- Anzeige -

Hockenheim: Margaritis/Lunardi hasten zum Titel

0
Die Würfel sind gefallen: Alexandros Margaritis und Dino Lunardi sind die neuen Champs des ADAC GT Masters. Überlegen gewannen sie das letzte Samstagsrennen der Saison, während die beiden Stuck-Buben sowie Mies und Ludwig abermals strauchelten – hitzige Action auf den Plätzen.

Hockenheim: Margaritis/Lunardi nach Fabel-Freitag obenauf

0
Alpina-BMW in Bestform: Alexandros Margaritis und Dino Lunardi werden das Finale des ADAC GT Masters 2011 gleich zweimal von der Poleposition starten. Während Audi neuerlich alt aussah, setzten sich Stuck und Stuck im Nacken der Meisterschaftsfrühenden fest – „die Buben“ auf den Plätzen zwei und drei.

GT Masters: Kalender für 2012 mit acht Veranstaltungen

0
Im Rahmen des Saisonfinales des GT Masters in Hockenheim präsentierte der ADAC den Kalenderentwurf für die Saison 2012. Erstmals fährt die deutsche GT-Meisterschaft niederländischen Assen. Die Kooperation mit dem Truck GP auf dem Nürburgring wird ebenso eine Fortsetzung erfahren, wie das Gastspiel auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

Assen: Bei Ferrari platzt der Knoten

0
Erster Sieg für den Farnbacher-Ferrari F458 Italia GT3 im ADAC GT Masters. Dominik Farnbacher und Niklas Kentenich holten in Lauf 14 den Sieg vor den beiden Mercedes SLS-Teams Dominik Baumann / Harald Proczyk und Lance-David Arnold / Andreas Zuber.

Assen: Margaritis/Lunardi holen Start-Ziel-Sieg

0
Schritt für Schritt arbeiten sich Dino Lunardi und Alexandros Margaritis im BMW ALPINA B6 des LIQUI MOLY Team Engstler Richtung Meistertitel der ADAC GT Maters-Saison 2011.

GT Masters: Titelkandidaten bringen sich in Position

0
Die Meisterschaftskontrahenten im ADAC GT Masters nehmen vor dem vorletzten ADAC Masters Weekend 2011 im niederländischen Assen (16. bis 18. September) langsam Kontur an. Drei Fahrerpaarungen mit BMW ALPINA B6, Lamborghini Gallardo und Audi R8 haben sich an der Tabellenspitze leicht abgesetzt. Doch dahinter lauert eine breit aufgestellte Verfolgergruppe, die noch rechnerische Titelchancen hat.

Lausitz: Jäger/Stoll lassen Mercedes jubeln

0
Gestern Porsche, heute Mercedes – der EuroSpeedway Lausitz ist nun gänzlich in die Hände der Schwaben übergegangen. Das MS Racing-Team gewann nach einem langen Duell mit ESET Farnbacher bravourös den zwölften Saisonspurt der GT Masters. Indes abermals im Pech: Stuck und Stuck.

Lausitz: Ferrari verliert, Porsche brilliert

0
Porsche-Topleistung in Klettwitz: Sebastian Asch und Michel Ammermüller erwiderten ihr Spielberg-Pech und dominierten Rennen eins der GT Master 2011 auf dem EuroSpeedway Lausitz. Ein Fiasko erlebte hingegen abermals das Farnbacher-Team – Reifenprobleme verhinderten möglichen Sieg.

Lausitz: Kentenich und Keilwitz auf Startplatz eins

0
Die Qualifikationen zu den Rennen der sechsten Saisonstation auf dem EuroSpeedway Lausitz des ADAC GT Masters 2011 sind Geschichte. Es ging, wie von keinem Beteiligten anders erwartet, voll zur Sache. Die beiden ersten Startplätze konnten Niclas Kentenich und Daniel Keilwitz für sich beanspruchen.

GT Masters: Spannung in der Amateurwertung

0
Das ADAC GT Masters glänzt mit vollen Starterfeldern und spannenden Rennen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Geschehen an der Spitze., wo nahmhafte GT-Profis um Siege käpfen. Doch auch ein Blick in die Amateurwertung kann sich lohnen.

GT Masters: Farnbacher mit schwierigen Rennen in Österreich

0
Der Start in die zweite Saisonhälfte der ADAC GT Masters am vergangenen Wochenende auf dem Red Bull Ring verlief für das Team Farnbacher ESET nicht ohne Probleme. Mit den Plätzen elf und 14 holte man aber „noch das Beste aus der Situation heraus“.

Spielberg: Stuck-Brüder lachen sich ins Fäustchen

0
Kracher in der Steiermark: Eine wahrhaftige Hetzjagd auf dem Red Bull Ring sorgte für ein aufregendes Favoritensterben beim zehnten Saisonlauf der ADAC GT Masters. Doch jene ebnete gleichermaßen den Weg für Ferdinand und Johannes Stuck – Sieg Nummer vier, Meisterschaftsführung!

Spielberger Wasserspiele: Gaststarter düpieren alles und jeden

0
Knüppel aus dem Sack: Norbert Siedler und Fahrerpartner Christian Engelhardt landeten beim Premierenlauf der ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring in Österreich einen herausragenden Überraschungssieg – gekonnt blamierten sie die Gebrüder Stuck, BMW Alpina und Verfolgerschaft.

Spielberg: Lamborghini und Mercedes auf Poleposition

0
Als letzter Tagesordnungspunkt standen in der Steiermark die beiden Zeittrainings für die Rennen der ADAC GT Masters auf dem Plan. Im ersten Anlauf schafften die Gebrüder Stuck den Sprung auf die vorderste Startposition, im zweiten Rennen werden Florian Stoll und Thomas Jäger das 40 Wagen umfassende Feld anführen.

GT Masters: Die Schwaben kommen in Tritt

0
Von null auf hundert: Sebastian Asch und Michael Ammermüller fuhren nach einem desaströsen Morgen die schnellste Zeit im Nachmittagstraining der ADAC GT Masters in Spielberg. Auf den direkten Verfolgerrängen fand sich gleich eine ganze Armada von Stern-Rennern aus dem Hause AMG – Stuck und Stuck rangierten zurück an an der Feldfront.

Aufgalopp in Spielberg: Ein Lokalmatador vorne weg

0
Wenn der Berg ruft: Dem Österreicher Philipp Eng ist ein solider Auftakt in sein ADAC GT Masters-Heimspiel auf dem Red Bull Ring gelungen. Zusammen mit Stallkumpane Toni Seiler konnte er das erste Freie Training der fünften Saisonrunde inmitten von Bergen und Wiesen für sich entscheiden.

GT Masters: Auf in die Rückrunde

0
Am kommenden Wochenende zieht es den Tross des ADAC Masters in die Alpen, genauer an den frisch renovierten Red Bull Ring nach Spielberg, um die zweite Saisonhälfte einzuläuten. Zeit für einen Blick auf den bisherigen Saisonverlauf der aufstrebenden GT-Meisterschaft.

GT Masters: Die Stuck-Brüder im Interview

0
Ferdinand und Johannes Stuck, die beiden Söhne von Rennlegende Strietzel Stuck, halten zur Halbzeit der ADAC GT Masters-Saison die Führung in der Meisterschaft. Die Tabellenersten stellten sich unlängst zum Interview.

GT Masters: Mercedes ringt Lamborghini nieder

0
Es hat doch noch geklappt: Lamborghini ist nach einem dominanten Wochenende beim Sonntagsrennen des ADAC GT Masters entthront worden. Andreas Wirth und Christian Frankenhout sorgten für den ersten Sieg eines SLS AMG GT3, während ein heftiger Abflug von Alex Plenagl glimpflich ablief.

GT Masters: Stuck-Festspiele im Brummiparadies

0
Vor vollem Haus an der Nürburg zeigten die beiden Stuck-Junioren einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg beim Lauf im Rahmen des ADAC Truck GP. Die beiden führenden Teams in der Meisterschaft, Margaritis/Lunardi und Ludwig/Mies, patzen im Rennen und gingen punktelos aus.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen