- Anzeige -

Dubai: Black Falcon benennt Mercedes-AMG-Besatzungen

0
Black Falcon hat seine beiden Mercedes-AMG-Besatzungen für das 24-Stunden-Rennen von Dubai zusammengestellt. Sieben Fahrer sind bislang bestätigt. Auch die A6-Kontrahenten von Konrad Motorsport und IMSA Performance haben erste personelle Entscheidung für den Wüstenmarathon getroffen.

N’ring 24: R-Motorsport plant Start mit Aston Martin Vantage GT3

0
R-Motorsport bereitet eine Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in der nächsten Saison vor. Das Einsatzfahrzeug: ein Aston Martin Vantage GT3. Der Start ist Bestandteil eines langfristigen Langstreckenprogramms des Schweizer Teams.

Mugello: Kein GT3-Einerlei beim Zwölf-Stunden-Rennen

0
Sechsundsechzig Nennungen hat die Creventic-Organisation für die dritte Auflage des Zwölf-Stunden-Rennens von Mugello gemeldet. Dennoch kennzeichnet das Teilnehmerfeld Markenvielfalt. Auch in der gesamtsiegfähigen A6-Spitzenklasse herrscht kein GT3-Einerelei.

ADAC GT Masters: Team Joos Sportwagentechnik plant Gastauftritte

0
Das Team Joos Sportwagentechnik beabsichtigt, zwei Gaststarts in der nächstjährigen Saison des ADAC GT Masters zu unternehmen. Das Einsatzfahrzeug: ein Porsche 911 GT3 R, welchen die schwäbische Mannschaft im März auf dem Hockenheimring erstmals testet.

Mugello: V8 Racing gewinnt das Zwölf-Stunden-Rennen

0
Der Renault RS01 hat das erste internationale Langstreckenrennen gewonnen. Max Braams, Luc Braams, Nicky Pastorelly und Miguel Ramos haben für V8 Racing den Sieg bei den Zwölf Stunden von Mugello geholt. Nachdem sie lange Zeit die Führung an Optimum Motorsport abtreten mussten, profitierten sie am Ende von den technischen Gebrechen des britischen Audi.

Antwort an Peter Kox: Creventic will Breitensport schützen

0
Creventic hat auf den offenen Brief geantwortet, den Peter Kox nach dem Ausschluss der Scuderia Praha verfasst hat. In diesem begründet die Organisation ihre Vorgehensweise: Zum einen wollen die Verantwortlichen ihre Philosophie wahren und nicht die Kontrolle verlieren, zum anderen ein Exempel statuieren.

GT-Sport: Car Collection Motorsport schultert erneut Mammutprogramm

0
Car Collection Motorsport plant auch in diesem Jahr eine umfangreiche Unternehmung im GT-Sport. Auf dem Fahrplan des Audi-Rennstalls stehen das ADAC GT Masters, die 24-Stunden-Serie, das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, zwei VLN-Läufe sowie das GTC Race.

Dubai: Audi behauptet Führung während erstem Rennviertel

0
Bislang ging Audi daran, seine Favoritenstellung an diesem Wochenende zu zementieren. Titelverteidiger Mercedes-AMG wurde gleichsam in die Defensive gedrängt. Die Überraschung in der Qualifikation: V8 Racing. Welche Konstellation ergibt sich im Rennen? Das erste Viertel der 24 Stunden von Dubai im Liveblog.

Fotostrecke: Phoenix Racing zeigt Dubai-Design seines GT4-Doppels

0
Für Phoenix Racing beginnt die diesjährige Langstreckensaison ebenfalls auf der Arabischen Halbinsel: bei den 24 Stunden von Dubai. Zur Weihnachtszeit hat die Meuspather Equipe bestätigt, einen zweiten Audi R8 LMS GT4 einzusetzen. Auch die Gestaltung des Zwei-Sportwagen-Gespanns präsentierte der Rennstall.

Fotostrecke: Black Falcon zeigt Lackierung für Dubai

0
Black Falcon hat die Lackierung einer seiner beiden Silberpfeile für den nächstjährigen Saisonauftakt in der Arabischen Wüste präsentiert. Das Meuspather Gespann setzt einen Mercedes-AMG GT3 in Kooperation mit Abu Dhabi Racing bei den 24 Stunden von Dubai ein. Bildsynthesen des Renners.

Fotostrecke: Porsche-Erfolg in den Nordseedünen

0
Dank einer fehlerfreien Leistung hat Herberth Motorsport das Zwölf-Stunden-Rennen von Zandvoort zu seinen Gunsten entschieden. Im Unterschied zur Konkurrenz unterliefen dem Porsche-Gespann keinerlei massive Schnitzer. Platz zwei errang Massive Motorsport. Der Samstag in Bildern.

Dubai: Daten und Fakten zum Saisonbeginn im Orient

0
An diesem Wochenende organisiert die Creventic-Agentur die dreizehnte Auflage des 24-Stunden-Rennens von Dubai. Der eintägige Wettstreit in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnet somit die diesjährige Sportwagen- und Langstreckensaison. Daten und Fakten zur orientalischen Endurance-Veranstaltung.

Dubai: Supersportwagen abseits der GT3-Liga

0
Die Rennwagen der GT-Klassen prägen das Starterfeld der 24 Stunden von Dubai. Der Weg zum Gesamtsieg führt über die Teilnahme in einem GT3-Boliden. Wie bei den Creventic-Rennen üblich gibt es aber auch eine Handvoll Exoten und leistungsstarke Renner, die auf einem anderen Regelwerk basieren. Bei der diesjährigen Ausgabe sind dies Corvette, Dodge Viper und der Renault R.S. 01.

Dubai: Porsche fährt beim Mittwochstest erste Bestzeit

0
Der optionale Mittwochstest gestattete erste Erkundungsfahrten durch das Dubai Autodrome, um sich auf das 24-Stunden-Rennen an diesem Wochenende vorzubereiten. Die Bestzeit markierte Förch Racing. Auf den nachfolgenden Rängen ordneten sich die AMG-Abordnungen Hofor-Racing und Back Falcon ein. Die Resultate.

Austin 24: Black Falcon siegt erneut

0
Auch in diesem Jahr hat Black Falcon die 24 Stunden von Austin zu seinen Gunsten entschieden. Damit verteidigte der Mercedes-AMG-Rennstall seinen Titel auf dem Circuit of The Americas. Herberth Motorsport musste neuerlich mit der Silbertrophäe vorliebnehmen. Car Collection Motorsport gewann die Pro-Am-Divison.

Dubai: Toksport WRT steht vor Black Falcon auf der Poleposition

0
Mercedes-AMG war die bestimmende Marke in der Qualifikation für die 24 Stunden von Dubai. Toksport WRT qualifizierte sich für die Poleposition, Black Falcon startet ebenfalls aus der ersten Reihe. Weitere Silberpfeile finden sich auf den Plätzen vier, sechs und acht. Herberth Motorsport und WRT durchbrachen die Affalterbacher Phalanx.

ADAC GT Masters: RWT Racing beabsichtigt nur Gasteinsätze

0
RWT Racing hat in diesem Jahr bislang keine ADAC-GT-Masters-Saisoneinschreibung abgegeben. Schwierigkeiten bei der Budgetfindung veranlassten das Team aus Eberbach zu dieser Entscheidung. Neben Gaststarts steht die Teilnahme an Creventic-Veranstaltungen zur Diskussion.

Dubai: Audi übernimmt Führung, Drama bei Ferrari

0
Über lange Zeit duellierten sich Ferrari und Audi in den Abendstunden des 24-Stunden-Rennens von Dubai. Allerdings musste die Scuderia Praha in Führung liegend das Rennen nach einem Unfall beenden. Audi verwaltet eine Doppelführung, doch Konrad Motorsport ist in Schlagdistanz. Die Ereignisse am Persischen Golf zum Nachlesen.

Dubai: Mücke Motorsport gibt Fahreraufgebot bekannt

0
Mücke Motorsport hat seine Besatzung für die 24 Stunden von Dubai vorgestellt. Die Mannschaft tritt wie in diesem Jahr mit Markus Winkelhock, Stefan Mücke, Mike David Ortmann, Ricardo Feller und Andreas Weishaupt an. Als Einsatzfahrzeug dient der Audi R8 LMS Evo.

Dubai: Audi und Porsche erzielen Bestzeiten bei Privattests

0
Die Delegationen Audis und Porsches haben die schnellsten Rundenzeiten während der Privattests zum 24-Stunden-Rennen von Dubai erzielt. Im kombinierten Klassement rangierte letzten Endes das W Racing an oberster Stellte. Mercedes-AMG bot den Konzernschwestern Paroli.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen