- Anzeige -

ADAC GT Masters: Zwei Lamborghini-Siege in Hockenheim

0
Lamborghini feierte zwei Saisonsiege beim vorletzten Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring. Zwei verschiedene Fahrerteams sorgten für die Siege des GRT Grasser Racing Teams. Christopher Mies und Ricardo Feller reisen mit zwei Punkten Vorsprung zum Saisonfinale auf dem Nürburgring.

Indianapolis 8: Audi gewinnt chaotische zweite Auflage

0
Das Audi Sport Team Sainteloc hat die Acht Stunden von Indianapolis gewonnen. Christopher Haase, Markus Winkelhock und Patric Niederhauser siegten vor AKKA ASP und dem K-Pax Racing. Das gesamte Rennen wurde von Zwischenfällen geprägt.

GTWC: Alessandro Pier Guidi verteidigt Titel mit Iron Lynx

0
Während AKKA-ASP das Saisonfinale der GT World Challenge Europe in Barcelona gewinnt, holen Alessandro Pier Guidi, Nicklas Nielsen und Côme Ledogar die Fahrermeisterschaft. Pier Guidi konnte damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Das Team WRT holt dank Rang drei den Sieg in der Teamwertung.

Hungaroring 12: Herberth Motorsport gewinnt erneut

0
Nach dem Erfolg in Barcelona hat Herberth Motorsport auch die Zwölf Stunden von Budapest gewonnen. Daniel Allemann, Ralf Bohn und Alfred Renauer erfochten die Siegertrophäe. Den zweiten Rang belegte CP Racing.

GT2 in Le Castellet: Mark Patterson und Anders Fjordbach holen ersten Titel

0
Die ersten Titelträger der neu eingeführten GT2-Europaserie stehen fest: die Audi-Piloten Mark Patterson und Anders Fjordbach, welche beim Finallauf in Le Castellet einen Start-Ziel-Sieg feierten. Indessen gewann KTM-Wettbewerber Christoph Ulrich die Amateurwertung.

ADAC GT Masters: Zakspeed dominiert das Sonntagsrennen auf dem Sachsenring

0
Igor Walilko und Jules Gounon haben mit einer fehlerfreien Leistung das zweite Rennen des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring gewonnen. Toksport WRT sammelte mit Platz zwei wichtige Punkte im Meisterschaftskampf. SSR Performance, Grasser Racing Team und Landgraf Motorsport erlebten hingegen einen herben Dämpfer bei den Titelambitionen.

GT-Sport: Mike Rockenfeller verlässt Audi nach 15 Jahren

0
Audi-Urgestein Mike Rockenfeller hat nach dem ersten DTM-Lauf in Hockenheim verkündet, dass er nach 15 gemeinsamen Jahren Audi verlassen wird. Der Neuwieder möchte zurück in den Prototypensport.

ADAC GT Masters: SSR Performance gewinnt souverän auf dem Sachsenring

0
Titelverteidiger SSR Performance hat im ersten lauf auf dem Sachsenring Boden im Meisterschaftskampf gut gemacht. Mathieu Jaminet und Michael Ammermüller gewannen von der Poleposition und liegen nun auf Platz zwei der Tabelle. Ricardo Feller und Christopher Mies verteidigten die Tabellenführung durch Rang drei.

GTWC: Toksport WRT dominiert beim Sprint-Finale in Valencia

0
Mercedes-AMG dominierte das letzte Sprint-Cup-Wochenende der GT World Challenge Europe in Valencia. Maro Engel und Luca Stolz von Toksport WRT holten beide Laufsiege. Daneben gingen mehrere weitere Trophäen nach Affalterbach. Die Titelentscheidung war bereits in Brands Hatch gefallen.

Barcelona 24: Herberth Motorsport holt Zweifachsieg

0
Bei den diesjährigen 24 Stunden von Barcelona hat Herberth Motorsport einen Doppelsieg errungen. Als Spitzenreiter überquerten Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie die Zwillingsbrüder Alfred und Robert Renauer den Zielstrich. Der Audi R8 LMS Evo II belegte bei seinem Wettbewerbsdebüt den vierten Platz.

