- Anzeige -

Schlagwort: ADAC-Westfalenfahrt

BMW hat den Auftakt der VLN-Saison gewonnen, nachdem das Rennen auf den Nachmittag verschoben werden musste. Starker Nebel hatte den Rennbetrieb in der Eifel bis zum Mittag unmöglich gemacht. John Edwards erkämpfte den Sieg für Rowe Racing vor Patrick Pilet im Manthey-Porsche.

Uwe Alzen erklärt nach seinen Äußerungen zum virtuellen Motorsport: Man habe ihn missverstanden. Seine Aussagen hätten nicht auf eine Herabsetzung der Sim-Racer-Szene abgezielt. Nichtsdestoweniger: „Ich kann euch definitiv sagen, dass das Fahren im Simulator wenig mit dem realen Rennsport zu tun.“

Wegen des Spätwinters in der Vulkaneifel bangte die Nürburgring-Gemeinde um den Saisonauftakt, Christian Menzel ereiferte sich über das SP9-Sandbagging. Schütz Motorsport verlässt das ADAC GT Masters, Ring Police und JP Performance liebäugeln mit einem Start beim 24-Stunden-Rennen. Der Monat März im Rückspiegel.
video

BMW M6 GT3 gegen Mercedes-AMG GT3, Falken Motorsports gegen HTP Motorsport. Zu Beginn des VLN-Auftaktrennens duellierten sich die beiden SP9-Sportwagen auf der Nordschleife des Nürburgrings. Aufnahmen aus dem Cockpit des türkis-blauen Sechsers.

Die Qualifikation zum ersten VLN-Lauf musste am frühen Morgen noch wegen dichtem Nebel auf der Nordschleife um dreißig Minuten verschoben werden. Als die Startflagge aber mittags fiel, strahlte sie Sonne bei blauem Himmel über der Eifel. Bei nahezu perfekten Rennbedingungen sicherte sich die Mannschaft von Manthey-Racing den ersten Sieg der jungen Saison. Der Start in die Eifel-Rennsaison in einer Galerie von Ralf Kieven.

Christian Menzel nimmt Anstoß an den gegenwärtigen Entwicklungen in der Eifel. Dem langjährigen Sportwagenathlet sei der Wettbewerb auf der Nürburgring-Nordschleife mittlerweile „zu überreglementiert“ und „zu professionell“. Seine Klage im Ring-Radio: „Ich habe inzwischen die Schnauze ziemlich voll.“

KTM plant den Einsatz zweier X-BOW beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Die beiden Autos sollen durch zwei Einsatzmannschaften betreut werden. Als Fahrer wurden ein Damen- und ein Herrenquartett nominiert. Während der ersten VLN-Rennen sollen die Nordschleifen-Neulinge Erfahrungen sammeln.

„Kommt ihr euch eigentlich nicht bescheuert vor?“, wetterte Christian Menzel im Ring-Radio. Der Ferrari-Pilot polemisierte gegen diejenigen Hersteller, welche während der Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen offensichtliches Sandbagging betreiben. Seine Forderungen: drakonische Strafen für derlei Täuschungsmanöver.

Manthey-Racing hat sich durch eine tadellose Leistung den ersten Saisonsieg gesichert. Kévin Estre, Earl Bamber und Laurens Vanthoor sind die siegreichen Fahrer der ADAC-Westfalenfahrt. Gesamtzweite wurden Markus Winkelhock und Nico Müller für Mücke Motorsport. Falken Motorsports komplettierte das Podium.

Manthey-Racing beansprucht beim Saisonauftakt den ersten Startplatz. Kévin Estre, Earl Bamber und Laurens Vanthoor kamen mit den kühlen Temperaturen am besten zurecht. Nur knapp geschlagen wurden die Truppen des Wochenspiegel-Teams und Walkenhorst Motorsport.

