- Anzeige -

Creventic: Läufe auf dem Nürburgring und im Elsass abgesagt

0
Die Creventic-Agentur hat die Zwölf-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und im Elsass abgesagt. Stattdessen enthält der überarbeitete Kalender wieder das 24-Stunden-Rennen an der Algarve sowie eine neunstündige Wettfahrt auf dem Circuit Paul Ricard.

August 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Nürburgring-Streckenbetreiber haben die Tribünen wieder für Zuschauer geöffnet, die Bayerischen Motorenwerke präsentierten in Spielberg den neuen BMW M4 GT3. Die 24 Stunden von Le Mans finden ohne Zuschauer statt, Hockenheim ersetzt Barcelona im Creventic-Kalender. Der Monat August im Rückspiegel.

Creventic: HB Racing erwirbt Lamborghini Huracán GT3

0
HB Racing vollzieht zur nächstjährigen Saison einen Markenwechsel. Zukünftig stemmt das Neumakrter Gespann seine Einsätze in der Creventic-Langstreckenserie mit einem Lamborghini Huracán GT3. Das Debüt mit dem italienischen Sportwagen erfolgt bei den 24 Stunden von Dubai im Januar.

Dubai: Ferrari und Porsche unterrepräsentiert beim Wüstenrennen

0
Die Sportwagen-Ikonen Ferrari und Porsche bringen es beim 24-Stunden-Rennen von Dubai insgesamt auf lediglich sechs GT3-Fahrzeuge. Darüber hinaus tritt nur Ferrari im Wettstreit der professionellen Teams an, mit Aussichten auf den Gesamtsieg. Porsche hingegen kann die 991-Cup-Klasse für sich belegen.

Nürburgring: Creventic startet im VLN-Rahmenprogramm

0
Die 24-Stunden-Serie tritt im nächsten Jahr im VLN-Rahmenprogramm an. Darüber hinaus hat die Creventic-Organisation zwei weitere neue Austragungsorte in den Rennkalender aufgenommen: Monza und den Circuit de l'Anneau du Rhin. Dubai, Barcelona und Austin stehen ebenfalls weiterhin auf dem Fahrplan.

ADAC GT Masters: RWT Racing beabsichtigt nur Gasteinsätze

0
RWT Racing hat in diesem Jahr bislang keine ADAC-GT-Masters-Saisoneinschreibung abgegeben. Schwierigkeiten bei der Budgetfindung veranlassten das Team aus Eberbach zu dieser Entscheidung. Neben Gaststarts steht die Teilnahme an Creventic-Veranstaltungen zur Diskussion.

November 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Hongli Ye gewann auf den Straßen Macaos, das Team Zakspeed startet mit seiner Viper in Dubai. Toyota besiegte sich selbst, das Wochenspiegel-Team Monschau geht eine Kooperation mit Phoenix Racing ein. Der Monat November im Rückspiegel.

Mugello: AF Corse gewinnt Zwölf-Stunden-Premierenrennen

0
Die Ferrari-Mannschaft des italienischen Rennteams AF Corse hat die erste Auflage der Zwölf Stunden von Mugello für sich entschieden. Den zweiten Rang erreichte der Porsche-Rennstall Stadler Motorsport. Auf Rang drei lief der Mercedes-Benz-Flügeltürer mit dem Deutschen Kenneth Heyer am Steuer ins Ziel.

Zandvoort: Hofor-Racing führt nach erstem Rennabschnitt

0
Hofor-Racing konnte die ersten drei Stunden des Zwölf-Stunden-Rennens für sich entscheiden. Jedoch liegt das Schwesternauto nach Problemen aussichtslos zurück. Derzeit beansprucht die Scuderia Praha den zweiten Platz für sich. Auf Rang drei klassierte sich vorerst die Mannschaft von V8 Racing ein.

Dubai: Daten und Fakten zum Wüstenmarathon

0
Am Mittwoch beginnt der Streckenbetrieb im Dubai Autodrome. SportsCar-Info hat daher im Vorhinein Daten und Fakten zum 24-Stunden-Rennen in der Arabischen Wüste zusammengetragen, dessen zehnte Auflage an diesem Wochenende stattfindet – Starterliste, bewegte Bilder und Weiteres im Überblick.

Dubai: Fach Auto Tech markiert erste Referenzzeit

0
Beim freien Fahren im Dubai Autodrome in Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen hat Fach Auto Tech die erste Referenzzeit erzielt. Der Porsche-Rennstall behauptete sich gegenüber KPM Racing sowie Favorit Black Falcon. Insgesamt nahmen neunundsechzig Besatzungen an der freiwilligen Sitzung teil.

Dubai: Fach Auto Tech fährt auf Poleposition

0
Fach Auto Tech hat sich die Poleposition für die 24 Stunden von Dubai gesichert. Die schnellste Zeit der drei Zeittrainings gelang Martin Ragginger, welcher die Strecke vor den Toren Dubais in 1:57,562 umrundete. In der Verfolgerposition: Black Falcon und Stadler Motorsport.

Fotostrecke: Black Falcon zeigt Lackierung für Dubai

0
Black Falcon hat die Lackierung einer seiner beiden Silberpfeile für den nächstjährigen Saisonauftakt in der Arabischen Wüste präsentiert. Das Meuspather Gespann setzt einen Mercedes-AMG GT3 in Kooperation mit Abu Dhabi Racing bei den 24 Stunden von Dubai ein. Bildsynthesen des Renners.

Fotostrecke: Beginn des Streckenbetriebs in Dubai

0
  Endlich ist es soweit: In Dubai rollen die Fahrzeuge durch das Dubai Autodrome. In zwei privaten Testeinheiten zeigte sich Audi bereits in bestechender Frühform. Das W Racing Team, Car Collection Motorsport und Land Motorsport diktierten das Tempo in Sitzung eins, während Optimum Motorsport in Einheit zwei nachlegte. Die Ereignisse...

24-Stunden-Serie: RWT Racing bestreitet drei Rennen

0
Nach dem Debüt im vergangenen Jahr hat RWT Racing beschlossen, in dieser Saison an drei Veranstaltungen der 24-Stunden-Serie teilzunehmen. Das Einsatzfahrzeug: eine modifizierte Corvette C6 auf GT4-Basis. Die Auswahl der Fahrermannschaft steht noch zur Diskussion.

Fotostrecke: Herberth Motorsport dominiert in Montmeló

0
Nicht nur am Ring und in Mexiko-Stadt, sondern auch in Katalonien war am vergangenen Wochenende die Marke Porsche siegreich. Herberth Motorsport gewann unangefochten das 24-Stunden-Rennen von Barcelona. Das Wochenende auf dem Rundkurs in Montmeló in Bildern. Eine Galerie von Manfred Muhr.

Dubai: Black Falcon benennt Mercedes-AMG-Besatzungen

0
Black Falcon hat seine beiden Mercedes-AMG-Besatzungen für das 24-Stunden-Rennen von Dubai zusammengestellt. Sieben Fahrer sind bislang bestätigt. Auch die A6-Kontrahenten von Konrad Motorsport und IMSA Performance haben erste personelle Entscheidung für den Wüstenmarathon getroffen.

Dubai: Robert Kubica startet im Porsche 911 GT3 R von Olimp Racing

0
Robert Kubica hat sich für das anstehende 24-Stunden-Rennen in Dubai der Mannschaft von Olimp Racing angeschlossen. Das polnische Team setzt einen Porsche 911 GT3 R in der A6-Topkategorie ein. Es ist der erste Auftritt bei einem eintägigen Wettstreit für den Polen.

Dubai: Kann Audi den Vorjahreserfolg wiederholen?

0
Die letztjährige Ausgabe der 24-Stunden von Dubai gewann das W Racing Team in dominanter Art und Weise. In der Endabrechnung betrug die Differenz zu Black Falcon fünf Runden. Auch in diesem Jahr soll der Gesamtsieg nach Ingolstadt gehen. Deshalb werden fünf GT3-Fahrzeuge der vier Ringe an der Startlinie stehen – zwei in der Pro-Wertung und drei in der A6-Am.

Dubai: Porsche fährt beim Mittwochstest erste Bestzeit

0
Der optionale Mittwochstest gestattete erste Erkundungsfahrten durch das Dubai Autodrome, um sich auf das 24-Stunden-Rennen an diesem Wochenende vorzubereiten. Die Bestzeit markierte Förch Racing. Auf den nachfolgenden Rängen ordneten sich die AMG-Abordnungen Hofor-Racing und Back Falcon ein. Die Resultate.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen