dreyspring springt in Hockenheim für Remo Lips ein, Gosia Rdest vertritt wiederum Stéphane Tribaudini.

Frank-Steffen Walliser: „Als Debütfahrer macht es wenig Sinn, sich mit Topauto anzulegen“

0
Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps fiel das Team 75 Bernhard einer fremdverschuldeten Dreifachkollision zum Opfer. Entsprechend kritisiert Porsche-Motorsportleiter Frank-Steffen Walliser den Unfallverursacher Tobias Dauenhauer, der in Stavelot die Kontrolle über seinen Audi R8 LMS verloren hatte.

Video: Schreckmoment am Sonntagvormittag

0
Schreckmoment am Sonntagvormittag beim Spa 24: Beim Herausfahren aus der Stavelot-Krümmung verlor Tobias Dauenhauer die Kontrolle über seinen Audi R8 LMS, dessen Heck darauf ausbrach. Porsche-Fahrer Laurens Vanthoor leitete ein Ausweichmanöver ein, jedoch rempelte Bentley Boy Andy Souček gegen den Elfer und vollführte eine kleine Flugeinlage. Keine Verletzten.

Spa 24: Audi startet mit reduziertem Aufgebot

0
Insgesamt neun Audi R8 LMS stehen bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps in den Startlöchern. Zu den drei Werkswagen von WRT und Saintéloc Racing gesellen sich sechs privat eingesetzte Wagen aus Ingolstadt. CarCollection Motorsport und WRT haben je einen R8 zurückgezogen.

Spa 24: Audi startet mit elf Besatzungen

0
Audi tritt mit einem Elf-Sportwagen-Aufgebot bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an. Den Einsatz koordinieren die Teams von Saintéloc Racing, WRT, Attempto Racing, Land-Motorsport, Car Collection Motorsport und Aust Motorsport. Einige Cockpitplätze sind bereits vergeben.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport komplettiert Kader

0
Auch Aust Motorsport hat seinen Audi-Kader für die bevorstehende ADAC-GT-Masters-Saison komplettiert. Maximilian Hackländer und Remo Lips formieren das zweite Pilotenensemble. „Wir vereinen in unseren vier Fahrern sowohl Erfahrung und Talent als auch menschlich sehr sympathische Charaktere“, meint Teamchef Frank Aust.

Macao: Audi entsendet fünf Abordnungen zum GT-Weltpokal

0
Mit der Ambition, seinen Titel beim GT-Weltpokal zu verteidigen, delegiert Audi am dritten Novemberwochenende ein Fahrerquintett nach Macao. Den Einsatz leiten das W Racing Team, Rutronik Racing und Aust Motorsport. Die Profiabordnung rekrutiert sich aus Lucas di Grassi, Robin Frijns und Nico Müller.

August 2017: Der Monat im Rückspiegel

0
Auch während der Sommerpause erloschen die Diskussionen um die Balance of Performance auf der Nürburgring-Nordschleife nicht. Das meiste Interesse generierte allerdings eine andere Meldung: Uwe Alzen Automotive wird GT4-Entwicklungsmannschaft von Mercedes-AMG. Der Monat August im Rückspiegel.

Fotostrecke: Viertelfinale auf der Kurzanbindung

0
Am vergangenen Wochenende machte das ADAC GT Masters Station am Nürburgring. Auf der Kurzanbindung fand die drittletzte Begegnung der Saison statt. Die Laufsiege trugen Mücke Motorsport und Aust Motorsport davon. Das Viertelfinale in Bildern. Eine Galerie von Julian Schmidt.

Nürburgring: Aust Motorsport siegt nach Intervention der Rennleitung

0
Aust Motorsport hat im Sonntagsdurchgang auf dem Nürburgring seinen ersten ADAC-GT-Masters-Sieg errungen. Kelvin van der Linde und Markus Pommer triumphierten nach einer Intervention der Rennleitung. Denn die Regelaufseher forderten das Team Schnitzer auf, sich zurückfallen zu lassen.

Nürburgring: Team Schnitzer erficht Poleposition vor Audi-Quartett

0
Im ADAC-GT-Masters-Sonntagsrennen auf dem Nürburgring startet das Team Schnitzer von der Poleposition. BMW-Werksfahrer Philipp Eng verschaffte sich in der zweiten Qualifikation die beste Ausgangslage. Dahinter: viermal Audi – Aust Motorsport, Land Motorsport, nochmals Aust Motorsport und Mücke Motorsport. Das Ergebnis.

Nürburgring: Audi fährt Bestzeit, dreimal Lamborghini unter den besten Fünf

0
Aust Motorsport ist die schnellste Rundenzeit im ADAC-GT-Masters-Eröffnungstraining auf dem Nürburgring gefahren. Markus Pommer und Kelvin van der Linde waren daher obenauf. Dahinter: Mücke Motorsport mit Sebastian Asch und Lucas Auer sowie dreimal Lamborghini. Die Ergebnisse der vorläufigen Standortbestimmung.

Zandvoort: Callaway Competition erkämpft Start-Ziel-Sieg

0
Jules Gounon und Renger van der Zande haben für Callaway Competition den Samstagslauf des ADAC GT-Masters in Zandvoort gewonnen. Dahinter platzierten sich Kelvin van der Linde und Markus Pommer einen der Aust-Audi und Indy Dontje und Marvin Kirchhöfer im Mercedes-AMG von HTP Motorsport.

Lausitzring: Grasser Racing beansprucht erste Startreihe

0
Mirko Bortolotti und Christian Engelhart haben sich die beste Ausgangslage für das zweite ADAC-GT-Masters-Rennen auf dem Lausitzring gesichert. Auf den Rängen dahinter platzierten sich vier Audis, wobei das Auto von Christopher Haase und Jeffrey Schmidt um zehn Positionen nach hinten versetzt wird.

Lausitzring: Herberth Motorsport siegt am Samstag

0
Herberth Motorsport hat das ADAC-GT-Masters-Samstagsrennen auf dem Lausitzring gewonnen, profitierte aber vom Pech der Zakspeed Mannschaft, die unverschuldet den Sieg verloren. Trotzdem reichte es für Luca Ludwig und Luca Stolz noch zum zweiten Rang. Komplettiert wurde das Podest durch das Grasser Racing Team mit Mirko Bortolotti und Ezequiel Perez Companc.

Lausitzring: Audi und Mercedes-AMG bleiben am Nachmittag taktgebend

0
Auch im ADAC-GT-Masters-Nachmittagstraining auf dem Lausitzring haben Audi und Mercedes-AMG den Ton angegeben. Die Titelverteidiger von Land Motorsport positionierten sich im Gesamtklassement vor dem Team Zakspeed. Grasser Racing rangierte ebenfalls unter den schnellsten Zehn. Die Ergebnisse.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
735FollowerFolgen