Die Winterpause ist vorüber. In Vorbereitung auf die Saisoneröffnung der VLN-Langstreckenmeisterschaft probten zahlreiche Rennställe bereits am Freitag auf der Nordschleife des Nürburgrings. Die Prüffahrten vor der Westfalenfahrt in Bildern. Eine Galerie von Oliver Kälke.

Das VLN-Organisatorengespann hat die Starterliste für die Westfalenfahrt an diesem Wochenende veröffentlicht. Diese umfasst insgesamt 173 Meldungen – allein vierundzwanzig GT3-Sportwagen sechs verschiedener Marken sind in der SP9-Spitzenklasse eingeschrieben.

Höchstwahrscheinlich findet der Auftakt zur VLN-Langstreckenmeisterschaft an diesem Wochenende statt. Die Veranstalter prüften am Mittwoch die Lage entlang der Nürburgring-Nordschleife und gelangten zu einem vorläufig positiven Ergebnis: Zurzeit sei die Westfalenfahrt nicht gefährdet.

Das Winterwetter in der Eifel gefährdet das VLN-Auftaktrennen. Im Augenblick sind manche Streckenabschnitte und Auslaufzonen mit Schnee bedeckt. Sofern die Temperaturen also nicht deutlich die Marke von null Grad Celsius überschreiten, findet die Veranstaltung nicht statt. Die Entscheidung fällt am Donnerstag.
video

Vergangene Woche verursachte der Zornausbruch Thomas Leyherrs vielerorts eine Kontroverse in der VLN-Szene. Eine weitere Videoaufnahme im Netz zeigt wiederum den Unfallhergang, welcher zur Dreierkollision in der Passage Flugplatz führte. Ebenfalls in involviert: Dominik Baumann (Mercedes-AMG GT3) und Martin Tomczyk (BMW M6 GT3).
video

Zurzeit kursiert ein VLN-Video durchs Netz, welches Thomas Leyherrs Wutausbruch nach einer Dreierkollision im Überrundungsverkehr zeigt. Der torpedierte BMW-Fahrer hievt sich aus dem Cockpit, tritt gegen die Tür des Unfallauslösers, reißt die Tür auf und schlägt diese wieder zu. Emotionale Reaktion oder unsportliches Verhalten?
video

Poleposition und Tagessieg: Niemand verdrängte Manthey-Racing beim VLN-Saisonauftakt vom obersten Rang des Klassements. Zuvor vertändelte Laurens Vanthoor den greifbaren Erfolg für Falken Motorsports. Derweil unternahmen die anderen Werke gleichsam eine Funktionsfahrt unter Wettbewerbsbedingungen. Die Videozusammenfassung.
video

Am vergangenen Wochenende eröffnete die Westfalenfahrt die diesjährige VLN-Saison. Mit von der Partie: das Team Abt, um sich auf das 24-Stunden-Rennen vorzubereiten. Dank einer 8:05,150 Minuten starteten Christer Jöns, Christopher Brück und Jordan Lee Pepper von Platz neun. Die Startphase im Cockpit des Bentley Continental GT3.

Poleposition, schnellste Rundenzeit und Sieg beim ersten VLN-Rennen der neuen Saison: Manthey-Racing knüpft an alte Erfolge an und sorgt bei Porsche für einen gelungenen Saisonauftakt in der Eifel. Allerdings ist die Wertung der Klasse SP9 derzeit noch ausgesetzt und das Ergebnis daher provisorisch. Nichtsdestotrotz präsentieren wir die Bilder der ADAC-Westfahlenfahrt in einer Galerie von Ralf Kieven.

Manthey-Racing hat den ersten VLN-Lauf der Saison gewonnen. In einem spannenden Schlusskampf mit Laurens Vanthoor im Falken-Porsche verunfallte dieser und schenkte Romain Dumas, Frédéric Makowiecki und Patrick Pilet den Auftaktsieg. Das Podium vervollständigen das Team und Land Motorsport.

Social Media

25,208FansGefällt mir
766FollowerFolgen