- Anzeige -

Ralf Kieven

1214 BEITRÄGE 0 Kommentare

Abu Dhabi: Doch nur 18 Wagen zum Saisonauftakt

0
Zum Saisonstart der GT1-WM in Abu Dhabi am kommenden Wochenende treten jetzt doch nicht wie ursprünglich gemeldet 20 Wagen an. Die Corvette-Teams DKR und Exim Bank China, hinter dem laut belgischer Quellen Patrick Selleslagh steht, konnten nur zwei Wagen in die Emirate verschiffen.

GT1-WM: SRT übernimmt neue Einsatzgeräte

0
Das Swiss Racing Team hat just seine beiden Lamborghini Murcielago LP 670 R-SV von Reiter Engineering übernommen. Die Schweizer nutzten die Zeit vor den ersten offiziellen Tests für ein roll-out in Frankreich.

Swiss Racing: Erster Partner für Wendlinger steht fest

0
Der erste Teamkollege für Karl Wendlinger heißt Max Nielsson. Der Schwede stand bereits im letzten Jahr in den Diensten von Swiss Racing und wird auch heuer im Lamborghini wieder an Bord sein.

24 Stunden von Spa: Historische GT3-Schlacht

0
Am letzten Juli-Wochenende steht in Spa-Francorchamps eines der ältesten 24-Stunden-Rennen ins Haus. Gleichzeitig bildet die Hatz auf der Ardennenachterbahn den Höhepunkt der neu geschaffenen Blancpain Endurance Series für GT3- und GT4-Fahrzeuge.

GT3-EM: Erster Porsche-Saisonsieg

0
Maxime Soulet und Paul van Splunteren heißen die Sieger des zweiten Laufs zur GT3-Europameisterschaft in Le Castellet. Für ihr Team ProSpeed Competition holten sie nach einem durchwachsenen Saisonstart den ersten Sieg in diesem Jahr.

GT3-EM: Lamborghini dominiert Lauf eins

0
Albert von Thurn und Taxis und Nikolaus Mayr-Melnhof fuhren im Reiter-Lamborghini einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg auf dem Paul Ricard HTTT ein. Von der Poleposition gestartet, ließen sie der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance.

GT Masters: Stuck-Festspiele im Brummiparadies

0
Vor vollem Haus an der Nürburg zeigten die beiden Stuck-Junioren einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg beim Lauf im Rahmen des ADAC Truck GP. Die beiden führenden Teams in der Meisterschaft, Margaritis/Lunardi und Ludwig/Mies, patzen im Rennen und gingen punktelos aus.

GT Masters: Doppelpole für Familie Stuck

0
Zwei Wochen nach Strietzel Stucks Abschied vom aktiven Rennsport beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring sichern sich seine Söhne an gleicher Stelle die Pole-Positionen für die Rennen am Samstag und Sonntag. Im großen Feld mit vielen Gaststartern setze ex-Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frenzen mit der viertbesten Zeit ein Ausrufezeichen.

24 Stunden von Spa: Warmrollen in den Ardennen

0
Die beiden Langstrecken-Großereignisse in Le Mans und am Nürburgring liegen gerade hinter uns und schon wirft der nächste Klassiker seine Schatten voraus. Auf der Ardennen-Achterbahn von Spa-Francorchamps hatten die Protagonisten des 24h-Rennens die Chance ihr Material auf den Hochgeschwindigkeitskurs abzustimmen.

Belcar: Goosens/Soulet gewinnen im Wetterchaos

0
Sieg für ProSpeed Competition im Wetterchaos von Spa: Marc Goosens und Maxime Soulet hatten zweimal die glücklichere Hand bei der Reifenwahl. Die BMW Z4 GT3 von DB Motorsport aus der Blancpain Endurance Series belegten die Plätze zwei und drei.

GT Masters: Margaritis/Lunardi holen sich die Tabellenspitze

0
Bei den Läufen des ADAC GT Masters im belgischen Zolder holen Alex Margaritis und Dino Lunardi im BMW Alpina B6 je einen zweiten und einen ersten Platz und setzen sich damit an die Sptze der Meisterschaft. Im ersten Lauf holen die Stuck-Brüder ihren zweiten Saison-Sieg.

Le Mans: Himmel und Hölle für Audi

0
Audi führt das Rennen zur Rennmitte mit dem R18 #2 an, musste jedoch nun schon den zweiten Ausfall hinnehmen. Die drei Werks-Peugeot jagen den Ingolstädter Einzelkämpfer und können mit dem Führenden in einer Runde bleiben.

GTE-Vorschau: Action und Spannung garantiert

0
Im internationalen GT-Sport sind die GT3-Wagen immer mehr auf dem Vormarsch. Der ACO hingegen kocht sein eigenes Süppchen und setzt auf die ehemalige GT2 als alleinige GT-Klasse. Die Rechnung scheint aufzugehen. Alleine in der GTE-Pro-Kategorie wagen 18 Teams den Ritt zweimal rund um die Uhr.

GT3-EM: Runde in Russland wurde abgesagt

0
Ende August sollte auf dem Smolensk-Ring mit einem Lauf der GT3-EM das erste internationale Rennen auf russischem Boden stattfinden. Heute wurde der Termin offiziell abgesagt, nachdem der örtliche Veranstalter die finanziellen Rücklagen nicht nachweisen konnte, die nötig wären, einen internationalen FIA-Lauf auszurichten.

BES: Vita4One holt den ersten Sieg

0
Michael Bartels, Frank Kechele und Nico Verdonck holen sich den Sieg im spanischen Navarra. Mit Ferrari, Audi und Porsche stehen drei unterschiedliche Fabrikate auf dem Podium. Platz zwei geht an den Belgian Audi Club, die Sieger des ersten Laufs holen auf dem Autorlando Porsche 911 Platz drei.

GT Masters: Audi-Festspiele auf dem Sachsenring

0
Die Kombination aus GT Masters und FIA-GT1-Weltmeisterschaft lockte 45.000 Zuschauer an den Sachsenring. Die Audi-Teams zeigten eine lupenreine Vorstellung. Am Samstag fuhren die Äbte Ludwig/Mies den Sieg ein. Am Sonntag holten Haase/Simonsen den Spitzenplatz im Phönix Pole Promotion Audi.

Spa-Francorchamps: Die Löwen verteidigen ihr Revier

0
Nachdem Audi in allen Trainingssitzungen das Geschehen dominiert hatte, zeigten die Löwen im Rennen ihr wahres Gesicht. Wurz, Gené und Davidson fuhren souverän den Sieg nach Hause. Montagny, Sarrazin und Minassian machten den Doppelsieg perfekt. Für die Audianer Kristensen, Capello und McNish blieb mit Platz drei immerhin noch ein Platz auf dem Podium.

Spa-Francorchamps: Kein AMR-One in den Ardennen

0
Nach den desaströsen Vorstellungen in Le Castellet und beim Test in Le Mans entscheidet sich Aston Martin Racing, auf den Start bei den 1.000 Kilometer von Spa zu verzichten. Stattdessen übt man sich in Schadensbegrenzung und versucht sich noch halbwegs ordentlich auf die 24 Stunden von Le Mans vorzubereiten.

Belcar: Erster SLS-Sieg im zweiten Lauf

0
Anthony Kumpen und Koen Wauters feierten den ersten Sieg im KRK Viage-Mercedes SLS AMG GT3. Nach spannendem Rennverlauf sahen sie die Zileflagge nach 125 Minuten vor Marc Goosens und Maxime Soulet im Pro Speed-Porsche. Dritte wurden Bert Longin und Xavier Maassen im Audi R8 LMS von WRT.

BES: Autorlando siegt im Premierenrennen

0
Im ersten Rennen der Blancpain Endurance Series holte der Autorlando Porsche mit Paolo Ruberti, Gianluca Roda und Raffaele Gianmaria den Sieg. Auf Platz zwei kam der WRT-Audi mit Stéphane Ortelli, Bert Longin und Filipe Albuquerqe ins Ziel. Dritte wurden Bas Leinders, Maxime Martin und Markus Palttala im Marc VDS-Ford GT.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen