- Anzeige -

VLN: Rowe Racing greift mit bewährten Fahrertrios an

0
Auch beim vorletzten Lauf der aktuellen VLN-Saison gehen die beiden Flügeltürer von Rowe Racing wieder als Mitfavoriten ins Rennen. Nachdem dem Bubenheimer Rennstell beim letzten Lauf eine Rennrunde gestrichen wurde, setzt die Mercedes-Abordnung diesmal mit den Fahrertrios des 24-Stunden-Rennens alles auf Sieg.

VLN-Meisterschaft: Spannung im Kampf um die Plätze

0
Die Frage, wer im kommenden Jahr bei den Rennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft die Nummer eins auf seinem Wagen trägt, ist de facto geklärt. Der Titel ist Rolf Derscheid und Michael Flehmer unter normalen Umständen nicht mehr zu nehmen. Dahinter herrscht aber weiterhin Spannung.

Rowe Racing: Vorstoß in den Kreis der Favoriten

0
Rowe Racing in der Favoritenrolle: Der Bubenheimer Mercedes-Rennstall avanciert sich peu à peu in die VLN-Spitzenklasse. Eine Platzierung unter den besten Zehn beim 24-Stunden-Rennen und Rang zwei beim letzten Wertungslauf untermauern den Vormarsch. Bleibt der Silberpfeil in der Erfolgsspur?

VLN: Sommerflaute zur Saisonhalbzeit

0
Die Sommerferien machen sich auch in der VLN-Langstreckenmeisterschaft bemerkbar. Für das 52. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen am kommenden Samstag haben sich bislang erst 149 Teams gemeldet. Das ist Saison-Minusrekord für die populäre Serie.

24 Stunden: Manthey legt auf abtrocknender Strecke vor

0
Wechselhaftes Wetter beim Vorglühen in der Grünen Hölle: Platzhirsch Manthey-Racing schnappte sich auf abtrocknender Strecke die erste Bestzeit des Wochenendes. Dahinter stahlen Mercedes und Audi den Titelverteidigern von BMW die Show.

Sorg Rennsport: Dritter Platz beim 24-Stunden-Rennen

0
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge reist das Team Sorg Rennsport vom 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nach Hause. Die drei Esten Peep Pihotalo, Erki Koldits und Roul Liidemann wurden im BMW 325i der Mannschaft dritte ihrer Klasse. Die beiden anderen Rennwagen fielen mit einem technischen Defekten aus.

Audi: „Harte Bewährungsprobe“ auf dem Nürburgring

0
Phoenix Racing und das W Racing Team treten mit vier nagelneuen Audi R8 LMS beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an. Im erst fünften Einsatz des Ingolstädter GT-Sportlers muss die Marke mit den vier Ringen ihren Siegerpokal in der „Grünen Hölle“ verteidigen.

Verkauf: „Ja zum Nürburgring“ legt weitere EU-Beschwerde ein

0
Der Verein „Ja zum Nürburgring“ hat neuerlich eine Beschwerde bei der Europäischen Kommission eingereicht. Da die Verantwortlichen in Brüssel das Urteil vom Oktober aufgrund falscher Annahmen gefällt haben, stellen die Verkaufsgegner einen Antrag auf Widerruf.

VLN: Veranstalter kürzen Kalender auf neun Rennen

0
Die Veranstaltergemeinschaft hat keinen Ersatztermin für die abgesagte ADAC-Westfalenfahrt arrangieren können. Damit umfasst der Kalender der VLN-Langstreckenmeisterschaft lediglich neun anstatt zehn Wertungsläufe. Dieser Beschluss wirkt sich auf die Tabellensituation aus.

RCN: Endspurt in der Meisterschaft

0
Am morgigen Samstag findet mit dem Rennen Um die Westfalen Trophy der vorletzte Lauf der aktuellen RCN-Saison statt. Zugleich wird mit dem siebenten Wertungslauf die entscheidende Phase in der Meisterschaft eingeläutet. Auch bei diesem Lauf zeigt sich die Teilnehmerzahl mit 155 Nennungen konstant im Vergleich zur laufenden Saison.

VLN: Terminplanung für 2013 wurde abgeschlossen

0
Der Terminkalender der VLN wurde endgültig terminiert. In der ersten Version, die Anfang Dezember veröffentlicht wurde, fehlte noch die Zuordnung zu den veranstaltenden Vereinen und einer der Termine im Juli galt als vorläufig. Jetzt wurden die offenen Punkte beseitigt.

VLN: Über 210 Starter beim Saisonhöhepunkt

0
Traditionell markiert das Sechs-Stunden-Rennen den inoffiziellen Höhepunkt der VLN-Saison. Der einzige Lauf, welcher über mehr als vier Stunden geht, lockt zudem Jahr für Jahr zahlreiche Gaststarter an. Da macht auch die diesjährige Ausgabe keine Ausnahme. Überraschung und Fragezeichen bei Manthey-Racing.

VLN: Opel bietet ein Update für den Astra OPC an

0
Kissling Motorsport hat für den Opel Astra OPC, wie er in der VLN eingesetzt wird, ein Paket entwickelt, welches die Haltbarkeit des Renners verbessern soll. Ein modifizierter Turbolader wird den Kunden von Opel zur Verfügung gestellt.

Christopher Brück: Bestleistung zur Saisonhalbzeit

0
Gesamtplatz vier im fünften Rennen: Christopher Brück und seine Stallgefährten vom Frikadelli Racing Team erzielten beim 52. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen ihr bis dato bestes Saisonergebnis. Den Grundstein legte der Kölner selbst und steckt die Ziele beim Restprogramm hoch.

Qualifikationsrennen: Schubert Motorsport fährt Bestzeit im Training

0
Im freien Training zum Qualifikationsrennen war nach neunzig Minuten Schubert Motorsport an vorderster Stelle. Unmittelbar dahinter reiht sich Bentley Motorsport vor Haribo Racing an zweiter Stelle ein. Die Scuderia Glickennaus klassifizierte sich auf Rang vier mit knapp vier Sekunden Rückstand. 

VLN: Sommer in der Eifel

0
Nach acht Wochen Pause gibt die VLN-Langestreckenmeisterschaft wieder ein Lebenszeichen von sich und startet in den Rest der Saison. Bereinigt von den Startern, die sich lediglich auf das 24-Stunden-Rennen vorbereit haben, werden dennoch am Samstag über 180 Starter erwartet.

VLN: Rowe feiert Sieg beim Saisonhöhepunkt

0
  Jan Seyffarth und Alexander Roloff sicherten sich beim Sechs-Stunden-ADAC-Ruhr-Pokal-Rennen den zweiten Saisonsieg im Mercedes SLS AMG GT3. Beim Saisonhighlight wurden sie am Steuer von Thomas Jäger unterstützt. Dörr-McLaren wieder stark; am Ende Fünfter.

Frikadelli Racing: Brück visiert ersten Podiumsplatz an

0
Porsche-Pilot Christopher Brück hat seine Zielsetzung für das VLN-Saisonfinale formuliert: Beim 37. DMV Münsterlandpokal fasst die Frikadelli-Truppe eine Platzierung auf dem Podest ins Auge. Bis dato glückte es Klaus Abbelens Schützlinge bereits mehrfach, sich unter den besten Fünf zu klassieren.

Ferrari: Konstanz bleibt unbelohnt

0
Der von GT Corse eingesetzte Ferrari sah beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife nicht das Ziel. Mit dem Einzug in die Top-Dreißig-Qualifikation gesellte sich der F458 zu den schnellsten Fahrzeugen im Feld. Im Morgengrauen verunfallte der Ferrari, an aussichtsreicher Stelle liegend. Im kommenden Jahr will GT Corse erneut am Start stehen.

Marc VDS Racing: Fokus auf die Eifel- und Ardennen-Klassiker

0
Siege bei 24 Stunden von Spa und auf dem Nürburgring sind das erklärte Ziel bei Marc VDS Racing in diesem Jahr. Das Team startet bei den beiden großen Klassikern mit Werksunterstützung aus München. Als Vorbereitung rennen die Belgier in der VLN und beim ADAC-Qualifikationsrennen auf der Nordschleife.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen