- Anzeige -

24-Stunden-Serie: Le Castellet dient als neuer Austragungsort

0
Die Veranstalter der 24-Stunden-Serie haben ein weiteres Rennen dem Veranstaltungskalender hinzugefügt. Demnach gastiert die Serie im Sommer 2015 am ersten Wochenende im Juli im französischen Le Castellet. Nach den 24 Stunden von Dubai und Barcelona ist es das dritte 24-Stunden-Rennen im neuen Jahr.

Zandvoort: Hofor-Racing sichert Startreihe eins

0
In der Qualifikation zum Zwölf-Stunden-Rennen von Zandvoort hat sich Hofor-Racing die erste Startreihe gesichert. Die Mercedes-Benz-Markenkollegen von Car Collection Motorsport belegten den sechsten und acht Platz. Ferrari und Lamborghini beziehen an der Nordsee die Verfolgerpositionen.

Dubai: Ram Racing startet mit Mercedes-Benz

0
Ram Racing startet beim 24-Stunden-Rennen von Dubai mit einem Mercedes-Benz. Die Mannschaft aus dem Vereinigten Königreich absolviert mit dem Flügeltürer seinen ersten Auftritt. Die Besatzung setzt sich aus Arya Cheerag, Thomas Jäger, Tom Onslow-Cole und Adam Christodoulou zusammen.

Le Castellet: Ram Racing triumphiert souverän

0
Ram Racing hat das 24-Stunden-Rennen von Le Castellet gewonnen. Tom Onslow-Cole, Paul White, Thomas Jäger und Adam Christodoulou kamen am besten über die Distanz zwei mal rund um die Uhr und setzten sich damit gegen das Racing Team Herberth und HP Racing durch. Die Sieger führten das Rennen über weite Strecken an.

Dubai: Markenvielfalt in der Wüste Arabiens

0
Wenngleich Porsche und Ferrari beim 24-Stunden-Rennen in Dubai in der Überzahl sind, herrscht eine respektable Markenvielfalt bei der Kraftprobe in der Wüste Arabiens. Die Aston-Martin-Delegation Craft Racing hat gar Chancen auf den Gesamtsieg. Die Exoten im Starterfeld: Ginetta und Mosler.

24 Stunden von Dubai: Schubert abermals ohne Podiumserfolg

0
Beim Saisonauftakt in der Wüste ging das Team Schubert zum wiederholten Male leer aus. Nach 24 Stunden sah die BMW-Abordnung lediglich als Zehnter die Zielflagge. Zwischenzeitlich hatte das Quintett die Führungsposition erklommen, musste diese infolge zweier Kollision aber wieder abgeben.

Bathurst: Nissan plant ersten Start seit zwei Jahrzehnten

0
Nach mehr als zwei Jahrzehnten Pause tritt Nissan erstmals wieder werksseitig bei den Zwölf Stunden von Bathurst an. Dabei werden einige Fahrer des Nismo-Kaders an den Start gehen. Derweil arbeiten die Ingenieure an den letzten Details für eine neue Version seines GT3-Boliden.

Abu Dhabi: Bestzeiten für Wolf und AF Corse

0
Bei den beiden freien Trainingssitzungen bisher in Abu Dhabi teilten sich AF Corse und Avelon Formula die Bestzeiten. Während die Ferrari-Abordnung beim Zeitfahren in der letzten Nacht die Nase vorne hatte, fuhr die Wolf-Prototypen-Besatzung heute morgen die Bestzeit.

Barcelona: Scuderia Praha verwaltet komfortable Führung

0
Die Scuderia Praha dominiert gut vier Stunden vor Rennende das Geschehen bei den 24 Stunden von Barcelona. Kessel Racing komplettiert mit Rang zwei die Doppelführung für Ferarri, gefolgt von Hofor-Racing auf dem Bronzerang. Walkenhorst Motorsport geriet nach einem Problem mit der Lenkung in Rückstand.

Mugello: Hofor-Racing führt nach erstem Rennabschnitt

0
Nach drei Stunden Renndistanz steht die Schweizer Equipe von Hofor-Racing auf dem ersten Rang. Gleich nach dem Start sicherte sich Michael Kroll die Spitzenposition. Stadler Motorsport und Fach Auto Tech müssen derweil mit Platz zwei und drei vorlieb nehmen. Der zweite Teil des Rennens startet am Samstagmorgen.

Barcelona: Scuderia Praha startet von der Poleposition

0
Ferrari startet bei den 24 Stunden von Barcelona von dem ersten Startplatz. Die Scuderia Praha umrundete den Circuit de Catalunya am schnellsten und verwies die Titelverteidiger von Hofor-Racing auf Platz zwei. Kessel Racing und Leipert Motorsport komplettieren die zweite Startreihe.

Bathurst: Erebus Motorsport landet auf Poleposition

0
Schon im ersten Qualifikationssbschnitt setzte der Mercedes SLS von Erebus Motorsport die nötige Zeit, um am Sonntag als Erster in die Zwölf Stunden von Bathurst zu gehen. Maranello Motorsport muss trotz der schnellsten Runden von hinten starten.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen