- Anzeige -

Dubai: Dreifachsieg für Mercedes-Benz

0
Zielflagge in der Wüste: Der deutsche Autobauer Mercedes-Benz konnte bei den diesjährigen 24 Stunden von Dubai einen tadellosen Triumph eintüten – gleich mit drei der flinken Flügeltür-Flitzer schoss man am heutigen Tage ganz nach vorne.

Fotostrecke: Car Collection Motorsport kooperiert mit Felbermayr

0
Car Collection Motorsport ist eine Kooperation mit der Unternehmensgruppe Felbermayr eingegangen. Daher ziert einen der beiden Audi R8 LMS in der 24-Stunden-Serie, der VLN-Langstreckenmeisterschaft und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring künftig die kultige blau-gelbe Beklebung.

Nachttraining in Dubai: Black Falcon fährt abends am schnellsten

0
Black Falcon erzielte in einer zweistündigen Sitzung am Abend die Bestzeit in Dubai und setzte sich gegen die Aston-Martin-Abordnung durch. Den dritten Rang belegte der GT3-Bolide von Schubert. Die V8-Racing-Corvette aus den Niederlanden kam nicht über den 21. Patz hinaus.

24 Stunden von Dubai: Schubert abermals ohne Podiumserfolg

0
Beim Saisonauftakt in der Wüste ging das Team Schubert zum wiederholten Male leer aus. Nach 24 Stunden sah die BMW-Abordnung lediglich als Zehnter die Zielflagge. Zwischenzeitlich hatte das Quintett die Führungsposition erklommen, musste diese infolge zweier Kollision aber wieder abgeben.

VLN und N’ring 24: Absolviert der Brabham BT62 SPX-Testeinsätze?

0
Um sich auf den GTE-Einstieg zureichend vorzubereiten, beabsichtigt Brabham Automotive, Testeinsätze bei verschiedenen Veranstaltungen durchzuführen. Eine GT3-Homologation des BT62-Sportwagens stehe allerdings nicht zur Debatte. Daher wäre ein Teilnahme an der SPX-Wertung naheliegend.

Mugello 12: Mercedes-AMG erficht vorderste Startreihe

0
Bei den Zwölf Stunden von Mugello steht die Mercedes-AMG-Abordnung in der ersten Startreihe. Intern setzte sich SPS Automotive Performance gegenüber Hofor-Racing durch. Dahinter sortierte sich die Scuderia Praha ein. Streckenreparaturen brachten Verzögerungen im Zeitplan mit sich.

Zandvoort: Hofor-Racing sichert Startreihe eins

0
In der Qualifikation zum Zwölf-Stunden-Rennen von Zandvoort hat sich Hofor-Racing die erste Startreihe gesichert. Die Mercedes-Benz-Markenkollegen von Car Collection Motorsport belegten den sechsten und acht Platz. Ferrari und Lamborghini beziehen an der Nordsee die Verfolgerpositionen.

Bathurst: Erste Nennungen für Zwölf-Stunden-Rennen eingegangen

0
Die Organisatoren des Zwölf-Stunden-Rennens von Bathurst haben bereits erste Nennungen für die nächstjährige Auflage empfangen. Eine vorläufige Teilnehmerliste umfasst gegenwärtig über dreißig Sportwagen. Allein in der Spitzenklasse für GT3-Fahrzeuge sind rund zwei Drittel des Feldes gemeldet.

24-Stunden-Serie: Creventic präsentiert Veranstaltungen in Monza, Imola und Portimão

0
Die niederländische Agentur Creventic hat den Kalender für die neue Saison vorgestellt. Demnach gastiert die 24-Stunden-Serie erstmals in Monza, Imola und Portimao. Während die neuen Veranstaltungen in Italien über die Distanz von zwölf Stunden stattfinden, findet das Gastspiel an der Algarve über die 24-Stunden-Distanz statt.

Le Castellet: Ram Racing triumphiert souverän

0
Ram Racing hat das 24-Stunden-Rennen von Le Castellet gewonnen. Tom Onslow-Cole, Paul White, Thomas Jäger und Adam Christodoulou kamen am besten über die Distanz zwei mal rund um die Uhr und setzten sich damit gegen das Racing Team Herberth und HP Racing durch. Die Sieger führten das Rennen über weite Strecken an.

Zandvoort: Hofor-Racing behauptet Führung vor Herberth Motorsport

0
Im ersten Abschnitt des Zwölf-Stunden-Rennens von Zandvoort hat Hofor-Racing die Führung erobert. An zweiter Stelle überquerte Herberth Motorsport die Ziellinie, gefolgt von Car Collection Motorsport. Begonnen von der Poleposition, belegte Ram Racing lediglich Rang sechs.

GT-Sport: Kehrt Marc VDS Racing zurück?

0
Belgischen Medien zufolge macht Marc VDS Racing eine Rolle rückwärts und tritt vom Rücktritt zurück. Demnach formiert sich die Automobil-Mannschaft des Bier-Moguls um Markus Palttala neu, der als Teammanager fungieren soll. Die Einsatzgeräte: Zwei neue Renault RS01.

Dubai: Herberth Motorsport engagiert Brendon Hartley

0
Brendon Hartley gewährt Herberth Motorsport fahrerische Unterstützung. Das Porsche-Gespann hat den Werkspiloten für das 24-Stunden-Rennen von Dubai verpflichtet. Die weiteren Athleten am zweiten Januarwochenende: Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie die Zwillingsbrüdern Alfred und Robert Renauer.

Fotostrecke: KK Automobile zeigt fertiggestellten BMW M4 KK GTR

0
KK Automobile hat seinen fertiggestellten BMW M4 KK GTR präsentiert. Eine erste Ausfahrt unternimmt der Vierer an diesem Wochenende im Circuit Park Zandvoort, eingesetzt von Munckhof Racing. Auf der diesjährigen Agenda stehen die zweite VLN-Saisonhälfte sowie die 24-Stunden-Serie der Creventic-Agentur.

Abu Dhabi: Bernd Schneider startet erneut für Black Falcon

0
Black Falcon hat seine Fahrerbesatzungen für die Langstreckeneinsätze in der Abu Dhabi und Dubai bestätigt. Eine Besatzung rekrutiert sich neuerlich aus Khaled al-Qubaisi, Jeroen Bleekemolen und Bernd Schneider – plus Andreas Simonsen. Im zweiten Cockpit rotiert der AMG-Rennstall.

VLN-Teams in Dubai: Aus der Eifel in die Wüste

0
Die 24 Stunden von Dubai eröffnen auch für einige Teams, die aus der VLN-Langstreckenmeisterschaft bekannt sind, die Motorsportsaison 2014. Eine 14 Wagen starke Abordnung von Rennställen, die in der Eifel-Serie aktiv sind, hat die lange Reise auf sich genommen.

Le Castellet: Audi sichert Startplatz eins

0
Die Audi-Mannschaft von Drivex hat sich für das 24-Stunden-Rennen von Le Castellet die Poloposition gesichert. SPS Automotive und Massive Motorsport mussten sich allerdings nur knapp geschlagen geben. Insgesamt scheint das Kräfteverhältnis in der Provence ausgeglichen zu sein.

Fotostrecke: Land Motorsport startet mit Audi R8 LMS

0
Land Motorsport bestreitet die diesjährige Saison mit einem Audi R8 LMS. Dem ersten Aufeinandertreffen mit der GT3-Konkurrenz stellt sich das Gespann bei den 24 Stunden von Dubai. Die Besatzung rekrutiert sich aus Marc Basseng, Christopher Mies, Carsten Tilke und Connor de Phillippi. Der folierte Renner im Porträt.

24-Stunden-Serie: Creventic veröffentlicht Starterlisten

0
Die Creventic-Organisation hat die vorläufigen Starterlisten für die Läufe der 24-Stunden-Serie in Mugello und Zandvoort veröffentlicht. Übersteigt die Teilnehmerzahl beim Zwölf-Stunden-Rennen in der Toskana bereits die Marke von vierzig Fahrzeugen, umfasst die Meldeliste für die dritte Begegnung bislang fünfunddreißig Nennungen.

Barcelona: Ferrari fährt dominanten Doppelsieg ein

0
Die Scuderia Praha hat Ferrari bei den 24 Stunden von Barcelona zu einem dominanten Doppelsieg geführt. Jiri Pisarik, Jaromir Jirik, Matteo Malucelli und Peter Kox gewannen mit sieben Runden Vorsprung auf die Markenkollegen von Kessel Racing. Die Titelverteidiger von Hofor-Racing errangen Bronze.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen