- Anzeige -

Splash & Dash: Nismo-Regentanz am Fuji, Audi-Dominanz in Salzburg

0
Ersatzauftakt in Fuji: Die Nismo-Schützlinge Motoyama und Tréluyer segelten durch die japanischen Fluten und gewannen die erste Super-GT-Runde. Indes teilten sich Ferrari und Porsche die GT-Open-Pokale in Imola. Kamm dominierte mit seinem DTM-Boliden den STT-Stopp in Salzburg.

Spa-Francorchamps: Kein AMR-One in den Ardennen

0
Nach den desaströsen Vorstellungen in Le Castellet und beim Test in Le Mans entscheidet sich Aston Martin Racing, auf den Start bei den 1.000 Kilometer von Spa zu verzichten. Stattdessen übt man sich in Schadensbegrenzung und versucht sich noch halbwegs ordentlich auf die 24 Stunden von Le Mans vorzubereiten.

Audi R18: Sarthe-Probefahrt mit Bravour gemeistert

0
Der neue Selbstzünder von Audi wurde bei der Generalprobe in Le Mans erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und vorgeführt. Man schaffte es mit den zehn Piloten, alle drei R18 TDI unter die Marke von 3:28 Minuten zu bringen, was von der Konkurrenz der Löwen nur ein Diesel schaffte.

Splash & Dash: Porsche reüssiert auf englischem und französischem Terrain

0
Trackspeed nahm vergangenes Wochenende im Oulton Park erfolgreich die Mission „Titelverteidigung“ in Angriff. Im zweiten Durchgang konterten die Ferrari-Rivalen der Scuderia Vittoria. In Nogaro räumten indes ausschließlich Porsche-Mannschaften die Pokale ab.

GT Masters: Familie Stuck im Freudentaumel

0
Ganz wie der Vater: Ferdinand und Johannes Stuck setzten sich bereits im zweiten Anlauf im bärenstarken Feld des ADAC GT Masters durch und retteten die Lamborghini-Ehre mit dem Sieg im Montagsrennen. Auf die weiteren Podiumsplätze kamen Klingmann/Jöns (Audi R8 LMS) und die Sonntagssieger Margaritis/Lunardi (BMW-Alpina B6).

Belcar: Erster SLS-Sieg im zweiten Lauf

0
Anthony Kumpen und Koen Wauters feierten den ersten Sieg im KRK Viage-Mercedes SLS AMG GT3. Nach spannendem Rennverlauf sahen sie die Zileflagge nach 125 Minuten vor Marc Goosens und Maxime Soulet im Pro Speed-Porsche. Dritte wurden Bert Longin und Xavier Maassen im Audi R8 LMS von WRT.

Le-Mans-Test: Audi zeigt Peugeot die Grenzen auf

0
Audi-Festival an der Sarthe: Die Ingolstädter weihten den neuen Audi R18 TDI erfolgreich beim Le-Mans-Test ein und machten es sich am Klassementgipfel bequem. Im Schnitt waren die neuen Selbstzünder aus Bayern bei den Testfahrten bis zu drei Sekunden schneller als die Löwen, doch Peugeot legte am Ende noch einmal nach.

GT Masters: Alpina-BMW dominiert in der Börde

0
Viel Schrott in der WTCC, Totaltriumph im GT Masters: Das Engstler-Team erlebte an diesem Osterwochenende alle Höhen und Tiefen. Alexander Margaritis und Diego Lunardi gewannen beim Saisonauftakt des GT Masters in Oschersleben vor Alessi/Keilwitz (Corvette Z06) und Jöns/Klingmann (Audi R8 LMS).

HTTT-Geschwindigkeiten: Pescarolo und Nissan bestehen Hunaudières-Feuertaufe

0
In Le Castellet wurden die Akteure in vielerlei Gesichtspunkten auf ihre Le-Mans-Kondition geprüft. Denn die Mistral-Geraden des Paul Ricard HTTT simuliert hinsichtlich der Geschwindigkeit Bedingungen ähnlich der Hunaudières. Pescarolo und Nissan brillierten, Porsche sorgte für eine Überraschung.

Audi R18: ultra-Leichtbau als Geheimwaffe für Le Mans

0
Der Stichtag in Le Mans rückt näher und Audi forciert seine Entwicklungen an dem R18-Selbstzünder. Obendrein soll zukünftig der Kohlefaser-Leichtbau als unverkennbares Merkmal der Ingolstädter auch optisch demonstriert werden. Der Teufel steckte bei den Arbeiten oftmals im Detail.

GT-Szene: Stunde der Wiedergeburt?

0
Die Blancpain Endurance Series weckt Erinnerungen an die Gran-Turismo-Blütezeit der neunziger Jahre. Ratel bekennt sich scheinbar wieder zur alten GT-Kultur, doch eine bleibende Hürde stellt die ehemalige GT2-Wertung dar. Erlebt die Szene dennoch eine Renaissance? Ein Kommentar von Maximilian Graf.

Peugeot-Hybridprojekt: Kein Testeinsatz in Le Mans

0
Diesel-Wispern statt Elektronen-Knistern: Die Löwen haben ihre Bekanntgabe, den nagelneuen Peugeot 908 Hybrid4 bereits beim Le-Mans-Test einzusetzen, revidiert. Dementsprechend intensiviert der französische Hersteller die Feinschliffe am altbewährten Selbstzünder.

Spa-Francorchamps: 60 provisorische Meldungen

0
Zur zweiten Runde der Le Mans Series 2011 im belgischen Spa werden 60 Fahrzeuge aus den insgesamt fünf Klassen das sechsstündige Rennen in Angriff nehmen. Traditionell wird dass Rennen als echtes Kräftemessen und Generalprobe für die mächtigen 24 Stunden von Le Mans genutzt.

BES: Autorlando siegt im Premierenrennen

0
Im ersten Rennen der Blancpain Endurance Series holte der Autorlando Porsche mit Paolo Ruberti, Gianluca Roda und Raffaele Gianmaria den Sieg. Auf Platz zwei kam der WRT-Audi mit Stéphane Ortelli, Bert Longin und Filipe Albuquerqe ins Ziel. Dritte wurden Bas Leinders, Maxime Martin und Markus Palttala im Marc VDS-Ford GT.

Kronos Racing bringt einen Lola-Aston Martin nach Le Mans

0
In dreieinhalb Wochen wird beim offiziellen Testtag für die 24 Stunden von Le Mans auf dem Circuit de la Sarthe auch ein Lola-Aston Martin mit von der Partie sein. Eingesetzt wird der Wagen vom belgischen Team Kronos Racing.

Le Mans: Signatech sagt ab, Extrême Limite rückt auf

0
Erster Rückzug vom Sarthe-Klassiker: Signatech-Nissan hat seine Meldung für die 24 Stunden von Le Mans von der Nennliste streichen lassen. Damit erbt die französische Mannschaft von Extrême Limite den letzten Startplatz, deren Arbeitsgerät ein Norma-Judd ist.

WRT-Audi geht mit hohen Ambitionen ins neue Jahr

0
Im ersten Jahr ihres Bestehens konnte die Belgische WRT Mannschaft auf Anhieb den Titel in der Belcar Endurance Championship holen. Dieses Jahr startet das Team um Vincent Vosse voll durch und erweitert seine Aktivitäten. Gestern wurde das Programm für die neue Saison vorgestellt.

Kompromiss in puncto Fehlstart: Ein Streichresultat nach Wahl

0
Porsche ließ die unverschuldete Nullnummer in Le Castellet nicht tatenlos auf sich sitzen. Deshalb räsonierten die Weissacher vehement gegen die Vorgehensweise der Rennleitung, welche letztlich eine Massenkarambolage auslöste. Als Kompromisslösung einigten sich die Betroffenen auf ein Streichresultat.

Le Castellet: Triumph in altbekannter Pescarolo-Manier

0
Wie Phoenix aus der Asche: Henri Pescarolo feierte seine Rückkehr ins Sportwagen-Geschäft mit einem unangefochtenen Triumph seiner Schützlinge. Ihr Schaulaufen in der Provence demonstrierte einmal mehr das wichtigste Element eines Langstreckenrennens: Beständigkeit.

Fehlstart in Le Castellet: Pescarolo dominiert nach Porsche-Havarie

0
Desaströser Auftakt in der Provence: Aufgrund eines folgeschweren Beschlusses der Rennleitung, eine zweite Einführungsrunde zu starten, endete der Start im Chaos. Dabei wurde die gesamte Porsche-Flotte eliminiert. Pescarolo führt indes nach Problemen bei der Konkurrenz.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen