DTM: Jack Aitken feiert Start-Ziel-Sieg in Zandvoort

28
Jack Aitken ist wieder DTM-Tabellenführer | © Daniel Stauche

Fehlerfreier Start-Ziel-Sieg für Jack Aitken bei der DTM in Zandvoort. Der Brite fuhr von der Poleposition aus zu einem Sieg. Seine Führung konnte zu keinem Zeitpunkt ernstlich in Frage gestellt werden. Damit ist Aitken auch wieder Tabellenführer. Dahinter fuhren René Rast und Arjun Maini ins Ziel.

Jack Aitken hat das erste DTM-Rennen des Wochenendes in Zandvoort gewonnen. Der Brite in Diensten von Emil Frey Racing fuhr von der Poleposition ungefährdet zum Sieg. Platz zwei holte sich René Rast nach einer starken Aufholjagd. Auf den dritten Platz kam Arjun Maini, der nach langer Zeit wieder einen Podestplatz in der DTM feiern durfte.

Durch den heutigen Rennsieg übernimmt Aitken wieder die Tabellenführung von Kelvin van der Linde. Aitken war bereits im Auftaktrennen in Oschersleben siegreich. Van der Linde ließ nach dem starken Wochenende in der Lausitz mit Platz 13 Federn. Sein Teamkollege Ricardo Feller, bis heute Tabellen-Zweiter, kam nicht über Platz acht hinaus.

Mit einer Aufholdjagd von Startplatz sieben ging René Rast als Zweiter durch das Ziel. Er profitierte nicht zuletzt von einem fehlerfreien Boxenstopp seiner Schubert-Mannschaft. Dies blieb Clemens Schmid verwehrt, ebenso wie der Podiumserfolg. Trotz bester Chancen mit Startplatz zwei, kam der Österreicher nach einem verkorksten Boxenstopp auf Platz vier ins Ziel. Maini hielt seine Startposition drei bis ins Ziel.