ELMS in Le Castellet: Prema Racing debütiert und siegt beim Saisonauftakt

58
Prema Racing war beim Debüt siegreich | © European Le Mans Series

Dank einer fehlerfreien Leistung hat Prema Racing den Sieg beim Saisonauftaktrennen der Europäischen Le-Mans-Serie in Le Castellet davongetragen. Beim Zieleinlauf verwalteten Ferdinand Habsburg, Lorenzo Colombo und Louis Delétraz einen Zehn-Sekunden-Vorsprung.

Prema Racing hat das Saisoneröffnungsrennen der Europäischen Le-Mans-Serie in Le Castellet gewonnen.Von Startplatz drei losgefahren, übernahmen Ferdinand Habsburg, Lorenzo Colombo und Louis Delétraz im mittleren Veranstaltungsabschnitt die Führungsposition auf dem Circuit Paul Ricard, welche das Oreca-Fahrergespann bis zur Zieleinfahrt verteidigte. Beim Abwinken des Wettbewerbs betrug der Vorsprung des debütierenden Teams ungefähr zehn Sekunden.

Platz zwei belegte Algarve Pro Racing mit der Besatzung Bent Viscaal und Sophia Flörsch. Das Siegertreppchen auf dem südostfranzösischen Hochgeschwindigkeitskurs vervollständigte das Panis-Racing-Trio Nicolas Jamin, Julien Canal und Job Van Uitert. Die Pro-Am-Wertung entschied wiederum Racing Team Turkey zu seinen Gunsten. Im Cockpit lösten Salih Yoluc, Jack Aitken und Charlie Eastwood einander ab.

Sowohl in der LMP3-Klasse als auch in der GTE-Divison fiel die Entscheidung im Wettstreit um den Siegerpokal während der letzten Runde. Im LMP3-Wettbewerb reklamierte schlussendlich Cool Racing den Erfolg für sich. Am-Ligier-Steuer: Maurice Smith, Michael Benham und Malthe Jakobsen. Derweil machte Rinaldi Racing mit seinen Ferrari-Piloten Pierre Ehret, Nicolas Varrone und Memo Gidley das GTE-Rennen.

Die nächste ELMS-Begegnung findet im Mai im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola statt. Der zweite Saisonlauf ist zugleich die Generalprobe für die 24 Stunden von Le Mans.