- Anzeige -

Nick Preylowski

56 BEITRÄGE 0 Kommentare

Car Collection Motorsport hat sich entschieden, bei den kommenden ADAC-GT-Masters-Läufen auf dem Nürburgring anzutreten. Zusammen mit Renger van der Zande und Alexander Mattschull bringt die Mannschaft einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start. Weitere Einsätze möglich?

Für Manthey-Racing stand die diesjährige Auflage des 24-Stunden-Rennens unter keinem guten Stern. Drei der fünf an den Start gebrachten Porsche-Neunelfer sahen die Zielflagge nicht. Einzig zwei Zielankünfte sorgten für Aufheiterung im Team aus Meuspath.

Sorg Rennsport gewann beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring die Cup-5-Klasse. Nach einem offenen Kampf um die Spitze und Rückschlägen in der Nacht siegte Sorg Rennsport vor den Widersachern von Walkenhorst Motorsport und Bonk Motorsport.

Kenneth Heyer startet in der kommenden Saison für die Mannschaft von Car Collection Motorsport. Zusammen mit Teamchef Peter Schmidt pilotiert der Viersener einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 bei allen Läufen der Blancpain Endurance Series – nebst den 24 Stunden von Spa-Francorchamps.

Die TMG-United-Mannschaft startet in der kommenden Saison der VLN-Langstreckenmeisterschaft mit einem Fahrertrio. Neben Charlotte Wiking wechseln sich die Gewinner des Fahrercasting, Dominik Greb und Christian Scherer, am GT86-Steuer ab.

Das TJ-Racing-Team hat das Motorsportprogramm für die Saison 2015 bekannt gegeben. Neben mehreren Rundstrecken-Challenge-Läufen und vereinzelten VLN-Starts, ist ein Einsatz beim 24h-Stunden-Rennen geplant. Als Einsatzfahrzeug dienen weiterhin zwei Opel Astra.

WTM Racing setzt in der kommenden VLN-Saison weiterhin auf Altbewährtes. Georg Weiss bestätigte den Einsatz des Porsche 911 GT3 RSR. Das Cockpit teilt sich der Teameigner mit zwei weiteren Fahrern. Beim 24-Stunden-Rennen kommt ein zusätzlicher „namhafter“ Pilot hinzu.

LMS Engineering setzt sein VLN-Engagement in der diesjährigen Saison fort. Nach dem Saisonende stand der Einsatz eines Fahrzeuges in der neuen Saison noch nicht fest. Nun gibt Teamchef Andreas Lautner erste Details zu den Fahrern und dem Fahrzeug preis.

Rolf Derscheid und Michael Flehmer krönten sich zu den diesjährigen VLN-Meistern, Jens Klingmann unterbot die Acht-Minuten-Marke. Sabine Schmitz gelang eine beispiellose Aufholjagd, Jürgen Alzen feierte den ersten Triumph mit seinem Ford GT. Schlaglichter der zurückliegenden Saison.

Manthey-Racing und Porsche feierten beim drittletzten WM-Lauf in Shanghai einen GTE-Pro-Doppelsieg. Damit wahrte Werksfahrer Frédéric Makowiecki zugleich eine minimale Chance im Kampf um den Fahrertitel. Die Konstrukteurwertung bleibt dagegen offen – mit Vorteil für Ferrari.

Earl Bamber ist neuer Porsche-Supercup-Meister. Der Neuseeländer hat sich gegen Kuba Giermaziak durchgesetzt und sichert sich in seiner ersten vollen Supercup-Saison auf Anhieb den Titel. Nicki Thiim und Michael Ammermüller errangen beim Finale in Austin derweil die Laufsiege.

LMS Engineering hat auch beim Saisonfinale der VLN-Langstreckenmeisterschaft die SP3T-Wertung gewonnen. Damit sicherte sich das Audi-Gespann den Hattrick. Christian Krognes, Georg Niederberger und Stefan Wieninger setzten sich gegen die Konkurrenz von Raeder Motorsport und Møller Bil durch.

Philipp Eng hat sich im letzten Lauf des Porsche-Carrera-Cups zum Meister gekürt. Nach einem siebenten Platz im ersten Rennen auf dem Hockenheimring reichte ein dritter Platz für den Meisterschaftssieg. Die beiden letzten Rennen gewannen Christian Engelhart und Michael Ammermüller.

Die LMS-Engineering-Mannschaft hat am vergangenen Wochenende erneut einen Doppelsieg feiern dürfen. Georg Niederberger, Christian Krognes und Stefan Wieninger siegten vor den Stallgefährten Daniela Schmid, Roland Botor und Christopher „Tiger“.

Nicki Thiim hat bei der vorletzten Runde des Porsche-Carrera-Cups einen Doppelsieg feiern können. Der Däne setzte sich in beiden Läufen gegen seinen Teamkollegen Michael Ammermüller durch. Die Meisterfrage ist damit auf das letzte Rennen der Saison vertagt worden.

Das US-amerikanische Team DragonSpeed steigt in der nächsten Saison in die BES-Meisterschaft ein. Der Rennstall rund um Elton Julian setzt im kommenden Jahr einen Ferrari 458 Italia GT3 ein. Der Teamchef selbst sowie Henrik Hedman stehen bereits als Fahrer fest.

Michael Ammermüller hat am Carrera Cup-Wochenende auf dem Lausitzring einen Doppelsieg feiern dürfen. Im ersten Rennen verwies er Philipp Eng und Christian Engelhart auf die Ränge zwei und drei. Im Sonntagslauf setzte er sich gegen Clemens Schmid und nochmals Eng durch.

Sven Müller hat sich seinen ersten Sieg im internationalen Supercup-Markenpokal gesichert. Im Autodromo Nazionala Monza setzte sich der Porsche-Junior gegen seine Konkurrenten Klaus Bachler und Tabellenführer Earl Bamber durch. Letzterer verteidigt damit seine Führungsposition.

Christer Jöns kehrt an diesem Wochenende zurück ins ADAC GT Masters. Auf dem Nürburgring startet der Ingelheimer zum zweiten Mal in dieser Saison mit Stammfahrer Markus Winkelhock für die Mannschaft von C. Abt Racing. Bereits in Zandvoort war er im Einsatz.

Für Ulli Andree, Christian Krognes, Georg Niederberger und Stefan Wieninger endete beim siebenten Lauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft die Durststrecke. Bei stark wechselnden Wetterbedingungen setzte sich das Fahrerquartett mit seinem Audi TT RS2 „Rosi“ eindrucksvoll gegen die Teamkollegen durch.

Social Media

25,149FansGefällt mir
766FollowerFolgen