Long Beach: Action Express Racing siegt erneut

65
Action Express Racing setzte seinen Aufwärtstrend fort | © IMSA

Action Express Racing hat auch den Grand Prix von Long Beach gewonnen. Felipe Nasr und Pipo Derani fuhren ihren dritten Sieg im vierten Rennen ein. Corvette und Lamborghini setzten sich in den GT-Klassen durch.

Felipe Nasr und Pipo Derani haben das dritte Rennen innerhalb von vier Läufen in der IMSA SportsCar Championship gewonnen. Das Duo von Action Express Racing dominierte das gesamte Rennwochenende des Long Beach Grand Prix. In der Endabrechnung kreuzte man die Ziellinie knapp zehn Sekunden vor Chip Ganassi Racing. Durch den erneuten Rennsieg haben Nasr und Derani nur noch 19 Punkte Rückstand auf Wayne Taylor Racing in der Meisterschaft.

Filipe Albuquerque und Ricky Taylor haben mit Platz vier Schadensbegrenzung betrieben. Vor dem besten Acura ARX-05 kam JDC-Miller Motorsports ins Ziel. Mazda komplettierte die besten Fünf. Meyer Shank Racing kam aufgrund eines Unfalls nicht ins Ziel.

In der GTLM-Klasse war Corvette Racing wieder WeatherTech Racing überlegen. Dieses Mal siegten Tommy Milner und Nick Tandy vor Antonio García und Jordan Taylor. Mathieu Jaminet und Cooper MacNeil wiesen ein Defizit von einer Runde auf.

Bei den GTD-Fahrzeugen durchbrach Paul Miller Racing seine Sieglos-Serie. Bryan Sellers und Madison Snow beendeten ihre Durststrecke von 18 Monaten. Ihr letzter Sieg datierte auf die 24 Stunden von Daytona 2020. Pfaff Motorsports und Wright Motorsports rundeten das Podest ab.