- Anzeige -

Maximilian Graf

5275 BEITRÄGE 0 Kommentare

Toyota: Debüt des Hybridrenners verschoben

0
Hybrid-Debüt vertagt: Toyota tritt nicht zum Wertungslauf der Sportwagen-WM in Spa-Francorchamps an. Nachdem Nicolas Lapierre mit dem TS030-Boliden bei Testfahrten in Le Castellet verunfallte, kann die Werksmannschaft den Prototyp nicht rechtzeitig reparieren. 

Fotostrecke: Audi-Festspiele in Südfrankreich

0
Audi hat sich an diesem Wochenende in der Beletage der GT-Weltmeisterschaft eingenistet. Die WRT-Delegation erzielte im Qualifikations- und im Hauptrennen einen Doppelsieg. In der Tabelle hält lediglich Mercedes-Benz den Anschluss an die Herren der Ringe.

Nogaro: Audi deklassiert die GT-Elite

0
Audi-Doppelsieg in Nogaro: Das WRT-Ensemble demontierte im Hauptrennen die Konkurrenz von Mercedes, Ferrari und Lamborghini. Stéphane Ortelli und Laurens Vanthoor triumphierten im internen Duell über Frank Stippler und Oliver Jarvis. Mercedes sicherte sich die Ränge drei und vier.

Toyota: Unfall bei Testfahrten in Le Castellet

0
Zwischenfall bei Toyota-Vorbereitungen: Der japanische Konstrukteur musste seine letzte Testfahrt in Le Castellet vergangenen Mittwoch abbrechen. Nicolas Lapierre verunfallte mit dem TS030-Renner auf der Paul-Ricard-Hochgeschwindigkeitsstrecke, blieb jedoch unverletzt. Die Gründe werden derzeit evaluiert.

GT-Weltmeisterschaft – Saisonstarterlsite

0
Nr. Rennstall Fahrzeug Fahrer 1 Fahrer 2 1 Hexis Racing McLaren MP4-12C GT3 Frédéric Makowiecki Stef Dusseldorp 2 Hexis Racing McLaren MP4-12C GT3 Grégoire Demoustier Álvaro Parente  3 AF Corse Ferrari 458 Italia GT3 Toni Vilander Filip Salaquarda ...

Auftakt in Nogaro: Audi markiert erste Bestmarke

0
Die Audianer Frank Stippler und Oliver Jarvis legten in Nogaro vor. Beim ersten freien Training drehte das WRT-Duo die schnellste Rundenzeit und distanzierte sich vergleichsweise deutlich von der Konkurrenz. Dahinter kämpften McLaren, Ferrari, Lamborghini und Porsche um Hundertstelsekunden.

GT3-Einstufungen: FIA nimmt Anpassungen vor

0
Zugeständnisse an die Leidtragenden der Balance of Performance: Sowohl Lamborghini und Ferrari als auch Aston Martin und McLaren dürfen nach den GT-Masters-Rennen in Oschersleben aufrüsten. Die FIA hat angesichts der Unstimmigkeiten einige Anpassungen an den GT3-Einstufungen vorgenommen.

Farnbacher: Auch Ferrari falsch eingestuft?

0
Augenscheinlich hadert Ferrari ebenfalls mit der Balance of Performance. Die Farnbacher-Truppe suchte beim GT-Masters-Saisonauftakt in der Magdeburger Börde vergebens den Anschluss zu den Topfahrzeugen. Am Ende reichte es lediglich für Rang 13 im ersten Durchgang am Samstag. 

Oak-Morgan: Technische Probleme verhindern Podiumsplatzierung

0
Die Eichen haderten beim ELMS-Auftakt in Le Castellet noch. Ein strategischer Fauxpas beim Reifenwechsel kostete Oak Racing den Anschluss auf die vorderen Ränge. Überdies konnte das Potenzial des Morgan-Renners aufgrund von Problemen mit dem Wasserdruck nicht gänzlich ausgeschöpft werden.

Kox: „Die FIA hat uns eindeutig zu schlecht eingestuft“

0
Die Reiter-Truppe pflichtet der Kritik von Leipert Motorsport bei. Auch der Lamborghini-Equipe aus Oberbayern bereiten die Einstufungen der Balance of Performance Schwierigkeiten. Die Piloten fühlten sich beim GT-Masters-Auftakt in Oschersleben von der FIA benachteiligt.

Leipert Motorsport: Lamborghini im Nachteil?

0
Wurde Lamborghini bei der Balance of Performance falsch eingestuft? Die Leipert-Truppe zeigt sich unzufrieden mit den Angleichungen der Fahrzeuge, nachdem der Wegberger Rennstall in Oschersleben hinterherhinkte. Es ist gar von einem „Kampf mit stumpfen Waffen“ die Rede.

Dörr Motorsport: Fehlstart in die neue Saison

0
Doppeltes Pech für das Dörr-Ensemble beim VLN-Auftakt: Die beiden nagelneuen McLaren-Boliden der Frankfurter Mannschaft fielen bereits in der Anfangsphase durch Fremdverschulden aus. Einzig der BMW M3 GT4 erreichte in der SP10-Kategorie nach Rennabbruch das Ziel.

ELMS-Kalender: Zolder definitiv abgesagt

0
Fahrt ins Ungewisse: Infolge der Zäsur in puncto Klassenstruktur kriselt die ELMS-Meisterschaft zum Saisonstart. Aufgrund der mangelnden Nachfrage beim Auftakt in Le Castellet und da in Zolder ein ähnliches Schicksal drohte, wurde der Wertungslauf in Belgien gestrichen.

Fotostrecke: Umkämpfter Start-Ziel-Sieg für TDS Racing

0

Poleposition und Rennsieg: Für Mathias Beche und Pierre Thiriet lief an der Côte d'Azur alles nach Plan. Sébastien Loeb Racing und Status Grand Prix feierten ein erfolgreiches Debüt. Ferrari und Porsche teilten sich die GT-Siege.

Fotostrecke: Frühsport in der Provence

0
Warme Temperaturen und Sonnenschein in Südfrankreich: Beim morgendlichen Warm-up legte die Greaves-Truppe in Le Castellet vor. Dahinter platzierte sich Oak-Morgan vor der Oreca-Armada. Porsche war in der GT-Riege tonangebend.

Aston Martin: Britischer Pferdeflüsterer?

0
Konkurrenz für Porsche und Ferrari? Die beiden Pferde aus Stuttgart und Maranello dominierten während der letzten Jahre im Galopp die GT-Szene. Aston Martin schickt sich nun an, mit dem Vantage GTE diese Zweisamkeit zu stören. Die Briten haben die Teilnahme an der Sportwagen-WM bestätigt.

Fotostrecke: Känguru-Slalom und australischer Regentanz

0
Audi trotzte in Bathurst allen Widrigkeiten. In der Qualifikation zirkelte sich Christopher Mies gekonnt um zwei Kängurus, welche die Fahrbahn kreuzten. Im Rennen entpuppten sich die Herren der Ringe als Regentänzer und triumphierten nach zwölf Stunden über Mercedes und Ferrari.

Fotostrecke: Gulf Racing übt in Magny-Cours

0
Die SWM-Gemeinde ist zurzeit eifrig am Testen. Auch die Equipe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Gulf Racing Middle East, stellte ihre neuen Lola-Boliden letzte Woche auf die Probe. Im Süden von Nevers spulten die noch in schwarz geholten Coupés ihre ersten Runden ab.

Oreca-Test: Ayari dreht erste Runden mit neuem Prototyp

0
Neuer Oreca 03 erstmals auf der Piste: Soheil Ayari absolvierte mit dem überarbeiteten Prototyp aus der französischen Sportwagen-Schmiede ein erste Testfahrt in Le Castellet. Nebst der Aerodynamik-Konfiguration lag der Fokus außerdem auf der Beständigkeit des Fahrzeugs.

Porsche: Le-Mans-Wiederkehr bereits nächstes Jahr

0
Rekordgewinner Porsche hat keine Zeit zu verlieren. Anlässlich der Le-Mans-Offensive im Jahr 2014 schickt der Stuttgarter Konstrukteur bereits in der nächsten Saison werksseitig einen Gran-Turismo-Boliden ins Rennen. Indes beginnt das LMP1-Testprogramm in Übersee.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,038FansGefällt mir
756FollowerFolgen