- Anzeige -

Auch am zweiten Veranstaltungstag der ADAC-GT-Masters-Einstellfahrten in Oschersleben war Audi federführend. Letzten Endes gelang Christopher Mies sogar die absolute Bestzeit, womit Land Motorsport die kombinierte Wertung anführt. Ebenfalls auf den vorderen Rängen: die Markenkollegen von Phoenix Racing und Car Collection Motorsport.

Bei den Einstellfahrten des ADAC GT Masters in Oschersleben hat Audi erste Akzente gesetzt. Schon im Eröffnungstraining erzielte MS Racing die absolute Bestzeit des Tages, im dritten Durchgang waren die Markenkollegen von Land Motorsport obenauf. Mittags markierte Porsche den Bestwert. Am Dienstag finden drei weitere Sitzungen statt.

Die Veranstalter des ADAC GT Masters haben in diesem Jahr über dreißig Saisonmeldungen empfangen. Zwanzig Gespanne starten mit Sportwagen acht verschiedener Hersteller. In der Überzahl: Audi und Lamborghini, welche ungefähr die Hälfte des Teilnehmerfeldes ausmachen.

Konrad Motorsport hat seine Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bestätigt. Wer den Lamborghini Huracán GT3 steuert, steht allerdings noch nicht fest. Zudem gedenkt das Gespann aus Verl, auch eine zweite Nennung für die SRO-GT-Langstreckenserie einzureichen.

Kelvin van der Linde startet in der diesjährigen ADAC-GT-Masters-Saison für Car Collection Motorsport. Sein Stallgefährte: Isaac Tutumlu Lopez. „Nach den Höhen und Tiefen der Saison 2015 habe ich eine offene Rechnung“, meint der Südafrikaner über seine bevorstehenden Audi-Einsätze.

Phoenix Racing hat bestätigt, neben der VLN-Langstreckenmeisterschaft auch im ADAC GT Masters anzutreten. Das Fahrerduo formiert sich aus Markus Pommer und Markus Winkelhock. Darüber hinaus steht auch die GT-Sprintserie der SRO-Gruppe auf dem Programm des Meuspather Teams.

Schütz Motorsport hat zwei Jungspunde für das Programm im ADAC GT Masters engagiert: Marvin Dienst und Lucas Schreier. Daher verfolgt das Porsche-Gespann das Ziel, um den Titel der Juniorenwertung zu fahren. Zudem gewährt der Radiosender bigFM als Hauptsponsor in Zukunft Unterstützung.

In seiner GT3-Debütsaison startet Land Motorsport sowohl im ADAC GT Masters als auch in der VLN-Langstreckenmeisterschaft und dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Die Stammduos des Sprintprogramms formieren sich aus Christopher Mies und Connor De Phillippi sowie Marc Basseng und Peter Hoevenaars.

Bonaldi Motorsport hat mitgeteilt, mit einem Zwei-Wagen-Gespann der Marke Lamborghini ins ADAC GT Masters aufzusteigen. Squadra Corse leistet Werksunterstützung bei diesem Vorhaben. Zudem nimmt der Fahrerkader für die Debütsaison bereits Konturen an.

Hohe Kosten im GT3-Sport? Neuer Qualifikationsmodus? Balance of Performance? Gemeinschaftsveranstaltung mit der DTM? Im Interview mit SportsCar-Info diskutiert Teamchef Christian Schütz die bevorstehende ADAC-GT-Masters-Saison, dessen Mannschaft Schütz Motorsport künftig mit einem neuen Porsche 991 GT3 R antritt.

Abt Sportsline startet in Zukunft als Bentley-Werksmannschaft im ADAC GT Masters. Ebenfalls auf der Agenda des Kemptener Gespanns: das 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings. Den Fahrerkader hat die deutsch-britische Kooperation allerdings noch nicht zusammengestellt.

Social Media

25,141FansGefällt mir
766FollowerFolgen