Spa 24: Die Herausforderer

1005

Dass eine Favoritenanalyse nicht ohne die Herausforderer auskommt, versteht sich von selbst. SportsCar-Info hat das Teilnehmerfeld der 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf Teams untersucht, die imstande sind ihre bisherigen Leistungen zu übertreffen und dadurch auf dem Podest zu landen oder sogar den Sieg einzufahren.

Die Krux von Werkseinsätzen ist, dass die Teams sich oftmals erst mit Beginn der eigentlichen Veranstaltung wirklich kennenlernen und zusammenfinden müssen, teils auch mit einer unbekannten Mannschaft. Zwar ist dies von einem Werksfahrer zu erwarten, andererseits macht es den Job damit nicht einfacher. Besonders Audi verändert dennoch regelmäßig die Besatzungen der Werkswagen und stellt die Teams damit jedes mal vor eine Anpassungsaufgabe.

- Anzeige -

Auf der anderen Seite gehören zu den Herausforderern auch zwei besondere Geschichten. Rutronik Racing bestreitet erst das zweite 24-Stunden-Rennen der Teamgeschichte, ist das erste Mal in Spa-Francorchamps am Start und noch nie in der GT World Challenge Europe unterwegs gewesen. Die letzten beiden Punkte treffen auch auf Schnabl Engineering zu, allerdings hat das Team zudem die Challenge, in nur vier Tagen ein Rennen auf höchstem Niveau vorzubereiten.

#3 Schnabl Engineering | Porsche 911 GT3 R
#18 KCMG | Porsche 911 GT3 R
#21 Rutronik Racing | Porsche 911 GT3 R
#25 Audi Sport Team Saintéloc | Audi R8 LMS Evo
#35 Walkenhorst Motorsport | BMW M6 GT3
#37 Audi Sport Team WRT | Audi R8 LMS Evo
#51 Iron Lynx | Ferrari 488 GT3 Evo
#66 Audi Sport Team Attempto | Audi R8 LMS Evo
#88 AKKA-ASP | Mercedes-AMG GT3 Evo
#114 Emil Frey Racing | Lamborghini Huracán GT3 Evo