- Anzeige -

Nürburgring: Corvette sichert sich zweimal Poleposition

0
Drei Hersteller rangen auf dem Nürburgring um die Poleposition: BMW, Corvette und Porsche. Letztendlich brach sich Callaway Competition jedoch Bahn. Die Equipe aus Leingarten sicherte sich Startrang eins für die Wertungsläufe sieben und acht. Ford, Audi und Mercedes-Benz in der Verfolgerrolle.

Hockenheim: C. Abt Racing schnellster am Mittag

0
Die Titelanwärter von C. Abt Racing haben die Verhältnisse auf dem Hockenheim wieder Gerade gerückt. René Rast und Kelvin van der Linde markierten am Mittag die Bestzeit und hielten Schütz Motorsport somit auf Distanz. Indes trennt die besten Zehn Piloten keine halbe Sekunde. Die Ergebnisse.

Bathurst: Erebus Motorsport landet auf Poleposition

0
Schon im ersten Qualifikationssbschnitt setzte der Mercedes SLS von Erebus Motorsport die nötige Zeit, um am Sonntag als Erster in die Zwölf Stunden von Bathurst zu gehen. Maranello Motorsport muss trotz der schnellsten Runden von hinten starten.

Monza: Ferrari beim Heimspiel auf Poleposition

0
In der Qualifikation von Monza brannte Alesssandro Pier Giudi im SMP-Ferrari-458-Italia die schnellste Zeit in den Asphalt des italienischen Traditionskurses. Zweitbeste waren heute Morgen Marc Hennerici und Kollegen im ProSpeed-Porsche-GT3R.

Training in Zandvoort: Mercedes-Benz setzt sich vor Audi

0
Auch im Nachmittagstraining waren Audi und Mercedes-Benz im Circuit Park Zandvoort federführend. Doch HTP Motorsport wendete die Konstellation zu seinem Vorteil und bildete eine Doppelspitze. Alon Day erzielte gar die Tagesbestzeit. Grasser überraschte mit dem fünften Platz.

McLaren: Durchwachsenes Ergebnis nach furiosem Start

0
McLaren erlebte ein ereignisreiches 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps. Bruno Senna, Adrian Quaife Hobbs und Álvaro Parente beendeten das von wechselhaftem Wetter und vielen Safety-Car-Phasen geprägte Rennen auf dem achtzehn Rang. Ihre Teamkollegen hingegen strichen zwei Stunden vor Rennende die Segel.

Monza: Ferrari beansprucht erste Startreihe

0
Norbert Siedler hat in Vertretung für Rinaldi Racing die Poleposition errungen. Pierre Kaffer machte die erste Startreihe für den italienischen Tradtionshersteller komplett. Insgesamt finden sich unter den besten Zehn gleich sechs Fahrzeuge von Ferrari wieder.

Le Castellet: Lamborghini platziert sich an der Trainingsspitze

0
Zwei Hersteller-Abordnungen bestimmten das Trainingstempo in Le Castellet: Blancpain-Lamborghini bildete eine Doppelspitze vor dem Mercedes-Benz-Duo Black Falcon und HTP Motorsport. Dahinter positionierten sich BMW und McLaren in der Verfolgerrolle.

Baku: Alex Zanardi führt erstes Training an

0
Im auf zwei Tage begrenzten Event in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku ist Alex Zanardi am Samstagmorgen zur Bestzet gefahren. Dahinter landeten Vertreter der Lamborghini- und Audi-Abordnungen, Tabellenführer Maximilian Götz war etwas dahinter. Im zweiten Durchgang ging Rang eins an WRT. Die Ergebnisse.

Bathurst: Bentley startet beim Zwölf-Stunden-Rennen

0
Die Organisatoren der Zwölf Stunden von Bathurst haben die vorläufige Starterliste um sieben Nennungen erweitert. Demnach startet Titelverteidiger Maranello Motorsport mit einem Bentley-Sportwagen. Darüber hinaus haben sich drei weitere Ferrari-Mannschaften für das Rennen im Februar eingetragen.

Blancpain 1000: Ein Klassiker zum Finale

0
Vor dem letzten Lauf der BES-Serie am kommenden Wochenende liegen die besten Vier der Wertung lediglich drei Punkte auseinander. Auf der Starterliste stehen 51 Teams, die sich darum raufen werden, nach tausend Kilometern oder höchstens sechs Stunden, die 33 Punkte für den Sieg abzugreifen.

BES in Monza: ART Grand Prix in der Qualifikation federführend

0
McLaren hat sich in Vertretung von ART Grand Prix die Poleposition zum ersten Rennen der SRO-Langstreckenserie gesichert. Erst im dritten Segment der Qualifikation fuhr das Gespann die deutliche Bestzeit der Sitzung. Derweil müssen sich die Lokalmatadoren von Ferrari mit den Plätzen zwei und drei begnügen.

Splash & Dash: Gemischtes Feld in den Ardennen, französischer Porsche-Doppelsieg

0
Am letzten Wochenende gab es in Spa-Francorchamps neuerlich eine Kollaboration zwischen einigen Serien. Die niederländische und internationale GT4-Serie, die britische GT-Meisterschaft und der Aston-Martin-Markenpokal traten in den Ardennen in einem Feld an. Porsche und Ferrari teilten sich die Gesamtsiege.

Nürburgring: McLaren landet wieder auf Pole

0
Das Qualifikationsrennen der GT-WM wird heute wieder ein McLaren von der Poleposition aufnehmen. Frédéric Makowiecki sicherte sich die Poleposition vor den beiden WRT-Audi. Die Konkurenten um die Meisterschaft starten jedoch von weiter hinten.

Oschersleben: Herstellertrio ringt um die Trainingsspitze

0
Drei Lager duellierten sich im zweiten Durchgang um die Trainingsspitze in Oschersleben. Letztendlich sicherte sich Mercedes-Benz-Pilot Maximilian Buhk die Bestzeit in Sitzung zwei. Damit verwies der HTP-Schützling die Kontrahenten von BMW und Audi auf die Plätze. Porsche in der Verfolgerrolle.

Algarve: Erster GT-WM-Sieg für Mercedes

0
Marc Basseng und Markus Winkelhock fuhren im Qualifikationsrennen in Portugal zu einem letztlich ungefährdeten Sieg. Es war der erste für Münnich Motorsport und Mercedes im Jahr 2012. Bartels/Buurman wurden starke zweite, Stippler/Jarvis retteten den dritten Platz ins Ziel.

Britische GT: Aston-Martin-Pilot Howard ist neuer Tabellenführer

0
Nach einem spannenden Rennen im englischen Brands Hatch siegten Andrew Howard und Jonny Adam im Aston Martin Vantage GT3. Damit liegt Howard jetzt an der Tabellenspitze der GT3-Wertung. Die Ginetta-Piloten Rick Parfitt Junior und Ryan Ratcliffe gewannen die GT4-Klasse.

GT Masters: Norbert Siedler komplettiert Herberth-Aufgebot

0
Der Porsche-Rennstall Herberth Motorsport hat seine Fahrerbesatzung für das GT-Masters-Programm vervollständigt. Norbert Siedler teilt sich das Neunelfer-Lenkrad mit Robert Renauer. Das Ziel für die diesjährige Saison: „Selbstverständlich wollen wir gemeinsam um die Meisterschaft fahren.“

Bentley GT3: Erste Ausfahrt in Goodwood

0
Der neu entwickelte und frisch aufgebaute Bentley Continental GT3 wird an diesem Wochenende in Goodwood beim Festival of Speed offiziell einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Erste Einsätze noch in diesem Jahr. 2014 ist die komplette BES-Serie geplant.

Zeltweg: Corvette und Ford belegen Startreihe eins

0
Sowohl Corvette als auch Ford bestimmten in der Qualifikation auf dem ehemaligen Österreichring das Tempo. Im ersten Durchgang erfocht Callaway Competition Startreihe eins für das Samstagsrennen. Anschließend sicherte Dominik Schwager für Lambda Performance die zweite Poleposition der Saison.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen