- Anzeige -

Britcar: Heißer GT-Sport auf der Insel

0
Auch in einem der Mutterländer des Motorsports gibt es eine Breitensportserie für Sportwagen. Ähnlich wie in der VLN dreht sich in England alles um die 24 Stunden von Silverstone, anders als in der VLN wird aber auf verschiedenen Strecken gefahren. Ein Rückblick auf die bisherige Saison.

Bathurst: Audi startet mit sechs Einsatzmannschaften

0
Sechs Kundenmannschaften repräsentieren Audi beim Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst im Februar. Die Speerspitze bildet Phoenix Racing mit einem Zwei-Wagen-Gespann. Mit von der Partie: Stratosphärenspringer Felix Baumgartner. Als Ziel deklariert der bayrische Konstrukteur den dritten Gesamtsieg.

Algarve 32: Maxi Endurance verschiebt Zweitauflage

0
Die Veranstalter des 32-Stunden-Rennens an der Algarve haben die zweite Auflage des anderthalbtätigen Marathons abgesagt. Derzeit suchen die Organisatoren nach einem alternativen Termin, da die bisherige Anzahl der eingegangen Meldungen nicht ausreichte.

TCR-Kundensport: Audi enthüllt RS 3 LMS

0
Anlässlich des Pariser Autosalons hat Audi sein Kundenmodell für die TCR-Kategorie vorgestellt: den RS 3 LMS. Als Triebwerk fungiert ein Vierzylinder-Zweiliter-TFSI-Motor. Die Beschleunigung gelingt binnen 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt zweihundertvierzig Kilometer pro Stunde.

GT-Sport: Leipert Motorsport plant Programm mit Lamborghini und Toyota

0
Auch in diesem Jahr nimmt Leipert Motorsport mit der Marke Lamborghini an der 24-Stunden-Serie teil. Darüber hinaus weitet das Wegberger Gespann sein Programm im Super-Trofeo-Markenpokal aus. Ebenfalls auf der Agenda: Toyota-Einsätze auf der Nürburgring-Nordschleife.

Macao: Audi entsendet fünf Abordnungen zum GT-Weltpokal

0
Mit der Ambition, seinen Titel beim GT-Weltpokal zu verteidigen, delegiert Audi am dritten Novemberwochenende ein Fahrerquintett nach Macao. Den Einsatz leiten das W Racing Team, Rutronik Racing und Aust Motorsport. Die Profiabordnung rekrutiert sich aus Lucas di Grassi, Robin Frijns und Nico Müller.

GT3: Es steht etwas am Ufer

0
Fast schon traditionell dürfen zu Beginn jeder Saison neue GT3-Modelle in der Sportwagenwelt begrüßt werden. Auch 2011 stehen wieder einige neue Boliden in den Startlöchern, die darauf brennen, in die Punkte gefahren zu werden.

GT Open an der Algarve: SRT gewinnt das Samstagsrennen

0
Das Selleslagh Racing Team hat mit einer Corvette den ersten Lauf der International GT Open an der Algarve gewonnen. Fahrer Maxime Soulet verteidigte damit gleichzeitig seine Tabellenführung. Auf die weiteren Podiumsplätze kamen die Titelverteidiger von Villorba Corse sowie eine weitere Corvette von V8 Racing.

GT Open: Ramos und Pastorelli sind wieder Tabellenführer

0
Nach den zwei Läufen der International GT Open auf dem Hungaroring nahe Budapest stehen Miguel Ramos und Nicky Pastorelli wieder an der Tabellenspitze. Die Piloten einer V8-Corvette gewannen den zweiten Lauf gegen ihre Markenkollegen von SRT. Im ersten Rennen erzielten sie Platz drei. Die Ergebnisse.

Super GT: SRO führt zusätzliche GT300-BoP durch

0
Um das Kräfteverhältnis zwischen GT300- und GT3-Sportwagen in der Super-GT-Serie anzugleichen, führte die SRO zukünftig eine zusätzliche Balance of Performance durch. Diese Übereinkunft hat die GTA mit der Organisation um Stéphane Ratel getroffen. Weitere Kooperationen sind nicht ausgeschlossen.

