Spa 24: Erneute Trainingsbestzeit für Audi Sport Team WRT

190
Das Team WRT bleibt in Spa das Maß der Dinge | © Ralf Kieven

Kelvin van der Linde, Dries Vanthoor und Charles Weerts haben die Tagesbestzeit weiter nach unten geschraubt. Mit 2:18,787 Minuten führte das Audi-Trio vom Team WRT auch das zweite Training der 24 Stunden von Spa-Francorchamps an. Platz zwei ging an Garage 59 vor Walkenhorst Motorsport.

Das Audi Sport Team WRT untermauert die Favoritenstellung für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps. Auch im zweiten Qualifying fuhren Kelvin van der Linde, Dries Vanthoor und Charles Weerts die schnellste Rundenzeit. Das Audi-Werksfahrertrio benötigte 2:18,787 Minuten für die schnellste Runde. Damit waren sie rund 0,3 Sekunden schneller als im ersten Training. Außerdem waren sie die einzige Besatzung, die schneller als 2:19 Minuten fahren konnte.

Auf den zweiten Platz mit 0,352 Sekunden Rückstand kamen Chris Goodwin, Alexander West, Charlie Eastwood und Marvin Kirchhöfer mit einem Aston Martin Vantage AMR GT3. Gleichzeitig war die Besatzung damit an der Spitze der Pro-Am-Klasse. Nur drei Hundertstelsekunden langsamer waren Sheldon van der Linde, David Pittard und Marco Wittmann im BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport.

- Anzeige -

Auf die Positionen vier und fünf fuhr ein Porsche-Duo der Teams GPX Martini Racing und Rutronik Racing. Beide Autos wurden mit 2:19,198 Minuten exakt zeitgleich gemessen. Lediglich vier Tausendstelsekunden langsamer war das Team AKKA-ASP mit einem Mercedes-AMG GT3 Evo.

Die siebente Gesamtposition ging an das einzige Bentley-Team im Feld: CMR aus Frankreich. Das im Silver-Cup gemeldete Fahrzeug erreichte eine Zeit von 2:19,228 Minuten. Klassenkonkurrent Winward Racing war 0,002 Sekunden langsamer und erreichte damit Gesamtrang acht. Die besten zehn runden das Audi Sport Team Saintéloc Racing mit einem Audi R8 LMS Evo und JOTA mit einem McLaren 720S GT3 ab.