- Anzeige -

Gumpert wagt einen Neuanfang. Nach einigen Versuchen wieder Fuß zu fassen, die allesamt nach der Insolvenz im Jahre 2013 im Sande verliefen, bringt nun der neue chinesische Eigentümer „Ideal Team Venture“ den erhofften Neuanfang. Der neue Supersportwagen hört auf den Namen „Arrow“ und soll der Nachfolger des Apollo werden.

Auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert McLaren Automotive das dritte Modell der Baureihe Sports Series Familie: den 570GT. Der Anspruch des Konstrukteurs: „Alltagstauglichkeit“ und „Langstreckenkomfort“. Der Spurt von null auf hundert Kilometer pro Stunde gelingt binnen 3,4 Sekunden.

Das Team Zakspeed dominierte im Oktober die Schlagzeilen im Sportwagen- und Langstreckenbereich. Nach der Disqualifikation auf dem Sachsenring beendete das Niederzissener Gespann seine Kooperation mit AMG. Derweil wurde Jules Gounon GTM-Meister, Wolfgang Land beanstandete defekte Tankanalgen. Der Monat im Rückspiegel.

Porsches Zukunftsvision Mission E geht in Serie. Der erste rein elektrisch angetriebene Porsche-Sportwagen, welcher als Studie kürzlich bereits auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt vorgestellt wurde, rollt also schon bald auf die Straße.

In Kooperation mit Williams Advanced Engineering hat Vanda Electrics aus Singapur einen Hypersportwagen mit Elektromotor konzipiert: den Dendrobium. Das Schwergewicht wiege zwar 1 750 Kilogramm, sprinte aber binnen dreier Sekunden von null auf einhundert Kilometer pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit betrage mehr als das Dreifache.

Anlässlich des Festivals of Speed in Goodwood hat Porsche den bis dato leistungsstärksten Neunelfer der Firmengeschichte enthüllt: den 911 GT2 RS. Dessen Biturbo-Boxermotor mit 3,6 Litern Hubraum erbringt eine Leistung von siebenhundert Pferdestärken, wodurch der Spurt auf einhundert Kilometer pro Stunde binnen 2,8 Sekunden gelingt.

Die Edelmanufaktur Mazzanti Automobili hat ihren Hypersportwagen Evantara weiterentwickelt. Dank einiger Modifikation ist ein Leistungsplus um zwanzig Pferdestärke geglückt. Entsprechend der Gesamtleistung trägt der Bolide nun den Namenszusatz „771“. Zurzeit kann man das Gefährt auf der Motor Show in Bologna bestaunen.

Im Hinblick auf die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main hat Seat eine R-Variante seines Modells Leon Cupra gefertigt. Der katalanische Sportwagen ist nicht bloß das leistungsstärkste Gefährt der bisherigen Firmengeschichte, sondern überdies auf 799 Exemplare limitiert.

Abt Sportsline hat den Audi R8 V10 plus modifiziert. Die optischen Veränderungen betreffen zuvörderst die Front- und Heckschürze, aber auch die Frontlippe. Eine weitere Verfeinerung: motorsportliche Radhausentlüftungen. Überdies ist dem Allgäuer Tuner ein Leistungsplus von zwanzig Pferdestärken und eine Fünfzig-Kilogramm-Massereduktion gelungen.

Am Dienstagabend strahlte das Licht der Öffentlichkeit nicht nur auf den Aston Martin Vantage GTE, sondern der Hersteller aus Gaydon stellte ebenso die Straßenvariante des Sportwagens vor. Ausgestattet mit einem Vier-Liter-V8-Twinturbo, erbringt das Gefährt eine Leistung von fünfhundert zehn Pferdestärken.

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Renault die Designstudie eines Zweisitzer-Coupés mit Elektroantrieb: den TreZor. Die Philosophie des GT-Sportwagens gründet auf dem Konzeptfahrzeug DeZir, welches der französische Konstrukteure im Jahr 2010 vorgestellt hat. Der futuristische Renner im Porträt.
video

Der Porsche 911 GT2 RS MR hat einen neuen Rundenrekord auf der Nordschleife für Sportwagen mit Straßengenehmigung erzielt. Am Steuer saß Lars Kern. Die Uhr stoppte bei 6:40,3 Minuten. Die Fahrt aus de Cockpit-Perspektive.

Audi hat seinen ersten serienmäßigen Sportwagen mit Heckantrieb entwickelt: den R8 V10 RWS, welcher auf 999 Exemplare limitiert ist. Das Aggregat des Mittelmotorgefährts leistet 540 Pferdestärke. Während des Coupé binnen 3,7 Sekunden auf einhundert Kilometer pro Stunde beschleunigt, benötigt die Spyder-Variante 3,8 Sekunden.

Auf dem Genfer Automobilsalon hat Porsche den 911 R enthüllt. Die Ausstattung: ein Sechs-Zylinder-Boxermotor mit vier Litern Hubraum, der etwa fünfhundert PS leistet. Der Sprint auf hundert Kilometer pro Stunde erfolgt binnen 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 323 Kilometer pro Stunde.

Anlässlich des Genfer Autosalons hat Techrules aus Peking eine erste Konzeptstudie seines Sportwagens Ren gefertigt. Das Novum des progressiven Dreisitzers: ein TREV-System, das mithilfe einer Turbine die Batterie mit Strom speist, um die Reichweite des Elektromotors zu erhöhen.

Anlässlich des Automobilsalons in Genf hat McLaren eine GTR-Konzeptstudie seines Senna-Spitzenmodells vorgestellt. Allerdings entwickelt der britische Konstrukteur den Hypersportwagen nicht zur Gegenüberstellung unter Wettbewerbsbedingungen, sondern ausschließlich für Track-Day-Veranstaltungen.

Chevrolet hat sein neues Spitzenmodell im Sportwagensegment enthüllt: die Corvette ZR1. Das GM-Gefährt basiert auf der Z06-Variante der C7-Reihe. Der V8-Motor mit 6,2 Litern Hubraum leistet insgesamt 755 Pferdestärken. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt über 330 Kilometer pro Stunde, der Verkauf beginnt im Frühling.

Am Donnerstag, den 11. Mai 2017, hat Porsche den millionsten Neunelfer gefertigt. Das Jubiläumsexemplar: ein Carrera S, lackiert in Irischgrün, welchen die Zuffenhausener Ingenieure überdies mit etlichen Spezialkomponenten ausstaffiert haben, um des Urelfers aus dem Jahr 1963 zu erinnern.

Lotus hat auf Basis seines Spitzenmodells einen Sportwagen für den alleinigen Einsatz auf der Rennstrecke entwickelt: den Exige Race 380. Der V6-Turbomotor mit dreieinhalb Litern Hubraum leistet 375 Pferdestärke. Zudem spurtet das 998-Kilogramm-Fliegengewicht binnen 3,2 Sekunden von null auf einhundert Kilometer pro Stunde.

Vor genau einhundert Jahren wurde mit der Gründung der Rapp Motorenwerke GmbH der Grundstein für einen der bekanntesten Automobilkonzerne der Welt gelegt: Die Bayerischen Motorenwerke. Am heutigen Montag feiert der Münchener Hersteller seinen Geburtstag. Wir haben eine bebilderte Zeitreise durch die sportliche Seite von BMW erstellt. SportsCar-Info gratuliert BMW zum Hundertsten!

Social Media

25,205FansGefällt mir
766FollowerFolgen