GTWC Nürburgring: FFF Racing dominiert Rennen, WRT krönt sich zum Meister

0
FFF Racing hat das Halbfinale des Endurance Cups auf dem Nürburgring dominiert. Andrea Cladarelli, Marco Mapelli und Mirko Bortolotti fuhren den Sieg ein. Unterdessen krönte sich das Team WRT zum Meister in der kombinierten Wertung aus Sprint und Langstrecke.

GTWC Nürburgring: FFF Racing schlägt AKKA ASP in knapper Qualifikation

0
FFF Racing hat sich die Poleposition fürs Halbfinale des Endurance Cups der GT World Challenge gesichert. Die weiteren Positionen gingen an AKKA ASP und GPX Racing.

GTWC Nürburgring: Toksport WRT kontert in der Vorqualifikation

0
Toksport WRT hat sich an die Spitze des Klassement gesetzt. Marvin Dienst war der schnellste Pilot in der Vorqualifikation am Nürburgring. Dahinter reihten sich das Haupt Racing Team und Emil Frey Racing ein.

GTWC Nürburgring: Akka ASP bestimmt Tempo beim freien Training

0
Jules Gounon hat die schnellste Runde beim Trainingsauftakt zum GT World Challenge Lauf auf dem Nürburgring gedreht. Dahinter reihten sich das Haupt Racing Team und Dinamic Motorsport ein.

Barcelona 24: Audi R8 LMS Evo II feiert Renndebüt

0
Audi rückt erstmals mit der zweiten Evolutionsstufe des R8 LMS aus. Car Collection Motorsport wird den neusten GT3-Boliden aus Ingolstadt bei den 24 Stunden von Barcelona einsetzen.

GTWC: Vanthoor und Weerts gewinnen vorzeitig den Titel im Sprint-Cup

0
Charles Weerts und Dries Vanthoor erlebten beim Sprint-Cup der GT World Challenge Europe in Brands Hatch ein fast perfektes Wochenende. Mit den Plätzen eins und zwei fuhren sie vorzeitig zur Titelverteidigung. AKKA-ASP erlebte dagegen ein Wochenende zum Vergessen.

Macao: FIA GT World Cup fällt erneut aus

0
Wie im Vorjahr fällt der FIA GT World Cup in den engen Straßen Macaos aus. Die strengen Coronaregeln Chinas sorgen für diese Maßnahme. Auch die FIA WTCR und der Formel-3-Weltpokal fallen aus.

Spa 24: Iron Lynx siegt über das Team WRT

0
Das Team Iron Lynx hat trotz eines strategischen Geniestreichs der WRT-Mannschaft die 24 Stunden von Spa-Francorchamps gewonnen. Alessandro Pier Guidi eroberte die Führungsposition durch ein fantastisches Überholmanöver im Regen der Schlussphase. Das Audi-Sport-Team erreichte Rang zwei vor der Garage 59 mit einem Aston Martin.

Spa 24: WRT führt nach einem Achtel, schwerer Unfall in Raidillon

0
Das W Racing Team führt zur Stunde beim Ein-Tages-Wettstreit im Ardenner Wald. Audi-Pilot Robin Frijns liegt vor McLaren-Konkurrent Robert Bell. Ein sehr schwerer Unfall in der Hochgeschwindigkeitskurve Raidillon sorgte für eine FCY-Unterbrechung. Anschließend würfelte ein Wolkenbruch die Reihenfolge durcheinander.

Spa 24: Raffaele Marciello holt für Mercedes-AMG die Poleposition

0
Raffaele Marciello hat seinen Mercedes-AMG GT3 Evo vom Team AKKA-ASP auf die Poleposition für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps gestellt. Als einziger schaffte der Italiener eine Rundenzeit unter 2:18 Minuten. Neben ihm wird Mirko Bortolotti für das FFF Racing Team ins Rennen gehen.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen