- Anzeige -

Schlagwort: 24 Stunden an der Algarve

Und noch einmal die Scuderia Praha: Das Ferrari-Gespann hat seinen Titel beim 24-Stunden-Rennen an der Algarve verteidigt. Damit erfochten Jiří Písařík, Josef Kral und Matteo Malucelli den vierten Saisonsieg in Folge. Die weiteren Podestplätze erklommen GPX Racing und WTM Racing.

Der neue Mercedes-AMG GT3 Evo feiert bei den 24 Stunden von Portimão sein Renndebüt. Der Einsatz wird von der Driving Academy der Affalterbacher koordiniert. Das Fahrerensemble rekrutiert sich aus Werks- und Herrenfahrern.

Die niederländische Motorsport-Agentur Creventic hat den Kalender zur nächstjährigen Saison der 24-Stunden-Serie verabschiedet. Dabei wurden sowohl der Auftritt in Mugello als auch das Gastspiel aus Barcelona um eine Woche verlegt.

Die Creventic-Agentur hat den nächstjährigen Kalender der 24-Stunden-Serie veröffentlicht. Der GT-Fahrplan umfasst nur noch fünf Läufe, weicht nun aber nicht mehr von jenem des Tourenwagenwettbewerb ab. Der interkontinentale Wettstreit enthält quasi ein Streichresultat.

Seit Jahren rankte das Gerücht durch die Fahrerlager der Langstrecken-WM, dass Lamborghini in die GTE-Klasse einsteigen würde. Im abgelaufenen Sommer wurde dieses Vorhaben erstmals verschoben. Nun hat der Hersteller aus Sant’Agata Bolognese sich gegen die GTE-Wertung entschieden. Stattdessen liegt der Fokus auf dem hauseigenen Markenpokal und der GT3-Klasse.

Walkenhorst Motorsport erfocht die Siegertrophäe bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, die Scuderia Praha gewann die eintägige Wettfahrt an der Algarve nach einem Rotkuriosum. DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck bangte um den Weiterbetrieb der Nordschleife, Jonathan Hirschi büßte seine Permit ein. Der Juli im Rückspiegel.

Die Scuderia Praha hat einen überlegenen Triumph bei den 24 Stunden an der Algarve davongetragen. Das Ferrari-Trio Jiří Písařík, Josef Kral und Matteo Malucelli gewann mit neun Runden Vorsprung. Manthey-Racing schloss seinen SPX-Testeinsatz auf dem Silberrang ab. Ein Kuriosum sorgte für eine nächtliche Rotunterbrechung.
video

Livestream: 24 Stunden an der Algarve – Schlussphase

SPS Automotive Performance steht bei den 24 Stunden an der Algarve auf der Poleposition. Die Markenkollegen von Hofor-Racing und ProSport Performance belegten die Plätze drei sowie vier. Damit agierte die Marke Mercedes-AMG federführend. Nur die Scuderia Praha widersetzte sich.
video

Livestream: 24 Stunden an der Algarve – Rennen
video

Livestream: 24 Stunden an der Algarve – Nachttraining
video

Livestream: 24 Stunden an der Algarve – Qualifikation

Nächste Woche gibt der nagelneue GT3-Sportwagen von Porsche sein Renndebüt. Manthey-Racing startet mit dem Zuffenhausener-Gefährt bei den 24-Stunden von Portimão. Der 911 GT3 R wird in der SPX-Klasse genannt.

Im nächsten Jahr untergliedert die Creventic-Agentur ihre Langstreckenserien für GT-Fahrzeuge, Tourenwagen und Prototypen in interkontinentale sowie europäische Wertungen. Die einzelnen Veranstaltungen kombinieren dabei verschiedene Wettbewerbe. Erstmals auf dem Fahrplan: Navarra.

Die Scuderia Praha hat die Erstauflage des 24-Stunden-Rennens an der Algarve gewonnen. Das Ferrari-Dreigespann Jiří Písařík, Josef Král und Matteo Malucelli erklomm die höchste Stufe des Stockerls. Unterdessen beendeten die Markenkollegen des Wochenspiegel-Teams Monschau den Wettstreit an zweiter Stelle.

Rinaldi Racing hat mitgeteilt, das Ferrari-Programm des Wochenspiegel-Teams in der VLN-Langstreckenmeisterschaft zu unterstützen. Die Kernbesatzung des italienischen Sportwagens formieren Teamchef Georg Weiss, Oliver Kainz und Jochen Krumbach. Gelegentlich ist auch Mike Stursberg mit von der Partie.

Social Media

25,233FansGefällt mir
766FollowerFolgen