City Challenge in Baku: International besetztes GT3-Stadtrennen

0
Man nehme eine Großstadt, erbaue dort einen Stadtkurs, lasse dort GT-Sportwagen antreten und verfeinere dies mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Musik und Unterhaltung: Dies ist das Rezept der City Challenge. Dass es funktioniert zeigte die Veranstaltung im aserbaidschanischen Baku.

GT-Sport: BMW nimmt Nick Yelloly in Werkskader auf

0
BMW hat seinen Werksfahrerkader um eine Personalie erweitert. Der Brite Nick Yelloly startet ab 2019 als offizieller Werksfahrer der Münchener. Sein erstes Einsatzgebiet wird die chinesische GT Meisterschaft sein.

DSC: Tas und Bouwhuis obsiegen, Sijthoff visiert Titel an

0
Bei Carworld ist der Knoten geplatzt. Die Mosler-Fahrerpaarung Milko Tas und Niels Bouwhuis siegte in Assen vor Corvette-Bändiger Rick Abresch. Im Meisterschaftskampf greift Viper-Pilot Diederik Sijthoff nach der Schale, doch Roger Grouwels ist dem Spitzenreiter auf den Fersen.

Splash & Dash: Verregnete Rennen in den Niederlanden und Italien

0
Nachdem die jeweils ersten Rennen beider Rennserien noch im Trockenen über die Bühne gingen, ließ der Regengott die zweiten Durchgänge bei nassen Verhältnissen stattfinden. So gewann in Assen erst eine Corvette, dann der skurrile Praga und in italienischen Gefilden zuerst ein Porsche und im zweiten Lauf ein Lamborghini.

GT-Sport: Porsche fördert zwei Junioren und vier Young Professionals

0
Porsche weitet seine Nachwuchsförderung im GT-Sport aus. In der nächstjährigen Saison bildet der baden-württembergische Konstrukteur insgesamt vier Young Professionals mit Werksfahreraspirationen sowie zwei Junioren im Supercup aus. Die markeninternen Wettbewerbe seien ein „hervorragendes Sprungbrett“, meint Frank-Steffen Walliser.

GT3-Weltfinale: FIA bestätigt Hersteller für Erstauflage

0
Fünf Hersteller haben sich für die Premiere des GT3-Weltfinales eingeschrieben: Aston Martin, Audi, McLaren, Mercedes-Benz und Porsche treten am vorletzten Novemberwochenende in Macao gegeneinander an. Bis Monatsende nimmt die FIA die Nennungen der Einsatzmannschaften entgegen.

Fotostrecke: Alpine fertigt A110-Rennversion für GT4-Klasse

0
Alpine hat auf Basis der A110-Baureihe ein Rennfahrzeug für den GT4-Kundensport gefertigt. Die Entwicklung schulterte der französische Konstrukteur in Kooperation mit Signatech. Sein Debüt gibt der Renner während der zweiten Saisonhälfte, ehe im nächsten Jahr die Auslieferung an die Einsatzmannschaften beginnt. Die Präsentation erfolgte in Genf.

Splash & Dash: Porsche gewinnt in Italien und Großbritannien, Honda in Fernost

0
Mit ihren Rennen in Sepang, Magione und Brands Hatch fanden die nationalen GT-Rennserien in Japan, Italien und Großbritannien ihre Fortsetzung. Für einige Fahrer ging somit nach den vielen Eindrücken in Le Mans das alltägliche Renngeschehen weiter.

Australische GT: Tony Quinn vertagt Titelentscheidung

0
Tony Quinn hat beim Gastspiel der australischen GT-Meisterschaft auf dem Sandown International Raceway eine beeindruckende Darbietung gezeigt. Der Aston-Martin-Pilot wahrte durch zwei Siege und einem zweiten Platz seine Meisterschaftschancen. Tabellenführer bleibt weiterhin Mercedes-Benz-Rivale Richard Muscat.

Rückspiegel: GT3-Premiere in Deutschland

0
Während ihrer Premieresaison gastierte die GT3-Europameisterschaft auch in Deutschland. Am zweiten Juliwochenende des Jahres 2006 machten die Teilnehmer Station in der Motorsport-Arena Oschersleben. Die Laufsiege trugen die Racing Box und die BMS Scuderia Italia davon. Ein bebilderter Rückblick.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen