- Anzeige -

Le Castellet: Porsche absolviert dreitägigen Test

0
Porsche hat bereits zu Wochenbeginn in Le Castellet getestet. Bei der dreitägigen Einstellfahrt waren beide 919-Hybrid-Sportwagen im Einsatz. Die sechs Werksfahrer fuhren mit dem Prototyp auch bei Nacht. Ferner simulierte die Weissacher Werksmannschaft den Ablauf eines Rennwochenendes.

Langstrecken-WM: Lotus benennt Lucas Auer als dritten Fahrer

0
Formel-3-Fahrer Lucas Auer komplettiert das Lotus-Aufgebot beim LMP1-Debüt in Austin. Damit bestreitet der Österreicher seinen ersten Einsatz in der Spitzenklasse der Sportprototypen. Bereits in der zurückliegenden Saison unternahm er einen Gaststart beim Saisonfinale der Langstrecken-WM in Bahrain.

Spa-Francorchamps: Wer gewinnt die zweite WM-Begegnung der Hersteller?

0
In den Ardennen kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen der Hersteller Audi, Toyota und Porsche. Wiederholt TMG seinen Auftakterfolg, oder nimmt Audi Revanche? Wie wirken sich die Änderungen in der Balance of Performance der GTE aus? Der zweite WM-Lauf im Liveticker.

GTE-Pro: Porsche engagiert sich weiterhin werkseitig

0
Am gestrigen Abend verkündete Porsche im Rahmen der Night of Champions, dass das Porsche Team Manthey auch im nächsten Jahr in der GTE-Pro mit zwei Fahrzeugen antritt. Außerdem kündigten die Zuffenhausener ein Evolutionsmodell des Porsche 919 Hybrid an. Die Teamkollegen von Nico Hülkenberg stehen dagegen noch nicht fest.

WM-Prolog: Porsche dominiert weiterhin das Geschehen

0
Auch am Samstagvormittag diktiere Porsche das Tempo in der Provence. Timo Bernhard umrundete den Circuit Paul Ricard in 1:39,157 Minuten. Rivale Audi hingegen konnte sich gegenüber dem Vortag auf die Plätze zwei und drei verbessern. Aston Martin war hingegen in beiden GTE-Wertungen federführend.

Le Mans: ACO verschickt die ersten Einladungen

0
Im ersten ACO-Auswahlverfahren wurden 16 Einladungen für die 24 Stunden von Le Mans versendet. Die Startplatzvergabe erfolgte über das herkömmliche Verfahren. Demnach erhalten die Meister und Vizemeister der Langstrecken-WM, ELMS und ALMS sowie die Le-Mans-Gewinner einen Freifahrschein. 

São Paulo: Wiederholt Toyota seinen Coup?

0
Letztes Jahr erfocht Toyota in São Paulo seinen ersten Triumph in der Langstrecken-WM. Um nächsten Sonntag diesen Coup zu wiederholen, hat TMG ein neues Aerodynamik-Paket geschnürt. Audi tritt allerdings gleichermaßen mit Detailverbesserungen an und schielt bereits auf den Herstellertitel.

Fuji: Porsche setzt Siegesserie fort

0
Auch beim WM-Lauf am heiligen Fuji trug Porsche einen Doppelerfolg davon. Nach einer Stallorder im Hinblick auf den Titelkampf gewannen letztlich Timo Bernhard, Brendon Hartley und Mark Webber. In der regnerischen Anfangsphase tat sich dagegen Widerpart Audi hervor, belegte aber schlussendlich nur den Bronzeplatz.

Austin: Audi diktiert Tempo im Abschlusstraining

0
Audi hat die finale Trainingssitzung in Austin dominiert. Auf trockenem Asphalt unterbot Loïc Duval als erstem Fahrer an diesem Wochenende, die Marke von einer Minute und fünfzig Sekunden zu unterbieten. Toyota setzte sich indes gegen Porsche durch. Aston Martin war im GT-Sektor nicht zu schlagen.

Langstrecken-WM: Nissan sagt verbleibende Saisonläufe ab

0
Die Werksmannschaft von Nissan hat Nachricht gegeben, keines der verbleibenden WM-Rennen zu bestreiten. Der augenblickliche Plan sei demnach, in der nächstjährigen Saison wieder anzutreten. Zudem bestätigte Nismo die Verpflichtung von Mike Carcamo als neuen LMP1-Teamchef des japanischen Konstrukteurs.

Auftakttraining in Bahrain: Toyota bestimmt Tempo in der Wüste

0
Paukenschlag im Eröffnungstraining: Toyota dominierte die erste Zeitenjagd in Bahrain über weite Strecken. Die Kontrahenten von Audi legten dagegen ein gemächliche Tempo an den Tag, ordneten sich letztlich aber noch auf den Rängen zwei und drei ein. Unter den Privatiers hatte Honda die Nase vorne.

Ram Racing: Von der ELMS in die Langstrecken-WM

0
Die erst im vergangenen Jahr gegründete britische Mannschaft Ram Racing wagt nach nur einem Jahr ELMS den Sprung auf die große Sportwagen-Bühne. Mit zwei Ferrari 458 Italia will das junge Team in der GTE-Pro und –Amateurwertung bei allen acht Läufen weltweit teilnehmen.

Sebring: Audi siegt im leichten Trab

0
Audi fehlt ein echter Gegner. Bei der Jubiläumsausgabe der Zwökf Stunden von Sebring konnte nur ein technisches Problem einen der R18 TDI aufhalten. Die Audi-Truppe rollte locker zu einem Doppelsieg. Dritter auf dem Podium war ein LMP2-Renner.

LMP2-Kategorie: Oreca enthüllt 05-Prototyp

0
Oreca hat seinen neuen Prototyp für die LMP2-Kategorie enthüllt: das 05-Coupé. Die Premiere auf der Rennstrecke erfolgt beim Prolog auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet. Als Einsatzmannschaften in der Langstrecken-WM und der ELMS treten KCMG und TDS Racing an.

Porsche-Stimmen: „Versuchen, alles besser zu machen als in Austin“

0
Nach einem Sieg im letzten Jahr strebt die Porsche-Mannschaft am Fuji neuerlich einen Erfolg an. „Ein Podium sollte auf jeden Fall möglich sein“, prognostiziert Tabellenführer Richard Lietz. Ferner streben die Zuffenhausener nach Wundheilung. „Wir werden versuchen, alles besser zu machen als zuletzt in Austin“, kündigt Marc Lieb an.

Le Castellet: Rebellion-Toyota fährt neuerlich Bestzeit

0
Rebellion-Toyota bestimmt bisweilen das Tempo in der Provence. Neel Jani setzte sich während der zweiten Testsitzung am Freitagnachmittag abermalig ans obere Ende der Zeitentafel. Die Mitstreiter von Strakka Racing schlossen derweil auf. In der LMP2-Kategorie lagen ADR-Delta und Oak Racing vorne.

Langstrecken-WM: Makowiecki und Christensen testen 919 Hybrid

0
Porsche ermöglicht Frédéric Makowiecki und Michael Christensen einen Probeeinsatz im 919-Hybrid-Sportwagen. Die GT-Werksfahrer des Zuffenhausener Herstellers unternehmen nächste Woche eine Einstellfahrt auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours.

Spa-Francorchamps: Poleposition für die Altmeister

0
Audi belegt nach dem Qualifying in Spa-Francorchamps wie zu erwarten die beiden ersten Startreihen. Etwas Farbe kam lediglich durch die Ausgeglichenheit der Ringträger ins Spiel. Je ein e-tron quattro und ein R18 ultra werden beim Start nebeneinander stehen. Schnellster heute war der Hybrid mit Kristensen, Capello und McNish.

Honda: JRM konzentriert sich auf Le Mans

0
JRM Racing hat seine zweite Le-Mans-Teilnahme bestätigt, erteilt der Langstrecken-WM aber eine Absage. Der britische Rennstall wolle seine Kapazitäten auf den 24-Stunden-Klassiker konzentrieren. Überdies intensiviert das in Sussex ansässige Gespann sein Nismo-Kundenprogramm. 

Langstrecken-WM: Delta Motorsport wird zu Millennium Racing

0
Die britische Truppe von Delta Motorsport wird in der kommenden Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft als Einsatzteam von Millennium Racing fungieren. Ins Rennen geschickt werden zwei Oreca-Nissan-Prototypen, die Delta schon in den vergangenen Jahren betreute.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,894FansGefällt mir
747FollowerFolgen