- Anzeige -

Laguna Seca: Cadillac stürmt mit Rundenrekord auf die Poleposition

0
Wayne Taylor Racing steht beim Halbfinale der IMSA SportsCar Championship auf der Poleposition. Jordan Taylor unterbot seinen letztjährigen Rekord für Sportwagen um eine knappe Sekunde. Corvette und Acura führen die GT-Klassen ins morgige Rennen.

Bentley: Continental GT3 soll 2016 in die USCC

0
Das britische Dickschiff Bentley Continental GT3 soll 2016 seinen Weg in die United SportsCar Championship finden. Motorsportdirektor Brian Gush bestätigte, dass der Continental an Kunden verkauft werden solle, erteilte einem Werkseinsatz jedoch eine Absage.

USCC: Corvette Racing schwimmt auf der Erfolgswelle

0
Mit nun drei Siegen hintereinander hat Corvette Racing das Ruder in der GTLM-Klasse an sich gerissen. Zwischendurch sorgten die beiden C7.R noch in Le Mans für etwas Wirbel. Diesen Schwung wollen sie auch beim Auslandsgastspiel in Kanada umsetzen, die Voraussetzungen dafür stimmen.

Detroit: Im Zentrum der amerikanischen Automobilindustrie

0
Die United SportsCar Championship rückt am kommenden Wochenende zum zweiten Stadtrennen der Saison aus. Im Fokus in der „Motor-City“ Detroit steht das Duell von Ford und Chevrolet um die Prototypen-Krone. Das LMP-Lager will hingegen die Party verhindern.

Januar 2017: Der Monat im Rückspiegel

0
GetSpeed Performance hat die amtierenden VLN-Meister verpflichtet, Mamerow Engineering kündigte seine Rückkehr an. Twin Busch Motorsport beschloss wiederum einen Wechsel ins ADAC GT Masters. Schauplätze der ersten Veranstaltungen: Dubai und Daytona. Der Januar im Rückspiegel.

FCA-Umstrukturierung: SRT wird zu Dodge

0
Im Rahmen der Umstrukturierungen in der Fiat-Chrysler-Automobiles-Gruppe verliert Street and Racing Technology die Eigenständigkeit als Hersteller. Die Macher der Viper werden der Marke Dodge zugeordnet. Das USCC-Programm soll davon aber nicht beeinflusst werden.

Petit Le Mans: Abschlussfeier auf der Road Atlanta

0
Die American Le Mans Series bestreitet mit dem Petit Le Mans auf der Road Atlanta in Georgia ihr letztes Rennen nach 15 Jahren. Inzwischen zum Traditionslauf geworden, feiern jährlich tausende Fans an der Strecke bis in die späten Abendstunden.

8 Star: Díaz verstärkt bei den Sprintrennen

0
Der Mexikaner Luis Díaz wird bei den verbleibenden Sprintrennen in der United SportsCar Championship bei 8 Star Motorsports ins Lenkrad greifen. Die Mannschaft setzt in diesem Jahr einen LMPC ein. Erstes Rennen wird in Laguna Seca sein.

IMSA: Heart of Racing startet auch 2021, HTP Winward unternimmt Gaststart

0
Die Aston-Martin-Truppe Heart of Racing wird auch 2021 in der IMSA SportsCar Championship starten. Darüber hinaus vollzieht HTP Winward einen Gaststart in Daytona. Und Meyer Shank Racing hat das Design seines Acura ARX-05 gezeigt. Ein Nachrichtenspiegel.

CTMP: OAK Racing dominant zum Start-Ziel-Sieg

0
Ziel erreicht bei OAK Racing: Nach einem steilen Aufwärtstrend und einer nur knappen Niederlage in Watkins Glen hat die Mannschaft ihren ersten USCC-Sieg im Canadian Tire Motorsport Park geholt. Corvette setzt die Siegesserie in der GTLM fort und setzte sich an der Tabellenspitze ab.

Corvette Racing: Erster Titel nach der GT1-Ära

0
Mit vier Saisonsiegen marschierte die Werksmannschaft von Corvette Racing in der Saison 2012 zu allen Fahrer-, Team- und Herstellertiteln der GT-Klasse. Es war die erste Meisterschaft seit dem Einstampfen des alten Betätigungsfeldes: die GT1.

Daytona: Daten und Fakten zum 24-Stunden-Klassiker

0
Am Donnerstag beginnt der Streckenbetrieb auf dem Daytona International Speedway. SportsCar-Info hat daher im Vorhinein Daten und Fakten zum 24-Stunden-Rennen in Florida zusammengetragen, dessen 55. Auflage an diesem Wochenende stattfindet – Starterliste, bewegte Bilder und Weiteres im Überblick.

Coronavirus: SRO-Läufe in England fallen aus, IMSA baut Kalender um

0
Aufgrund einer pandemiebedingten Veranstaltungspause auf Veranlassung des britischen Motorsportverbandes fallen die diesjährigen Läufe der GT World Challenge Europe in England vorerst aus. Unterdessen hat die IMSA ihren Sportwagenkalender modifiziert.

Daytona: Wayne Taylor Racing führt nach zwei Dritteln

0
Cadillac führt zur Zwei-Drittel-Marke die 24 Stunden von Daytona an. Mit einem frühen Crash nahmen sich je ein Mazda und ein Acura aus dem Kampf um den Sieg. In der GTLM-Klasse hat erst kürzlich BMW das Zepter von Porsche übernommen. Die GTD-Klasse bestimmen die VW-Konzernmarken Lamborghini und Audi.

United SportsCar Championship – Petit Le Mans – Starterliste

0
Nr. Rennstall Fahrzeug Fahrer Prototypes 0 DeltaWing Racing Cars DWC13 Memo Rojas Katherine Legge Andy Meyrick 5 Action Express Racing Corvette DP Joao Barbosa Christian Fittipaldi Sébastien Bourdais 7 Starworks Motorsport Riley-BMW TBA...

Training in Daytona: Spirit of Daytona bleibt vorn

0
Auch in der zweiten Trainingseinheit hat Spirit of Daytona mit einer Corvette die schnellste Rundenzeit markiert. Auf Platz vier folgte der schnellste LMP2-Renner. In der GTLM-Klasse verlagerte sich das Kräftegleichgewicht in Richtung Viper, die mit beiden Autos den Ton angaben.

USCC: Vita4One plant Überseeabenteuer

0
Das Jahr 2015 nimmt bei Vita4One bereits Gestalt an. Die Mannschaft von Michael Bartels will in der United SportsCar Championship die beiden Klassiker in Daytona und Sebring zum Saisonstart bestreiten. Anschließend will man wieder an einer SRO-Serie teilnehmen.

Daytona: Acura im ersten Training an der Spitze

0
Juan Pablo Montoya fuhr im Auftakttraining von Daytona die schnellste Rundenzeit im Acura. Mazda komplettierte die japanische Doppelspitze vor dem 24-Stunden Rennen. Zwei Cadillacs folgten mit moderatem Tempo. Porsche fuhr in der GTLM-Klasse auf die Plätze eins und zwei. Die Spitze in der GTD-Klasse ging an WRT.

Daytona: Cadillac und Acura dominieren Reifenschlacht

0
Nach etwas mehr als fünfzehn Stunden haben sich Action Express Racing und das Team Penske an der Spitze des Feldes etabliert. Unterdessen unterliefen Mazda und Nissan reihenweise Fehler. In der GTLM-Wertung dominiert Ford das Geschehen. Ebenfalls eng zu geht es in der GTD-Division.

Petit Le Mans: Peugeot triumphiert, rabenschwarzer Tag für Audi

0
Ein turbulentes Rennen auf der Road Atlanta beendet die diesjährige ALMS-Saison. In die Siegerlisten eintragen darf sich die Peugeot-Mannschaft nach zeitweisem Rundenrückstand und einem harten Kampf mit dem Hauptrivalen Audi, der keines seiner Wagen ins Ziel brachte.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen